Rein in die Nische

Die Tofu Grafen

Nicht nur Vegetarier schwören auf die gesunden Inhaltsstoffe von Tofu. Schließlich lässt sich der aus Soja gewonnene "Bohnenquark" in endlos vielen Varianten zubereiten.

Köstlichkeiten aus deutschen Sojabohnen: Dörte und Freddy Ulrich leben als "Lords of Tofu".
Foto: © Lord of Tofu
Kein Wunder, dass Tofu in vielen asiatischen Ländern zu den traditionellen Grundnahrungsmitteln gehört. Dörte und Freddy Ulrich verarbeiten in ihrer "Hexerküche" regionale Bioland-Produkte zu pflanzlichen Spezialitäten und Gourmetprodukten, die sie unter dem Namen "Lord of Tofu" anbieten.

Innerhalb weniger Jahre hat sich aus einem kleinen Verkaufsstand, der 1995 auf dem Lörracher Wochenmarkt seinen Einstand feierte, ein mittelständischer Lebensmittelbetrieb mit fünf Mitarbeitern und professionellen Produktionsabläufen entwickelt. Längst beliefern die Ulrichs nicht mehr nur kleine Bioläden, sondern bedienen Großhändler europaweit. "Wir machen Tofu aus Überzeugung und mit Begeisterung", erläutert Dörte Ulrich. "Besonders viel Kreativität haben wir dabei entwickelt, neue Tofuvariationen zu kreieren: es gibt Tofu geräuchert, eingelegt oder gebacken, es gibt ihn in zig Formen, Geschmacksrichtungen und Konsistenzen, versehen mit ganz unterschiedlichen Zutaten, Kräutern und Gewürzen."

Besonders beliebt ist etwa der "Schwarzwälder Tofu". Er wird über frischem Tannen- und Fichtenholz geräuchert, was ihm sein charakteristisches Aroma und eine dunkle Kruste verleiht. Daneben gibt's zum Beispiel Tofu-Burger, Basilikum-Tofu, Tofu-Salami, Tofu-Fondue oder frittierten Tofu mit Drachenkopf. "Erst wenn es gut für Gesundheit und Natur ist und dabei auch noch gut schmeckt", erklärt die überzeugte Unternehmerin, "dann sind wir zufrieden."

www.lordoftofu.com

Klicken Sie hier um zu dem Artikel "Der Metzgermeister" zu gelangen.
Hier gelangen Sie zu dem Artikel "Der Ölprinz".

Quelle: FORUM Nachhaltig Wirtschaften Büro Süd
Wirtschaft | Branchen & Verbände, 08.11.2011
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2011 - Stadt der Zukunft erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
Hinweis: Pandemiebedingt verschoben!
10117 Berlin
24
JAN
2022
19. Internationaler digitaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Kraftstoffe der Zukunft 2022 – Navigator für nachhaltige Mobilität!
digital
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Digitalisierung

"Ask Delphi"- Bots können nur rechnen aber kein Gewissen ersetzen
Christoph Quarch will Entscheidungen ethischer Fragen nicht Algorithmen überlassen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Welche Vorteile haben Lowboards aus Massivholz?

Altreifenentsorgung: Kfz-Werkstätten können Vorreiter für Nachhaltigkeit sein

Eine Welt für Riace

Gemeinsam zur kommunalen Energiewende

ESG Vorreiterrolle bestätigt

Managed IT Services:

"Kraftstoffe der Zukunft": Abschied von Treibhausgasemissionen im Mobilitätssektor

Neues digitales Tool berechnet Klimaauswirkungen von Berufsbekleidung

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH