Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

ESG-Ratings:

O2 Telefónica erreicht Top-Bewertungen für sein Nachhaltigkeitsmanagement

Seit dem 31.01.2023 ist das Unternehmen das vierte Jahr in Folge im Bloomberg Gender-Equality-Index gelistet.Ratingagenturen bestätigen O2 Telefónica mit sehr guten ESG-Rankings ein erfolgreiches Nachhaltigkeitsengagement in den Bereichen Umwelt (Environment), Soziales (Social) und gute Unternehmensführung (Governance). Seit dem 31.01.2023  ist das Unternehmen das vierte Jahr in Folge im Bloomberg Gender-Equality-Index gelistet. Bereits in den vergangenen Wochen schaffte es die internationale Telefónica Gruppe zum neunten Mal in Folge auf die CDP A-Liste. EcoVadis belohnte O2 Telefónica mit einer „Gold"-Auszeichnung. Bei Sustainalytics erzielte das Unternehmen den besten ESG-Risk-Score aller Telekommunikationsunternehmen in Deutschland. Darüber hinaus erhielt O2 Telefónica ein „AA" Ranking durch MSCI und ein „Prime B-" von ISS.

Valentina Daiber, Vorständin Recht und Corporate Affairs bei O2 Telefónica © O2 TelefónicaValentina Daiber, Vorständin Recht und Corporate Affairs bei O2 Telefónica, sagt: „Nachhaltigkeit ist ein zentrales Anliegen von O2 Telefónica. Daran halten wir auch in politisch und gesamtwirtschaftlich bewegten Zeiten fest. Sehr gute ESG-Ratings bestätigen, dass wir weltweit zu den Telekommunikationsanbietern mit dem besten Nachhaltigkeitsmanagement gehören. Für uns sind sie Ansporn, uns weiter zu verbessern. Für Investoren, die auf Leistungen von Unternehmen im Nachhaltigkeitsbereich achten, sind sie wichtige Entscheidungskriterien."

Im am 31.01.2023 veröffentlichten Bloomberg Gender-Equality Index verbessert sich O2 Telefónica im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozentpunkte und erreicht ein Gesamtergebnis von fast 73 Prozent. Mit einem „Disclosure Score" von fast 96 Prozent überzeugt das Unternehmen besonders mit der hohen Transparenz der Berichterstattung zur Förderung der Chancengleichheit von Frauen. Auch der Fokus auf Inklusion und geschlechtsspezifische Lohngleichheit wird mit fast 81 Prozent für die Aspekte „Inclusive Culture" beziehungsweise über 76 Prozent für „Equal Pay & Gender Pay Parity" honoriert.

Ende Dezember wurde die internationale Telefónica Gruppe zum neunten Mal in Folge in die CDP „A-Liste" aufgenommen. Der Bericht der gemeinnützigen Organisation gilt als Goldstandard für die Umwelttransparenz von Unternehmen. Telefónica ist einer von nur 14 Telekommunikationsanbietern weltweit, die auf der A-Liste stehen. Ausschlaggebend waren vor allem die Maßnahmen des Unternehmens zur Reduktion der direkt, durch Energieeinkauf indirekt und in der Lieferkette anfallenden CO2-Emissionen (Scope 1b bis 3) sowie der Circular-Economy-Ansatz.

Im EcoVadis Sustainability Assessment schneidet O2 Telefónica mit "sehr gut” / „Gold" ab. Bewertet wird die Geschäftstätigkeit in den Themenfeldern Umwelt, Arbeits- und Menschenrechte, Ethik und nachhaltige Beschaffung. Mit einem Gesamtscore von 72 aus 100 Punkten gehört das Unternehmen zu den besten vier Prozent der von EcoVadis bewerteten Telekommunikationsunternehmen.

Sustainalytics zeichnete O2 Telefónica mit dem besten ESG-Risk-Score unter allen Anbietern von Telekommunikationsservices in Deutschland aus. Weltweit belegt das Unternehmen mit einem Score von 12,7 Rang 3 von 223 Unternehmen dieser Kategorie. Besonders gut schneidet O2 Telefónica in den Bereichen Produktverantwortung, Menschenrechte und Geschäftsethik ab. Mit der Bewertung bescheinigt Sustainalytics dem Unternehmen ein niedriges Risiko wesentlicher finanzieller Auswirkungen durch ESG-Faktoren.

Darüber hinaus erhielt O2 Telefónica ein „AA" ESG-Ranking durch MSCI und ein „Prime B- (Good)" von ISS. Laut MSCI ist das Unternehmen in seiner Branche führend beim Management der wichtigsten ESG-Risiken und -Chancen. Bei ISS zeigt das Unternehmen insbesondere in den Bereichen Klimaschutz, Datenschutz sowie dem nachhaltigen Umgang mit Telekommunikationsprodukten eine gute Leistung.
 
Tanja Laube ist Pressesprecherin für alle Nachhaltigkeitsthemen, wie Umwelt und Klima, Corporate Digital Responsibility, Responsible Business Plan und CR Report. Sie hat über 25 Jahre Kommunikationserfahrung, u.a. als Leiterin Unternehmenskommunikation/Marketing der VTG AG, stellv. Leiterin Unternehmenskommunikation und Pressesprecherin bei Tchibo, Senior Managerin globale PR und Marketingkommunikation bei Philips Semiconductors sowie als selbständige Unternehmensberaterin und Coachin.

Quelle: Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Wirtschaft | Branchen & Verbände, 08.02.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Belebung des Arbeitsmarktes durch Leistungskürzungen für Arbeitsunwillige?
Christoph Quarch sieht die Lösung des Problems nicht in Sanktionen sondern im Steuerrecht
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • circulee GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Kärnten Standortmarketing
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Global Nature Fund (GNF)