B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Grüne Displays für den Blauen Planeten

Schoepe produziert als einer der ersten Displayanbieter Deutschlands CO2-neutral

Fast 80 Prozent der Verbraucher kaufen lieber umweltfreundlich und verantwortungsbewusst +++ Unternehmen aus Berlin-Brandenburg produziert CO2-neutral Displays für den PoS +++ Nachhaltiger Konsum macht glücklich
© Schoepe DisplayVerbraucher legen auch in Pandemiezeiten zunehmend Wert auf soziale Verantwortung und Umweltfreundlichkeit, das belegen die Zahlen einer aktuellen Studie. Schoepe Display ermöglicht es Unternehmen, sich bzw. seine Produkte nachhaltig am Point of Sale (PoS) aufzustellen – mit Displays aus seiner CO2-neutralen Produktion gemäß Greenhouse Gas Protocol Scope 1 und 2. Das Unternehmen aus Berlin-Brandenburg hat sich dem nachhaltigen Wirtschaften verpflichtet und ein entsprechendes Managementsystem eingeführt.

Verändertes Kaufverhalten – Nachhaltigkeit bewegt Konsumenten
Auch Bio-Saft-Pionier Voelkel lässt seine Displays klimaneutral bei Schoepe produzieren. © Schoepe DisplayKnapp 80 Prozent der Verbraucher kaufen in Zeiten der „neuen Normalität" lieber umweltfreundlich und verantwortungsbewusst – und achten ganz besonders auf ihre Konsumentscheidungen. Das ist das Ergebnis der Studie „Sustainability in Consumer Products and Retail Survey" des Capgemini Research Institute. 67 Prozent sehen die Verknappung natürlicher Ressourcen demnach noch besorgter als vor der Coronakrise. Der verstärkte Fokus auf verantwortungsbewussten Konsum bietet Unternehmen, die nachhaltig überzeugen können, damit eine große Chance. Die Schoepe Display GmbH produziert seit Januar 2020 CO2-neutral und somit „tragen" ihre Displays diese grüne Botschaft smart an den PoS und zum Konsumenten. Im gesamten Herstellungsprozess wird im Rahmen eines ganzheitlichen Nachhaltigkeitsmanagements auf eine ressourcenschonendere Produktion, die Optimierung der Energieverbräuche und der logistischen Prozesse geachtet. 

Schoepe Display Geschäftsführer Andreas Grathwohl: „Die Gesellschaft für Nachhaltigkeit (GfN) aus Bremen hat bei uns das „audit-gesellschaftliche-verantwortung (agv)" erfolgreich durchgeführt und zertifiziert. Dieses behandelt die sieben Handlungsfelder der ISO 26000 mit ihren Kernthemen und damit ganzheitlich die Nachhaltigkeit von Ökonomie, Ökologie und Sozialem. Das war uns wichtig, weil wir ein umfassendes und effektives Managementsystem für gesellschaftliche Verantwortung (CSR) implementieren wollen."

Verantwortung für Klima und Gesellschaft
Sonja Sauerzapfe, CSR-Projektleiterin und Geschäftsführer Andreas Grathwohl sind sich einig bei der Implementierung eines umfassenden und effektiven Managementsystems. © Schoeps DisplaySonja Sauerzapfe, CSR-Projektleiterin bei Schoepe Display sagt dazu: „Dieser Leitfaden hilft uns ganz praktisch im Arbeitsalltag, um ökologisch und sozial verantwortungsvoll aber auch ökonomisch erfolgreich handeln zu können. Die unmittelbare Konsequenz: Seit Januar 2020 produziert die Schoepe Display GmbH komplett CO2-neutral. Das heißt, wir vermeiden bzw. reduzieren mit geeigneten Maßnahmen unsere Treibhausgasemissionen und kompensieren die verbleibenden Restemissionen in nachhaltigen Projekten. Das sind internationale Projekte in Kenia, Nigeria und Indien nach Gold Standard sowie regionale Renaturierungsmaßnahmen von Mooren als Methan- und CO2-Speicher über das MoorFutures-Projekt der Flächenagentur Brandenburg.

Grüner Mehrwert für Handel, Mensch und Umwelt
Wenn sich der „Point of Sale" mehr und mehr zum „Point of Sustainabilty" entwickelt, dann profitieren nicht nur Umwelt und Konsumenten, sondern auch Industrie und Handel. 
Mehr als die Hälfte der Verbraucher (52 Prozent) gab schließlich in der Capgemini-Studie an, eine emotionale Bindung an Produkte oder Marken zu empfinden, die sie als nachhaltig wahrnehmen. Fast zwei Drittel der Befragten (64 Prozent) sagten sogar, die Entscheidung für nachhaltigen Konsum mache sie glücklich …

Über das Unternehmen 
Die Schoepe Display GmbH, gegründet 1984 in Berlin, ist an zwei Standorten in Deutschland mit mehr als 200 Mitarbeitern aktiv und bietet die Entwicklung, Produktion und Konfektionierung von Displays sowie komplexe Logistiklösungen auf über 20.000 m2 Produktions- und Lagerflächen. Das Unternehmen produziert hochwertige sowie nachhaltige Displays aus Karton und Wellpappe im Sinne eines „Eine-Welt-Verbrauchs". Schoepe Display ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001, DIN EN ISO 14001, DIN EN ISO 50001, FSC (Forest Stewardship Council), PSD (ProzessStandard Digitaldruck) und Mitglied der SEDEX (Supplier Ethical Data Exchange). Seit Januar 2020 produziert die Schoepe Display GmbH komplett CO2-neutral gemäß GHG Protocol Scope 1 und 2.
 
Kontakt: Schoepe Display GmbH, Andreas Grathwohl | info@schoepe-display.com | www.schoepe-display.com

Wirtschaft | Branchen & Verbände, 26.01.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Sicher!?

In einer Zeit, in der Angst Einzug in der Gesellschaft hält, macht forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2021 Mut.

  • Trotzdem Ja zum Leben sagen
  • Lösungen im Konsens
  • Steppenbegrünung als Klimachance
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
26
AUG
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
11
SEP
2021
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Köln
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
51063 Köln
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Energie

„Den Ausbau der Sonnenenergie müssen wir beschleunigen“
Warum Landau eine Solarpflicht für sämtliche Neubauten durchsetzen will. Ein Gespräch mit Klimaschutzmanagerin Maren Dern
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Kraftstoffkontingent für Katastrophenregion

"Wehret den Anfängen"

Solidpower erweitert Produktportfolio: Der Bluegen BG-15 Home kommt

Frohes neues Jahr 2022?

Nachhaltige Transformation in Unternehmen Schritt für Schritt lernen und vorantreiben

Der erste Blaue Engel für Betonsteine. Ökologisch verträglich bauen

Die Klimakrise ist längst da – #movethedate

Mehrweg – ja unbedingt!

  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG