B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!
Halfar. Starke Taschen | Nachhaltigkeit im Fokus | Recycling-Materialien

Über 100 Jahre Erfahrung

Papyrus Deutschland baut seine CSR-Aktivitäten weiter aus

Wer die CSR-Berichtspflicht frühzeitig als Chance erkennt, kann sich nachhaltig Wettbewerbsvorteile sichern. Nur mit einer stringenten Kommunikation kann davon in vollem Umfang profitiert werden.

Dank optimierter Logistikprozesse reduzierte Papyrus seine täglichen CO2-Emissionen um zwölf Prozent. Foto: PapyrusPapyrus Deutschland ist einer der führenden Papiergroßhändler der Bundesrepublik und Teil der schwedischen Papyrus Gruppe. Rund 1900 Mitarbeiter versorgen europaweit über 65000 Kunden mit dem geeigneten Bedruckstoff für jede denkbare Druckauf­gabe. Das mehr als 8000 Artikel umfassende Vollsortiment beinhaltet ausschließlich Erzeugnisse qualitäts- und umweltbewusster Papierhersteller. Denn nachhaltiges Wirtschaften ist seit jeher Teil der Unternehmensphilosophie.

Entscheidend ist der verantwortungs­bewusste und effiziente Umgang mit Ressourcen in allen Teilen der Wertschöpfungskette. Darum optimiert Papyrus zusammen mit dem Softwareunternehmen für Tourenoptimierungsprogramme PTV Group seine Logistik. Mit einer zentralisierten Prozesskette und PTV Smartour wurden die täglichen CO2-Emissionen um zwölf Prozent reduziert. Damit leistet Papyrus einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz und profitiert zudem wirtschaftlich. Denn Papyrus weiß: CSR lohnt sich.

Eine gute Möglichkeit, die nachhaltigen Aspekte der eigenen Geschäftstätigkeit öffentlichkeitswirksam und leicht zugänglich darzustellen, ist ein CSR-Bericht. In Form hochwertiger mehrseitiger Broschüren können positive ökologische, ökonomische und soziale Aspekte gebündelt dargestellt werden – für mehr Transparenz und damit Vertrauen bei Share- und Stakeholdern. Darum veröffentlicht auch Papyrus zusätzlich zum regulären Jahresbericht einen vollumfänglichen Nachhaltigkeitsbericht. Ein zusätzliches wirkungsvolles Instrument der Unternehmenskommunikation – natürlich auf dem passenden Umweltpapier.

Das Sortiment des deutschen Papiergroßhändlers Papyrus umfasst mit den Produktfamilien „Recy" und „Balance" die öko­logische Alternative für jeden Anlass. Trotz der Herstellung aus 100 Prozent Altpapier sind diese optisch nicht als Recyclingpapier erkennbar, sondern strahlend weiß. Für ein perfektes Druckbild, auch für Premiumprodukte und hochwertige Verpackungen. Kennzeichen wie das FSC-Label und das Umweltzeichen Blauer Engel garantieren die Produktion nach strengen Standards. Im Papyrus e-Shop finden Sie das passende Papier für Ihren Bedarf. Natürlich auch für Office-Anwendungen und eine durchweg nachhaltige Kommunikation auf allen Ebenen.

www.papyrus-deutschland.de/csr


Wirtschaft | Branchen & Verbände, 01.11.2016
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2016 - Klima, Krieg und gute Taten erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
OKT
2020
CSR-Tag 2020
Grünes Licht für die Wirtschaft – Zukunftsfähig mit Klimaschutz
online
03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
40474 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Sport & Freizeit, Reisen

Fußball als Kitt der Gesellschaft ist viel systemrelevanter, als Beamten und Behörden glauben.
Christoph Quarch fiebert dem Bundesliga-Start entgegen

Jetzt auf forum:

GROHE ist unter den Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises

Ziegel als Wertstoff

Trendstudie Neo-Ökologie

Andreas Braun: Nachhaltig investieren – simplified

Peter Carstens: Das Klimaparadox

Dana Thomas: Unfair Fashion

In den Kommunen entscheidet sich die Zukunft…

Mülheim soll „Cradle to Cradle“-Zukunftsstadt werden

  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence