BEE_Sommerfest_2024

Kundenströme zu Coronazeiten automatisiert managen

Kundenzähler regelt Zugang zum Geschäft

Eine innovative Zürcher Agentur hat ein Produkt entworfen, mit dessen Hilfe Ladenbetreiber die Zahl der Personen im Geschäft einfach handhaben können. Eine App auf dem Mobiltelefon steuert den Einlass. Das hilft in Corona-Zeiten, den vorgeschriebenen Abstand zwischen den Personen zu gewährleisten.

Die App auf dem Mobiltelefon steuert den Einlass. © CountMeDie Trade Marketing Intelligence AG hat aus vorhandenen Materialien kurzfristig ein Produkt entwickelt, das die Kundenströme automatisiert regelt. Damit sollen die Betreiber von Einzelhandelsgeschäften laut einer Mitteilung des Unternehmens auf einfache Weise sicherstellen, dass sich etwa in Supermärkten nur eine begrenzte Anzahl von Kundinnen und Kunden aufhält. 

„Countme" soll das Infektionsrisiko gering halten und den dafür notwendigen Abstand zwischen den Kundinnen und Kunden gewährleisten. Dafür werden im Eingangsbereich zwei Stelen aufgestellt, die auf einer roten Schaltfläche „Stop" signalisieren, wenn die Obergrenze erreicht ist. Auf einer grünen leuchtet „Go" auf, wenn eine Person eintreten darf.
 
© CountMe
Die Plug-and-Play-Lösung kann autonom am Verkaufsort aufgestellt und mittels einer mitgelieferten Smartphone-App individuell konfiguriert werden. Wie es in der Mitteilung heisst, hätten die Betreiber von Geschäften damit „ein wertvolles Monitoring-Tool" zur Hand, „welches den stetigen Überblick über die aktuelle Kundenkapazität im Laden garantiert". Die App-Steuerung ermögliche auch eine umgehende und unkomplizierte Reaktion auf etwaige neue Massnahmen des Bundes. Dazu werden auf Wunsch auch Bodenmarkierungen geliefert. Ein kurzes Video veranschaulicht diese Lösung. Count-Me steht auch Deutschen Retailern zur Verfügung; laut dem Schweizer Unternehmen stehen genügend Tools zur Verfügung. 


Kontakt: Trade Marketing Intelligence AG, Simon Hoffmann | simon.hofmann@tm-i.ch | www.tm-i.ch

Wirtschaft | Branchen & Verbände, 15.04.2020

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

"Um die Gegenwart zu verstehen, müssen wir uns die Vergangenheit ins Bewusstsein zu rufen."
Christoph Quarch begrüßt die Feierlichkeiten zum D-Day in der Normandie.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Nachhaltige Zukunft gestalten: Green Tourism Camp 2024 vereint Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

Faber E-Tec auf der The Smarter-E

„The Levi Strauss & Co. European Distribution Center“:

Eine Investition in den eigenen Urlaub

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Kärnten Standortmarketing
  • circulee GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig