Kraftvoll aus der Krise
Zukunftschancen und Strategien

Die gegenwärtige Krise bietet die Gelegenheit für einen Neubeginn, bei dem Solidarität und Nachhaltigkeit mehr zählen als kurzfristiger Profit und Raubbau auf Kosten kommender Generationen. Politik, Wirtschaft und Gesellschaft können jetzt die wirtschaftliche Erholung „nachhaltig“ zum Erfolg führen. Diese einmalige Chance für einen Neustart unserer Volkswirtschaft dürfen wir nicht verpassen.
Kreativer Aufbruch in eine resiliente Wirtschaft
Mehr geht nicht. Aber besser! Stephan Grabmeier und Harry Gatterer über die Wirtschaft nach Corona

Am Scheideweg der Wirtschaftsgeschichte ist es an uns UnternehmerInnen: Wollen wir mit viel Kraft, Lobbyismus und Geld ins endliche Spiel zurück — oder nutzen wir das Momentum und prägen eine neue Wirtschaft?
Euer “Normal” zerstört unsere Zukunft - ein Plädoyer der jungen Generation
Zukunft im Ausverkauf?!

Der Normalzustand unserer Wirtschafts- und Lebensweise ist ein explosives Gemisch aus sozialen, ökologischen und humanitären Krisen. Indem wir sie vertagen, verschärfen wir sie und machen sie unberechenbarer. Gerade bei der Klimakrise läuft uns die Zeit davon, mit einem radikalen Umsteuern das Schlimmste zu verhindern.
Erstaunlich, was alles geht
„Unmöglich“ ist vieles nur in unseren Köpfen. Christian Conrad berichtet aus dem Home-Office.

Auf einmal geht Homeoffice. Viele Firmen, die sich vor der Corona-Krise gegen Neuerungen sträubten, sind innerhalb kürzester Zeit in der Lage, große Teile der Belegschaft von Zuhause aus arbeiten zu lassen. Für viele andere digitale aber auch analoge Themen gilt das Gleiche wie für das Homeoffice.
Szenarien für das globale Währungssystem der Zukunft
Neue Studie zu Weltwirtschaftsordnung veröffentlicht

Lieferketten kollabieren, Firmen schließen, Massenarbeitslosigkeit. Covid-19 hat eine globale Finanzkrise ausgelöst und zwingt Staaten zu nie dagewesenen Rettungsaktionen. Damit nicht genug. Die Krise stellt die Hegemonie des US-Dollars in Frage und könnte das globale Währungssystem neu definieren.
Die Welt nach Corona
Studien und Zukunftsperspektiven

Was kann die Welt aus Krisen lernen? Das wird zur entscheidenden Frage, wenn die Zeit der akuten Krisenbewältigung vorbei ist. Nachhaltigkeit könnte der Schlüssel für eine resilientere Wirtschaft sein, in der vorsorgender Naturschutz und angemessenes Wachstum keine Gegensätze sind.
Post-Corona Recovery Programme:
No Going Back

Extent of damage that Corona pandemic is causing the world is just mind boggling. However despite this massive damage it offers us an unparalleled opportunity.
Manifest „Keinen Schritt zurück“ an deutsche Spitzenpolitiker versandt
Friedensnobelpreisträger Yunus fordert Regierungen zum radikalen Umdenken auf

„Ich bin davon überzeugt, dass uns eine einfache, einheitliche globale Entscheidung ungemein helfen würde: Eine klare Weisung, dass wir nicht dahin zurück wollen, woher wir gekommen sind. Wir dürfen im Zug des Wiederaufbaus nicht vom Regen in die Traufe springen".
Star Trek und was wir dringend aus der Corona-Krise lernen sollten
Diese wesentlichen Punkte werden in der "Welt danach" relevant sein!

In 15 Minuten Lesezeit erhalten Sie vom Ökonomie-Physiker, Querdenker, Musiker und Autor Dr. Mario Buchinger Gedankenimpulse zur langfristigen Zukunft, abseits des üblichen Management-Blablas.
The Post-COVID-19 World
Riding the wave of opportunity

The COVID-19 pandemic has upended life as we know it. People are dying. Economies are in freefall. Business is struggling to survive. We are all incarcerated.
Etwas mehr Weitsicht – bitte!
All das, damit nachher das Hamsterrad noch schneller läuft?

Der Zukunftsgestalter Fritz Lietsch fordert mehr Weitsicht und Wagemut. Mehr Bereitschaft, rechtzeitig Neuland zu betreten und wirklich Verantwortung zu übernehmen.
„Es ist alles viel langsamer und viel natürlicher und fühlt sich gut an.“
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde sammelt Erfahrungsberichte zur Corona-Krise im Logbuch der Veränderungen

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberwalde lädt Bürgerinnen und Bürger ein, ihre Beobachtungen in einem persönlichen Logbuch festzuhalten, um gesellschaftlichen Wandel in Zeiten der Corona-Pandemie zu dokumentieren. Alle können ohne Anmeldung oder Registrierung teilnehmen und mitforschen unter: www.logbuch-der-veraenderungen.org
Lebensmanifest
Ein Appell an die österreichische Bundesregierung

Eine Gruppe von Menschen aus Institutionen der österreichischen Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft hat sich mit diesem Appell („Lebensmanifest“) an die Politik gewandt, um die Chancen wahrzunehmen, die sich aus dem „Neustart“ nach der aktuellen Krise ergeben. Das #Lebensmanifest kann noch unterschrieben werden.
Vom Konjunktur- zum Transformationspaket:
Offener Brief für ein Neues Wirtschaftswunder

Breites Bündnis ruft dazu auf, die langfristigen Zukunftsherausforderungen nicht aus den Augen zu verlieren: die Klimakrise, das Artensterben, zunehmende Fluchtbewegungen, ein instabiles Finanzsystem und festgefahrene Volkswirtschaften, die für Krisen dieses Ausmaßes nicht gerüstet sind.
Corona und Green Deal: Beschleunigen, nicht bremsen
"Die jetzt bekannt gewordenen Pläne, den Green Deal auszubremsen, sind darum Gift für Konjunktur, Klima und zukunftssichere Jobs".

Mit dem Green Deal hatte die EU endlich ein Konzept vorgelegt, das die Wirtschaft in Europa unabhängiger macht und damit auch für Krisenzeiten besser aufstellt. "Die Corona-Krise für den Rollback nutzen - das ist die Agenda der üblichen Klimaschutznörgler aus dem Lager der Bremser und Blockierer".
Nur der Wandel kann eine weitere Vollbremsung vermeiden.
Und diese Zeit ist nun gekommen!

Gedanken von Norbert Lux, Initiator und Geschäftsführer der GREEN BRANDS Organisation. Das große Hamsterrad stoppte plötzlich und hat uns alle aus der Bahn geworfen. Nun haben wir alle Zeit, über die Zukunft und die Vergangenheit in aufgezwungener Ruhe nachzudenken. Und das ist gut so!
Hilfe gegen den Virus – Hilfe gegen das Fieber
Unternehmen, die jetzt Geld bekommen, sollten sich einem Kodex zur Rettung des Planeten und zu einem neuen, verantwortungsbewussten Wirtschaften verpflichten.

Wo bleibt die Bettruhe einer überhitzen Raubtierökonomie, wo bleiben die Wadenwickel einer fürsorglichen Bevölkerung? Wo bleiben die entscheidenden Eingriffe zur Beseitigung der Entzündungsherde, wie etwa unseres Geld- und Finanzsystems?
Zeit für einen Neubeginn
Fünfzehn Lehren aus Corona - 11 bis 15

Der Philosoph Christoph Quarch sieht das Virus als Lehrer und schließt mit einem Hölderlin-Zitat: "Nah ist und schwer zu fassen der Gott. Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch".
Soziale Schieflagen verhindern, Wirtschaft #Fairwandeln
Mit einem sozial-ökologischen Umbau aus der Krise

BUND und IG Metall sprechen sich gemeinsam für einen sozial-ökologischen Umbau der Wirtschaft als nachhaltigen Weg aus der Krise aus. „Wir teilen die Vision eines guten Lebens für alle. Dieses Leitbild eint uns, auch in Krisenzeiten".
Corona als Chance für einen Systemwechsel
Fünf konkrete Anregungen aus Tamera

Leila Dregger befasst sich seit vielen Jahren mit den Themen Frieden, Ökologie, Gemeinschaft und Frauen. Sie sieht in der aktuellen Krise besorgniserregende Entwicklungen hin zu totalitären Gesellschaften, gleichzeitig aber auch Beispiele von Mut und Solidarität. Und das Aufatmen der Natur.
Gute Nachrichten
Die Chancen der Krise

Für viele Menschen ist bleierne Ruhe eingetreten. Leider ungewollt, verursacht durch ein Virus. Für viele verängstigend. Zukunftsgestalter und Visionär Fritz Lietsch sieht Chancen für einen Neubeginn, bei dem Solidarität und Nachhaltigkeit mehr zählen als Profit und Raubbau auf Kosten kommender Generationen.
Zeit für einen Neubeginn
Fünfzehn Lehren aus Corona - 6 bis 10

Der Philosoph Christoph Quarch sieht das Virus als Lehrer, denn: "Wir müssen unsere Selbstverständlichkeiten und unser Selbstverständnis auf den Prüfstein stellen: unser Verhältnis zur Natur, unser Verhältnis zu anderen Menschen, unsere Ökonomie, unsere Politik, unsere privaten Prioritäten."
Das Sabbatjahr
Die Chancen der Krise JETZT! nutzen

Was ist wirklich systemrelevant? Zukunftsgestalter und Visionär Fritz Lietsch ruft dazu auf, Rettungsgelder richtig zu nutzen, jetzt wirkliches Neuland zu betreten und Mut zu zeigen für ein gesellschaftliches Experiment.
„Klimaschutz und Corona lassen sich nicht gegeneinander aufrechnen"
Corona: Transformationsfonds für solidarischen und ökologischen Neustart der Wirtschaft

Während die Soforthilfen für die Unternehmen anlaufen, kommt die Debatte um mögliche Konjunkturpakete nach der Krise in Fahrt. Der Bundesverband der grünen Wirtschaft schlägt vor, den Neustart der Wirtschaft mit sozialen Aspekten und Umwelt- und Klimaschutz zu verbinden.
Ein Masterplan für Deutschland und Europa
Prof. Gege schlägt Future-Investitionsprogramm vor, das durch solidarisches privates Kapital finanziert werden könnte.

Der Wiederaufbau der Wirtschaft wird umso besser gelingen, je mehr Aspekte des Nachhaltigen Wirtschaftens in die Programme und Projekte integriert werden. Diese Chancen für eine zukunftsfähigere, klimabewusstere und nachhaltigere Gesellschaft sollten wir nutzen.
Warum gibt es so viele Ichlinge? [30.03.2020]
Die Corona-Krise könnte uns lehren, dass das Wir wichtiger ist als das Ich
Corona-Pandemie: „Wir brauchen künftig Technologien, die nicht alles auf eine Karte setzen“ [30.03.2020]
Interview mit Armin Grunwald, Experte für Technikfolgenabschätzung, zu den gesellschaftlichen und technischen Folgen der Krise
Keine Angst vorm Fliegen [25.03.2020]
Wohin und wie soll es weitergehen? Wenn nicht jetzt, wann dann?
Weckruf zum Überdenken der Globalisierung [25.03.2020]
Vorsitzender des BUND Naturschutz wendet sich mit Videobotschaft an die Öffentlichkeit
Die Welt nach Corona [23.03.2020]
Die Corona-Rückwärts-Prognose: Wie wir uns wundern werden, wenn die Krise "vorbei" ist
WirvsVirus [23.03.2020]
EIKONA unterstützt Krisen-Lieferkettenmanagement mit kostenloser Plattform OpenLogistics.net
Zeit für einen Neubeginn [20.03.2020]
Fünfzehn Lehren aus Corona
Ambitionierter European Green Deal muss auch Grundlage für angekündigte EU-Konjunkturpakete zur Bewältigung der Corona-Krise sein [19.03.2020]
Stiftungen appellieren an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen für ambitionierten Klimaschutz
ES KÖNNTE SEIN..... [18.03.2020]
Eine andere Sicht der Krise
Neues Systemdenken für Gesundheit und Resilienz [18.03.2020]
In der Katastrophe zeigt sich nicht nur das wahre Gesicht der Menschen, sondern auch des Systems.
Krise als Chance [18.03.2020]
Schnelle Liquiditätshilfen für Selbstständige und KMU sind wichtig. Mittelfristig sind Investitionen in grüne Märkte der richtige Weg.
Gemeinsam verändern wir die Zukunft! [18.03.2020]
Die Transformation unserer Wirtschaft wird nun durch die aktuelle Krise zwar extrem beschleunigt, wäre aber ohnehin notwendig gewesen.
Corona-Krise: Bocholter Fahrradspezialist priorisiert Solidarität statt Profit [15.03.2020]
Geschäftsführung fordert gelebte Solidarität mit den Schwächeren der Gesellschaft
     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Pioniere & Visionen

75 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte - ein Grund zum Feiern?
Für Christoph Quarch ein Anlass zu einer leidenschaftlichen Kampagne für den Humanismus bei gleichzeitigem Abschied vom Neoliberalismus.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Aufstand der Demokraten

DFGE und EcoVadis: Strategische Partnerschaft um drei Jahre verlängert

Auch zwei Jahre nach Kriegsbeginn:

Europa im Wandel

Mit Grüner Anreise in den Osterurlaub

Gemeinsam für 1,5 °C!

Advantech sichert sich einen Platz unter den weltweit 5% der besten nachhaltigen Unternehmen

Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Engagement Global gGmbH
  • toom Baumarkt GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Kärnten Standortmarketing
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH