Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Kebony veröffentlicht ersten Nachhaltigkeitsbericht

Führender Produzent von umweltfreundlichem Holz startet Nachhaltigkeits-Roadmap

Kebony, der weltweit führender Hersteller von nachhaltigem Holz, hat jetzt mit der Veröffentlichung seines Nachhaltigkeitsberichts für 2021 sein Engagement für die Herstellung attraktiver, haltbarer und umweltfreundlicher Produkte bekräftigt. Inspiriert vom dem Berichtsrahmen der GRI-Standards bietet der Bericht eine transparente Bewertung der Umweltauswirkungen von Kebony, um seine Nachhaltigkeit zu zertifizieren. Der Nachhaltigkeitsbericht bietet unter anderem einen Überblick über Kebonys Werte, Verbesserungsinitiativen, Gleichheit und Sicherheit am Arbeitsplatz und die Rolle im Bereich Nachhaltigkeit. Trotz seiner nachhaltigen Ausrichtung erkennt Kebony an, dass mehr getan werden kann, um als Unternehmen vollständige Nachhaltigkeit zu erreichen. Der öffentlich zugängliche Bericht markiert den Beginn einer neuen Nachhaltigkeits-Roadmap, für die Kebony Verantwortung übernehmen und versuchen wird, wirklich positive Veränderungen herbeizuführen. 

© Kebony
Kebony arbeitet an diesen Zielen:
  • Kebonys Nachhaltigkeitsbericht 2021 steht auf der Website www.kebony.de zum Download bereit.Beschaffung von nachhaltigem Holz näher an den Märkten
  • weitere Verringerung des CO2-Fußabdrucks
  • sich in allen Belangen verbessern und negative Klimaauswirkungen weiter verbessern
  • in Bezug auf Governance und Sicherheit mit gutem Beispiel vorangehen
  • für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen und Abfällen sorgen
Norman Willemsen, Chief Executive Officer von Kebony, kommentierte die Veröffentlichung des Nachhaltigkeitsberichts von Kebony wie folgt: „Mehr denn je erleben wir wichtige disruptive Trends in der Bauindustrie, die zu einem Bedarf an mehr, sichereren und umweltfreundlicheren Produkten führen. Dieser Trend stärkt die Position von Kebony als weltweit führendes Unternehmen für nachhaltige Holzmodifikationstechnologie. Wir sind davon überzeugt, dass eine Holzbaurevolution auf dem Vormarsch ist."

© Kebony
Kebony hat seinen Hauptsitz in Norwegen und stützt sich auf Holzmodifizierungstechnologien, die es ermöglichen, ein verbessertes Holz von höchster Qualität zu produzieren, das sowohl umweltfreundlich als auch kostengünstig ist. Die Kebony® Technologie verwandelt nachhaltige Holzarten wie Kiefer dauerhaft in Kebony Holz mit Eigenschaften, die denen früherer tropischer Harthölzer vergleichbar und teilweise sogar überlegen sind. Dieses einzigartige umweltfreundliche Verfahren ist auch eine überlegene Alternative zur traditionellen Holzbehandlung, die auf der Imprägnierung mit Bioziden (Holzschutzmitteln) basiert.

Kebony lenkt die Notwendigkeit der Entwaldung effektiv durch die Modifizierung von nachhaltig gewonnenem Holz um und handelt mit einem umweltfreundlichen Bewusstsein und einem klaren Fokus auf seine ESG-Bemühungen. Unter Verwendung der UN-Nachhaltigkeitsziele als Rahmen bewertet der Nachhaltigkeitsbericht die Auswirkungen von Kebony auf die Umwelt, identifiziert Maßnahmen, die ergriffen werden, um diese weiter zu minimieren, und stellt die Verantwortlichkeit für bestimmte Kriterien sicher.

Über Kebony
Kebony ist ein norwegisches Unternehmen mit dem Ziel, die führende Holzmarke und das führende Technologieunternehmen zu werden. Unterstützt durch bewährte Holzmodifikationstechnologien produziert es ein verbessertes Holz von höchster Qualität, das sowohl umweltfreundlich als auch kostengünstig ist. Die Kebony® Technologie verwandelt nachhaltige Holzarten wie Kiefer dauerhaft in Kebony Holz mit Eigenschaften, die mit denen wertvoller tropischer Harthölzer vergleichbar und teilweise sogar überlegen sind. Dieses einzigartige umweltfreundliche Verfahren ist auch eine überlegene Alternative zur traditionellen Holzbehandlung, die auf der Imprägnierung mit Bioziden (Holzschutzmitteln) basiert. Die patentgeschützten Produktionsverfahren des Unternehmens führen zu Produkten, die erhebliche Verbesserungen in Haltbarkeit und Dimensionsstabilität bieten und gleichzeitig sehr attraktiv sind. Die Kebony Produkte eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungen und Designs – sowohl für Innen- als auch für Außenanwendungen. Im Oktober 2021 gab Kebony den Abschluss einer Investitionsrunde in Höhe von 30 Mio. EUR unter der Führung von Jolt Capital und Lightrock bekannt.

1997 wurde das norwegische Unternehmen Kebony AS in Oslo gegründet, um eine Erfindung des kanadischen Professor Marc H. Schneider weiter zu entwickeln und zu vermarkten: die Kebony-Technologie. Seine Idee findet sich im Namen des Unternehmens und des von ihm entwickelten Holzes wieder. Er suchte und fand: „THE KEY TO EBONY – Den Schlüssel zum Ebenholz". 

Die Pilotproduktion ging 2003 in Betrieb. In den Jahren 2004 bis 2007 sammelte Kebony als Zulieferer diverser Bauprojekte in Norwegen wertvolle Erfahrung, bevor im Jahr 2009 eine Produktionsstätte auf industriellem Niveau gebaut und mit dem weltweiten Export begonnen wurde. Heute ist Kebony die verlässliche Alternative zu gefährdetem tropischen Hartholz sowie zu mit Giftstoffen behandeltem Holz. Die einzigartige Technologie verbessert dauerhaft die Eigenschaften von weichen Holzarten und verleiht ihnen Charakteristiken, die denen der besten Harthölzer in nichts nachstehen.

Der Hauptsitz von Kebony befindet sich in Oslo, produziert wird in Skien und in Kallo bei Antwerpen. Mit derzeit rund 70 Mitarbeitern verfügt Kebony AS über Tochtergesellschaften in Norwegen, Dänemark und Schweden, sowie einem breiten internationalen Vertriebsnetz. Wichtige Märkte sind Deutschland, Frankreich, Großbritannien und die USA.  Die Eigentümer des innovativen Unternehmens sind Venture Capital und Private Equity Investoren aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Norwegen.

Kontakt: MARKENQUARTIER, Ines Iwersen | ines.iwersen@markenquartier.de | www.kebony.de

Wirtschaft | Branchen & Verbände, 04.05.2022

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Belebung des Arbeitsmarktes durch Leistungskürzungen für Arbeitsunwillige?
Christoph Quarch sieht die Lösung des Problems nicht in Sanktionen sondern im Steuerrecht
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Engagement Global gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • circulee GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Kärnten Standortmarketing