BEE_Sommerfest_2024

Zühlke stärkt Stakeholder-Commitment in neuem Report

In einem gruppenweiten Corporate Responsibility Report setzt die internationale Innovationsdienstleisterin die Basis für einen positiven Wandel, gemeinsam mit Partnern und Kunden

Zühlke veröffentlicht ihren ersten Corporate Responsibility Report. Dieser neue Bericht befasst sich mit Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit und Themen wie Diversität & Inklusion, Geschäftsethik, Produktqualität & -sicherheit, Cybersecurity sowie Customer Experience.
Der neue Corporate Responsibility Report der Zühlke © Zühlke"Mit dem Bericht zeigen wir, was Verantwortung für uns als Technologieunternehmen bedeutet", kommentiert Christoph Bröcker, Head of Sustainability der Zühlke Gruppe. "Dies hat vor allem zwei Gründe: Zum einen dem offenen Austausch mit unseren Stakeholdern, zum anderen die Gegenüberstellung unserer Aktivitäten mit Standards und Best Practices. Grundlegenden Wandel können wir nur gemeinsam erreichen."

Der Sustainability Compass – auf dem Weg in eine lebenswerte Zukunft
Der Corporate Responsibility Report basiert auf dem Zühlke Sustainability Compass. © Zühlke
Der Corporate Responsibility Report basiert auf dem Zühlke Sustainability Compass. Dieser orientiert sich an drei Handlungsfeldern: Projekte mit positiver Wirkung, eine nachhaltige Arbeitsweise und gesellschaftliches Engagement.

Projekte mit positiver Wirkung bezieht sich auf die Effekte, die Zühlke mit Kundenprojekten erzielen kann. Ein Beispiel hierfür ist die britische NHS Covid App, an deren Realisierung Zühlke federführend war. Im Rahmen der nachhaltigen Arbeitsweise kompensiert das Unternehmen seine Kohlenstoffemissionen und hat sich verpflichtet, Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Das gesellschaftliche Engagement um-fasst die Unterstützung von Partnerschaften, Branchenverbänden, Wohltätigkeitsorganisationen sowie regionale und lokale Initiativen z. B. durch Pro-Bono-Beratung, Freiwilligenarbeit und Fundraising.

Fabrizio Ferrandina, CEO der Zühlke Gruppe © ZühlkeFabrizio Ferrandina, CEO der Zühlke Gruppe über den neuen Bericht und den Zühlke Sustainability Compass: "Sowohl als Unternehmen als auch individuell tragen wir eine große Verantwortung gegenüber unserem Planeten und unseren Mitmenschen. Wir bei Zühlke glauben, dass Innovation und Technologie eine positive Kraft des Wandels für Wirtschaft und Gesellschaft sind. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, eine nachhaltige Zukunft zu planen und zu gestalten. Das ist die Verpflichtung, die wir in unserer Mission verankert haben und diese individuelle und kollektive Verantwortung nehmen wir sehr ernst.

Der Bericht zeigt auf, wo Zühlke ihre größte Einflussmöglichkeiten sieht, wie sie positive Veränderungen ermöglicht und was sie unternimmt, um negative Auswirkungen zu vermeiden oder zu reduzieren. Erfahren Sie mehr im vollständigen Bericht (englisch).

Zühlke – Empowering Ideas 
Wir sind überzeugt, dass Innovationen und technologischer Fortschritt unsere Wirtschaft und Gesellschaft positiv verändern können. Gemeinsam mit unseren Kunden arbeiten wir tagtäglich an nachhaltigen Lösungen für die Zukunft.
Zühlke ist ein weltweit tätiger Innovationsdienstleister. Wir kreieren neue Ideen und Geschäftsmodelle für unsere Kunden. Auf Basis neuester Technologien erschaffen und transformieren wir Dienstleistungen und Produkte – von der initialen Vision über die Entwicklung, die Produktion und die Auslieferung bis hin zum Betrieb.
Mit einem Erfahrungsschatz aus mehr als 10 000 Projekten in der Software- und Produktentwicklung erarbeitet Zühlke gemeinsam mit den Kund:innen zukunftsfähige Lösungen in unterschiedlichsten Branchen. In Österreich liegt der Branchenfokus auf den Bereichen Industrie und Konsumgüter, Pharma und Banking.  
 
Kontakt: Zühlke | Mag. Kristina Maria Brandstetter MBA | corporateresponsibility@zuehlke.com | www.zuehlke.com

Wirtschaft | Branchen & Verbände, 02.08.2022

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Was sagt die Debatte um die Cannabis-Legalisierung über unsere Gesellschaft?
Christoph Quarch empfiehlt den Blick auf andere Drogen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Abschlussbericht ACHEMA 2024

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

„Europa macht Hoffnung“

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Nachhaltige Zukunft gestalten: Green Tourism Camp 2024 vereint Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

Faber E-Tec auf der The Smarter-E

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • circulee GmbH