B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen
Erfolgreiche Partnerschaften mit Kommunen im Globalen Süden gesucht
Bewerbung ab sofort möglich

Zusammen mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Servicestelle Kommunen in der einen Welt (SKEW) von Engagement Global werden vorbildliche kommunale Partnerschaften zwischen deutschen Kommunen und ihren Partnerkommunen im Globalen Süden prämiert.
Goldene Gelegenheit: Durch EU-Verbrauch verursachte Entwaldung jetzt stoppen
Tropenwaldstiftung OroVerde startet mit mehr als 100 NGOs #Together4Forests, um die EU zum Handeln zu bewegen

Die im Amazonas-Gebiet wütenden Brände werden vorsätzlich gelegt, um Platz für großflächige industrielle Landwirtschaft zu schaffen. Die Nachfrage des EU-Marktes nach Rohstoffen aus den ehemaligen Waldgebieten gießt zusätzlich Öl ins Feuer. Die EU ist global betrachtet durch den Verbrauch von Fleisch, Milchprodukten, Soja als Futtermittel, Palmöl, Kaffee und Kakao für über 10 % der Waldzerstörung verantwortlich.
Hunger in Afrika
Allianz für eine Grüne Revolution in Afrika (AGRA) scheitert an selbstgesteckten Zielen

Die heute veröffentlichte Studie eines breiten zivilgesellschaftlichen Bündnisses belegt: Der AGRA-Ansatz ist an den eigenen Zielen gescheitert. Vierzehn Jahre nachdem die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung die Agrarallianz gegründet hat, hungern 30 Prozent mehr Menschen in den 13 AGRA-Schwerpunktländern und das Verschuldungsrisiko für Kleinbauern und -bäuerinnen hat sich erhöht.
Neue Bedarfsmodelle als Innovationstreiber
Wie viel Erde braucht der Mensch?

Diesen Titel trägt die bekannte Erzählung von Leo Tolstoi, in der Bauer Pachom, in seinem ständigen Bestreben, sein Eigentum zu vergrößern, die Chance bekommt, ein so großes Stück Land zu erwerben, wie er es innerhalb eines Tages zu Fuß zu umrunden schafft.
Earth Day 2020: Klimawandel, Wasserknappheit und Kunststoffabfälle sind die wichtigsten Anliegen der afrikanischen Jugend
81% zeigen sich besorgt über den Klimawandel, und die Mehrheit erwartet, dass die afrikanischen Nationen dem Klimawandel durch erneuerbare und saubere Energie begegnen

Die überwältigende Mehrheit der jungen Afrikaner äußerten sich in einer breit angelegten Umfrage, die 4.200 18- bis 24-Jährige in 14 afrikanischen Ländern befragte, dem "African Youth Survey 2020", ernsthaft besorgt über die Umweltschäden in ihren Ländern und auf ihrem Kontinent.
Corona-Folgen: Neue Welternährungskrise verhindern
Regierungen müssen koordiniert auf Basis des Menschenrechts auf Nahrung vorgehen.

Es gibt deutliche Anzeichen dafür, dass sich die Corona-Pandemie zu einer Welternährungskrise ausweitet. Schon jetzt sind arme Bevölkerungsgruppen besonders betroffen. Die Menschenrechtsorganisation FIAN Deutschland sieht die Staatengemeinschaft in der Pflicht, globale Gegenmaßnahmen einzuleiten.
Industrie 4.0: Automatisierung verstärkt gesellschaftliche Ungleichheit
Rechenmodelle belegen unerwartete Effekte

Die Automatisierung wird künftig zu mehr wirtschaftlicher und sozialer Ungleichheit führen – und das werden vor allem die Menschen mit geringer Qualifikation zu spüren bekommen. Auch die Arbeitslosigkeit wird bei diesen Beschäftigten langfristig gesehen steigen.
Tech Trends 2020: Das Zusammenspiel ist entscheidend
Wechselwirkungen von Technologie-Trends und Makro-Faktoren bilden die Basis für eine erfolgreiche Unternehmenstransformation

Kaum ein Unternehmen kann sich dem zunehmend komplexen technologischen Wandel entziehen. Von ethischer Verantwortung über Kooperationen zwischen IT- und Finanzfunktionen bis hin zum Einsatz von digitalen Zwillingen reichen die insgesamt sechs Trends, die der Tech Report identifiziert hat.
Klimakrise – die Ärmsten trifft es am härtesten
Wie sich fairer Handel und Klimaschutz ergänzen

Wie kann fairer Handel Armut bekämpfen? Oder wie können Verbraucher durch ihren Konsum soziale Gerechtigkeit, Wald- und Klimaschutz unterstützen? Antworten bekommen Besucherinnen und Besucher vom 17. bis zum 26. Januar auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.
Afrika ist ein Kontinent der Chancen
Minister Dr. Gerd Müller im forum-Interview zu den Herausforderungen und Chancen der Entwicklungszusammenarbeit

Am Rande des deutschen Nachhaltigkeitspreises traf forum den Bundesminister für wirtschaftliche ­Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller und fragte nach den Herausforderungen und Chancen der Entwicklungszusammenarbeit.
Die Sieger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises „Globale Partnerschaften“
Kommunale Partnerschaften und Unternehmenspartnerschaften

Bremen und die GLS Bank erhalten gemeinsam mit ihren Partnern Durban in Südafrika und Bio Foods aus Sri Lanka den Deutschen Nachhaltigkeitspreis „Globale Partnerschaften" 2020. Die Auszeichnung wird gemeinsam mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global vergeben. BMZ-Botschafterin für fairen Handel, Sara Nuru, überreichte die Preise in Düsseldorf.
ACTIVATE: The Global Citizen Movement
Neue Dokumentarserie schafft Aufmerksamkeit für das Engagement gegen extreme Armut

In Zusammenarbeit mit Global Citizen und RadicalMedia haben P&G und National Geographic die sechsteilige Dokumentarserie 'ACTIVATE: The Global Citizen Movement' produziert. Die Folgen der Dokumentarserie laufen ab dem 8. September immer sonntags um 21.50 Uhr auf National Geographic.
Neue Studie "Urbane Dörfer - wie digitales Arbeiten Städter aufs Land bringen kann"
So lassen sich neue Formen digitaler Arbeit mit dem Landleben verbinden

In Ostdeutschland kämpfen vor allem ländliche Gebiete fern der Großstädte mit Abwanderung und einem anhaltenden Bevölkerungsrückgang. Dieser Trend lässt sich nur stoppen, wenn die Dörfer sich neu erfinden und ein urbanes Klientel für sich begeistern.
New ISO standard for urban resilience in development
Helping local governments build safer and more sustainable urban environments

Urbanization is increasing, placing pressure on resources and infrastructure like never before. There’s no stemming the tide, so city leaders need to build resilience in order to cope. Work on a new International Standard for urban resilience, led by the United Nations, has just kicked off, aiming to help local governments build safer and more sustainable urban environments.
Lebensqualität in der EU steigt auf Kosten von Umwelt und Klima
Bericht analysiert, inwieweit die EU Fortschritte hin zu den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen erzielt hat

Das diesjährige EU Monitoring der UN-Nachhaltigkeitsziele zeigt: Wirtschaftlicher Aufschwung in der EU brachte Verbesserungen bei Beschäftigung, Armut, Wohnqualität und Gesundheit, führte aber auch zu steigendem Material-, Energie- und Flächenverbrauch.
Neue Studie: Afrikas demografische Vorreiter.
Wie sinkende Kinderzahlen Entwicklung beschleunigen.

Nirgendwo sonst auf der Welt wächst die Bevölkerung so rasch wie in Afrika. Die Versorgung der Menschen mit Nahrungsmitteln, Gesundheits- und Bildungsdienstleistungen sowie die Schaffung ausreichender Arbeitsplätze überfordert viele Staaten Afrikas schon heute. Doch einige regionale Vorreiterstaaten zeigen, wie eine umsichtige Demografiepolitik zu sinkenden Kinderzahlen beitragen kann und welche Faktoren dabei entscheidend sind.
Demokratie ist kein Selbstläufer
Neue WeCare-Ausgabe „Meine Stimme zählt!“ zu Digitaler Demokratie erschienen

In der Ausgabe „Meine Stimme zählt“ erzählt das Nachhaltigkeitsmagazins We Care die „Mords“ Geschichte der Demokratie und warum Opa immer zwei Zeitungen liest. Es zeigt dir, wie du Politik im Netz wirksam mitgestalten kannst und Trollen nicht auf den Leim gehst.
Erde 5.0
Die Zukunft provozieren

Klimawandel, Ressourcenvergeudung, Überbevölkerung, Hunger, Armut, tiefe soziale Ungleichheit – der Zustand des Planeten und seiner Ökosysteme ist denkbar schlecht. Mit Hilfe der Digitalisierung lassen sich die gravierenden Probleme der Welt jetzt angehen.
Lasst uns mehr verlangen
Ein Weckruf

Viele junge Menschen haben das Gefühl, einen riesigen Berg Probleme hinterlassen zu bekommen und bei Zukunftsfragen nicht mitreden zu dürfen. forum-Autor Justus Kammüller (29) hat ein paar Ideen, wie sich das ändern ließe. Ein Weckruf.
Der forum-Filmtipp: Von Bananenbäumen träumen
Ein Film über ein kleines norddeutsches Dorf mit großen Plänen

Dass in Deutschland bereits jetzt 75% Menschen in den Städten leben, ist ein Fakt. «Landflucht» ist das Stichwort. Auch das norddeutsche Dorf Oberndorf steht vor diesem Schicksal. Bis sich die Einwohner organisieren und beginnen von Bananenbäumen zu träumen..
Streitpunkt Wachstum
Wirtschaftsforscher legen neuen Konsensvorschlag vor

Das Wohlergehen weltweit hängt davon ab, ob es gelingt, die ökologischen Grenzen des Planeten einzuhalten. Der jüngste Klimabericht des Weltklimarats IPCC zum 1,5-Grad-Ziel zeigt die Dringlichkeit einer globalen gesellschaftlichen Transformation.
Pressegespräch mit Münchens Alt-Oberbürgermeister Christian Ude: "Effektive Entwicklungszusammenarbeit vermeidet Fluchtursachen - Erfahrungen aus Äthiopien"
Das Traditionsunternehmen Dallmayr trägt mit sozialem Engagement beispielhaft zur Schaffung von Arbeitsplätzen in ländlichen Regionen Äthiopiens bei

Ude ist überzeugt, dass effektive Entwicklungszusammenarbeit auf Augenhöhe und unter Mitwirkung der Betroffenen, wie er sie in den Projektgebieten von Menschen für Menschen beobachten konnte, Perspektiven für die Bevölkerung vor Ort schaffen und fördern kann. Dies gelte besonders unter den in diesem Jahr entstandenen neuen politischen Verhältnissen in Äthiopien.
Falsche Versprechungen in Berlin und Brüssel
Mittel für Entwicklungszusammenarbeit gehen zurück

Zum ersten Mal seit fünf Jahren gehen die Ausgaben der Europäischen Union für die Entwicklungszusammenarbeit zurück. Das zeigt der AidWatch-Bericht 2018 des Europäischen Dachverbandes entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen CONCORD, der am 18. Oktober 2018 in Brüssel vorgestellt wird.
Was bewegt Sie, wenn es um das Thema Nachhaltigkeit geht?
Weltweite Umfrage gestartet – jeder kann sich beteiligen.

Vor genau drei Jahren verabschiedete die UN Vollversammlung die Ziele für nachhaltige Entwicklung (UN Sustainable Development Goals, SDGs). Seitdem ist viel passiert – doch was davon nehmen die Menschen wahr? Wie zufrieden sind sie mit den erzielten Fortschritten? Und was bewegt sie, wenn es um das Thema Nachhaltigkeit geht?
Die Kraft der Wirtschaft in den Dienst des Gemeinwohls stellen
Menschen verändern die Welt - nicht das Geld

Wirtschaftswachstum wurde jahrzehntelang als einzig möglicher Weg zur Generierung von Arbeitsplätzen und zu einem besseren Lebensstandard gesehen. Inzwischen ist aber auch deutlich geworden, dass Menschen und Gesellschaften zunehmend unter den Nebenwirkungen dieses eindimensionalen Ansatzes leiden. Der Zermatt Summit will aufzeigen, wie die Wirtschaft dem Gemeinwohl dienen kann.
Where is sustainable development headed? [20.07.2018]
The idea of the most wide-ranging poverty alleviation and sustainability agenda ever
In Afrika wird es enger [08.07.2018]
Erwartete Verdopplung der Bevölkerungszahl von Subsahara-Afrika
Is there a future for Globalisation? [30.05.2018]
The narrative behind the defenders of free trade
Humanitäre Hilfe: SAS zeigt in den Daten, wo die Not am größten ist [16.04.2018]
SAS visualisiert als Analytics-Partner von Global GoalsCast Daten rund um Krisensituationen
Was unser Fischkonsum mit Ebola zu tun hat [24.10.2017]
Drei Jahre nach seinem Einsatz in Westafrika zieht ein erfahrener humanitärer Helfer Bilanz
UN: Zahl der Hungernden steigt um 38 Millionen - trotz Rekordernten [15.09.2017]
Zahl der Hungernden im vergangenen Jahr um 11% angestiegen
Satte Menschen statt satte Gewinne! [04.07.2017]
NGOs kritisieren Politik der G20
World Future Council veröffentlicht 'Bregenzer Erklärung' [02.04.2017]
Gipfeltreffen in Österreich: Experten erarbeiten Lösungen für die größten Herausforderungen unserer Zeit
Entwicklungszusammenarbeit - Hilfen bei der Markterschließung [21.03.2016]
Eine Vielzahl von Förderangeboten eignet sich, um Märkte in Entwicklungs- und Schwellenländern zu erschließen
Generation Y [01.07.2015]
Warum die Generation der goldenen Möglichkeiten Wirtschaft, Politik und Gesellschaft lautlos und stetig verändert
Weltzukunftsrat verbreitet Rezept gegen Hunger [17.02.2015]
Hamburger Stiftung bringt Know-How von Brasilien nach Namibia
Verzweiflung und Heilung [01.01.2015]
Der Fotograf Sebastiao Salgado war ein Chronist der Katastrophen und Krisen dieser Welt.
Europäische Unternehmen profitieren vom Handel mit Konfliktrohstoffen [10.12.2014]
Südwind fordert wirksame EU-Gesetzgebung für verantwortungsvolle Rohstoffbeschaffung von Unternehmen.
Bayer-Stiftung unterstützt ehrenamtliche Initiativen in Berlin [09.04.2014]
Bayer Cares Foundation und Herbert-Grünewald-Stiftung spenden rund 16.000 Euro
Junge Umweltbotschafter aus 19 Ländern zu Gast bei Bayer [18.11.2013]
Im Fokus: Nachhaltige Lösungen beim Umgang mit Lebensmitteln
"reporting 3.0" [16.10.2013]
Warum die Zukunft der Nachhaltigkeitsberichterstattung auch über die Zukunftsfähigkeit unseres Wirtschaftsmodells entscheidet
Global Economic Symposium in Kiel eröffnet [09.10.2013]
600 Teilnehmer aus fünf Kontinenten suchen Lösungen für globale Probleme
Partizipative Wirtschaftsethik [15.03.2012]
Die Mobilisierung der Verbände und Kammern zur Wertekultur
Oxfam-Bilanz der Tagung des UN-Welternährungsausschusses: [24.10.2011]
Einzelne Fortschritte - aber kein Weg zur Beseitigung der Ursachen des Hungers
UNO-KONFERENZ "Energized by PRIMAVERA" [10.10.2011]
1400 Delegierte aus aller Welt trafen sich in Bonn vom 3. - 5. Sept. 2011
Hungerkatastrophe in Ostafrika: Bayer leistet Soforthilfe [08.08.2011]
Spende von 100.000 Euro an das UN World Food Programme
Von der Leyen: [26.05.2011]
"Transparenz und Kontrolle stärken verantwortliche Unternehmensführung in der globalisierten Wirtschaftswelt"
Die Macht der Tropfen im Meer [09.09.2010]
avaaz - Die neue Demokratie der Millionen
Wir leben in explorativen Zeiten [09.09.2010]
forum im Interview mit Oliver Puhe von TrendONE
Zukunftsmusik [09.09.2010]
Vom Internet zum Outernet - neue Kommunikation, neue Geschäftsmodelle
Johannes Kessler, Christian Steiner (Hrsg.): [07.01.2010]
Facetten der Globalisierung. Zwischen Ökonomie, Politik und Kultur
Karl-Heinz Naßmacher, Hildrud Naßmacher [07.01.2010]
Nachhaltige Wirtschaftspolitik in der parlamentarischen Demokratie. Das britische Beispiel
Weltwirtschaftsforum [14.04.2009]
im Schatten der Weltwirtschaftskrise
Lösungen ohne Utopien? [18.02.2009]
Ein paar Takte zum Slogan von forum Nachhaltig Wirtschaften
"Die Ideologie der Marktgläubigkeit ist gescheitert" [29.01.2009]
Auszüge aus der Rede von Dr. Heiner Geißler auf den Public Eye Awards 2009
Gedanken zum alten und neuen Jahr [16.01.2009]
mit Hoffnung und Enttäuschung verknüpft
Berlin ist in Afrika engagiert! [08.09.2008]
Städtepartnerschaft Berlin-Windhoek
Wohlstand durch Entrepreneurship [20.08.2008]
Auch im Schwellenland Indien ist Selbstständigkeit mehr als eine Notlösung
Yes I can - Manager ohne Grenzen in Afrika [06.08.2008]
Sich im persönlichen Engagement den globalen Herausforderungen zu stellen - das ist "managerohnegrenzen"
Neue Zeiten in Afrika [04.08.2008]
procontra zeigt beide Seiten
Der globale Countdown* [23.07.2008]
Lernen wir aus den Fehlern der ersten Globalisierungswelle?
Die Chinesen in Afrika [23.07.2008]
Chancen und Risiken für den Kontinent
Das Hunger Projekt [16.10.2007]
Eine weltweite Bewegung
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
online
18
JAN
2021
18. Internationaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Early Bird bis 30. November 2021 – 24% Nachlass bei Anmeldung!
online
Alle Veranstaltungen...
Tierisch gut gedruckt! Wir drucken VEGAN. premium green by oeding-print.de

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Sport & Freizeit, Reisen

Fußball als Kitt der Gesellschaft ist viel systemrelevanter, als Beamten und Behörden glauben.
Christoph Quarch fiebert dem Bundesliga-Start entgegen
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Die Krise: Chance zum ökologischen und sozialen Umbau

BLG: Erster deutscher Logistiker mit wissenschaftlich anerkannten Klimaschutzzielen

Aus Ziegelsand ohne Brand

Apinima - Ökologische Alternativen: Durch Konsum die Weltmeere retten

Bienenstrom – mit dem Grüner Strom-Label zertifiziert

Mehr als 60 Prozent der Unternehmen suchen eine digitale Arbeitsplatzlösung für ihre gewerblichen Mitarbeitenden

Changemaker in Sachen Nachhaltigkeit

Agentur Bloom ist klimaneutral

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.