B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!
Halfar. Starke Taschen | Nachhaltigkeit im Fokus | Recycling-Materialien

Wegbereiter für zukunftsfähiges Wirtschaften

15 Jahre BÖLW

Die Mitglieder des BÖLW feiern das 15-jährige Jubiläum des Verbandes. © BÖLW„Seit 15 Jahren arbeitet der Bio-Spitzenverband BÖLW mit seinen Mitgliedern für bessere Rahmenbedingungen für Bio-Erzeuger, -Verarbeiter und -Händler", sagt Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), anlässlich des Jubiläums. „Die Mitgliedsverbände des BÖLW zeigen, wie eine zukunftsfähige Land- und Lebensmittelwirtschaft Umwelt, Klima und Ressourcen schont und dabei gutes und gesundes Essen produziert. Die Bio-Branche hat in den letzten Jahrzehnten zudem große Marktchancen für Unternehmer geboten." 
 
Die politische Situation zeigt, wie wichtig die Bündelung der Bio-Interessen und -Positionen in einem Spitzenverband ist. Damit die positiven Effekte von Bio für Umwelt, Artenvielfalt, Nutztiere, Beschäftigung und Entwicklung des ländlichen Raums vor Ort genutzt werden, braucht es einen nachhaltigen Umbau des gesamten Sektors. „Die Verantwortlichen in Bund und Ländern müssen alle Weichen auf Bio stellen. Von Europäischer Agrar- über Klimaschutz-, Dünge- und Gentechnik-Politik bis hin zu Regeln für Handel und wahre Preise braucht es den Fokus auf wirklich nachhaltiges Wirtschaften", betont Löwenstein im Hinblick auf die Bedeutung der jahrelangen Zusammenarbeit mit Politik und Behörden zum Umbau der Land- und Lebensmittelwirtschaft. 
 
„Die Ziele der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung lassen sich nur mit der konkreten Umsetzung erreichen. Die zahlreichen Öko-Länderprogramme, die vielerorts bereits bewirken, dass mehr Landwirte und Hersteller auf Bio setzen, müssen mit der Zukunftsstrategie Öko-Landbau des Bundeslandwirtschaftsministeriums sinnvoll verschränkt werden." Den Bio-Weg würden die Unternehmer nur einschlagen, wenn sie auf ein gutes Fundament bauen könnten. Schmidt müsse sich deshalb dafür einsetzen, dass im aktuellen Revisionsprozess nur ein Bio-Recht verabschiedet wird, das besser sei als die bestehende Öko-Verordnung.
 
Kontakt: www.boelw.de

Wirtschaft | Branchen & Verbände, 28.06.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
OKT
2020
CSR-Tag 2020
Grünes Licht für die Wirtschaft – Zukunftsfähig mit Klimaschutz
online
03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
40474 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Countdown für Planet B
Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken. 7 - Geschlechterlust auf Planet B

Jetzt auf forum:

GROHE ist unter den Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises

Ziegel als Wertstoff

Trendstudie Neo-Ökologie

Andreas Braun: Nachhaltig investieren – simplified

Peter Carstens: Das Klimaparadox

Dana Thomas: Unfair Fashion

In den Kommunen entscheidet sich die Zukunft…

Mülheim soll „Cradle to Cradle“-Zukunftsstadt werden

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence