Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024
Jetzt die Weichen für ein rechtskonformes und effizientes ESG-Reporting stellen
Drei Säulen wichtig: Strategie – Datenbeschaffung – IT-Infrastruktur

Das Europäische Parlament hat bereits zum Jahresende 2022 die EU-Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung (Corporate Sustainability Reporting Directive, kurz CSRD) angenommen. Zahlreiche Unternehmen – kapitalmarktorientierte, aber auch viele aus dem Mittelstand – sind spätestens Anfang 2025 rechtlich dazu verpflichtet, Informationen über die gesellschaftlichen und ökologischen Auswirkungen ihres Handelns zu veröffentlichen und nach einem klar vorgegebenen Kriterienkatalog Rechenschaft abzulegen.
Europäische Sorgfaltspflichtengesetze in der Anwendung
Eine Einladung zum Austausch am 25. April 2024 in Düsseldorf

Unternehmen müssen die EU-Gesetzgebung zu Sorgfaltspflichten einhalten. Soweit, so klar. Doch bieten diese Gesetze nicht noch mehr Chancen für nachhaltigere und fairere Lieferketten? Wie können Unternehmen und Geldgeber dazu beitragen, Kleinproduzent*innen entlang ihrer Lieferketten zu schützen und gleichzeitig die Standards für Nachhaltigkeit und Fairness zu erhöhen?
Neue Bürokratielasten vermeiden:
Unternehmen sollen neue Nachhaltigkeitsstandards einfacher umsetzen können

Unternehmen sollen die neuen Standards für Nachhaltigkeitsberichte von Anfang an leicht handhaben können. Aus diesem Grund wird der vom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) konzipierte Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) weiterentwickelt und u.a. mit einer neuen Webplattform erweitert. Dafür stellt das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) 19.250.000 Euro über eine Laufzeit von dreieinhalb Jahren zur Verfügung.
Praxisnahe Vorbereitung auf die Nachhaltigkeitsberichtserstattung
Lehrgang Sustainable Finance, 22./23./29. Februar 2024

Ein kompakter Online-Lehrgang in drei Modulen für alle, die sich intensiv mit dem Thema nachhaltige Unternehmensfinanzierung auseinandersetzen wollen!
So wird Leistung sichtbar
Innovatives Nachhaltigkeitsreporting für die Landwirtschaft

Landwirtschaftliche Nachhaltigkeitsleistungen bleiben derzeit noch zu großen Teilen unbemerkt und unhonoriert. Während sich der Strategieplan der Bundesrepublik Deutschland zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) noch auf flächengebundene Subventionen konzentriert, gehen innovative Marktakteure bereits neue Wege: Eine Regionalwert-Berechnung soll die Honorierung einer wirklich nachhaltigen Landwirtschaft über "True-Welfare-Kennzahlen" ermöglichen. Das könnte zum Vorbild für die gesamte Wirtschaft werden.
Klimapflichten von Unternehmen?
Neues Rechtsgutachten lässt aufhorchen!

Nach dem letzten Sommer mit extremer Hitze, Überflutungen, Unwettern und Waldbränden zeigen sich die ersten Auswirkungen der immer näher kommenden Klimakatastrophe erneut auch vor unserer Haustür. Welche Pflichten haben Unternehmen eigentlich bereits, um die Klimakatastrophe zu verhindern?
Praxisnahe Vorbereitung auf die Nachhaltigkeitsberichtserstattung
Lehrgang Sustainability Reporting, 7., 9., 16. November 2023

Was muss ich bei der Berichterstellung beachten und wen muss ich einbeziehen? Welche rechtlichen Anforderungen muss ich mit Blick auf Compliance-Fragestellungen v.a. zum Lieferkettensorgfalts-pflichtengesetz beachten? Diesen und weiteren Fragen widmet sich der Online-Lehrgang Sustainability Reporting.
Neue Leitlinien für mehr Nachhaltigkeit in Unternehmen

OECD aktualisiert ihre Empfehlungen an multinationale Unternehmen im Bereich verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln

Heute hat der OECD-Ministerrat in Paris die aktualisierten OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen angenommen. Die OECD-Leitsätze sind der wichtigste umfassende internationale Standard zur Förderung von verantwortungsvollem unternehmerischen Handeln.
Einspruch gegen Patent auf Mais mit altbekannten Eigenschaften
Der aktuelle Kommentar von Christoph Then über alarmierende neue Fälle von Patenten auf Saatgut

Wieder hat die internationale Koaltion „Keine Patente auf Saatgut“ Einspruch gegen ein Patent auf Mais beim Europäischen Patentamt (EPA) eingelegt. Das Patent der deutschen Firma KWS beansprucht Mais, der zum Anbau in kälteren Regionen besonders geeignet ist.
Endlich Durchblick!
Orientierung im Dickicht der Standards für Nachhaltigkeit

Unternehmen stehen bei ihrem Engagement für Nachhaltigkeit vor vielen Fragen: Welche Zertifizierungen, Standards oder Initiativen sind für uns geeignet? Wie unterscheiden sich die verschiedenen Begriffe, Managementsysteme, Initiativen, Berichtsformate, Label, Siegel, Ratings, Rankings oder Indizes? Was fordert der Gesetzgeber gegenwärtig und zukünftig? forum sorgt für Übersicht und Orientierung.
Steigende Anforderungen an saubere Luft in Produktionsprozessen

Heutzutage stellen immer mehr Branchen sehr hohe Anforderungen an die Reinheit der Luft in ihren Produktionsprozessen. Dazu gehören unter anderem die pharmazeutische, kosmetische oder medizinische Industrie. Saubere Luft ist ein sehr wichtiger Faktor, der vor allem die Sicherheit und Qualität der hergestellten Produkte beeinflusst.
Jetzt wird es ernst!
Die Frage lautet: Wie steht's um Ihren Nachhaltigkeitsbericht?

Mit der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) verschärft die EU ab 2024 die Anforderungen an das nicht-finanzielle Reporting. Circa 15.000 deutsche Unternehmen sind direkt von den neuen Regelungen betroffen. Nach der bisher geltenden Non-Financial Reporting Directive waren lediglich knapp 500 Unternehmen berichtspflichtig. Jetzt heißt es also aktiv werden.
Erstmal aufgeräumt Schlamm und Schutt sind beseitigt …
… der Wiederaufbau jedoch dauert noch viele Jahre und die Elementarversicherungspflicht für Wohngebäude wurde wieder verschoben

Als sich das Sturmtief Bernd im Juli 2021 im Westen Deutschlands und in benachbarten Ländern zu einer verheerenden Katastrophe entwickelte, war das Ahrtal hauptbetroffen. Ein Besuch dort zeigt, dass noch viel zu tun bleibt, um zur Normalität zurückzukehren und um zukünftig in Deutschland besser vorbereitet zu sein. Mit Spannung wurden deshalb Maßnahmen des Gesetzgebers erwartet. Doch nach der gestrigen Beschlusslage sind jetzt die Versicherungen wieder gefragt
Aktenvernichtung: Akten nach EU-DSGVO entsorgen

Es ist ein häufiges Problem, mit dem sich Unternehmen konfrontiert sehen: Am Arbeitsplatz sammeln sich eine Vielzahl von Dokumenten und Papieren an. Und aufgrund der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (GDPR) müssen personenbezogene Unterlagen auf eine bestimmte Art und Weise entsorgt werden. Im Folgenden erfahren Sie, wie die Vernichtung von Dokumenten gesetzeskonform durchgeführt wird.
Das Recht der Bioprodukte 2022: Was ist schwierig? Was sind Lösungen?
24. Frankfurter Tageslehrgang, Donnerstag, 24. November 2022, 10.00 bis 16.00 Uhr, online

Der Tageslehrgang dient allen, die sich mit dem neuen EU-Bio-Recht befassen: Den Praktikerinnen und Praktikern auf den Höfen und in den Unternehmen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Behörden und Bio-Kontrollstellen, in Verbänden und Beratungsstellen.
Was ist Pflicht bei einem rechtssicheren Onlineshop?

Eine funktionsfähige Website und ein umfassendes Warensortiment: Wer meint, damit sei es beim Erstellen eines Onlineshops auch schon getan, irrt gewaltig. Denn wer bestimmte Punkte nicht beachtet, muss mit Abmahnungen und womöglich sogar mit gerichtlichen Auseinandersetzungen rechnen.
Quentic 13.4 bietet Integration von GRI-Standards
Die Global Reporting Initiative (GRI) hat Quentic als GRI Software and Tools Partner zertifiziert.

Ab sofort bietet Quentic in seinem Portfolio aus Software- und Service-Lösungen für HSEQ (Health, Safety, Environment, Quality) und ESG (Environment, Social, Governance) auch die weltweit anerkannten GRI-Standards als aufbereitetes Indikatorenset für das Nachhaltigkeits-Reporting.
Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen
Ab 2023 gilt für große Unternehmen in Deutschland das Lieferkettensorgfaltspflichtgesetz (LkSG).

Ab 2023 gilt für große Unternehmen in Deutschland das Lieferkettensorgfaltspflichtgesetz (LkSG). Damit regelt die Bundesregierung erstmals die unternehmerische Verantwortung für die Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards in Lieferketten. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) unterstützt Sie als Unternehmer:in mit allen relevanten Informationen zum Gesetzesstart.
Quentic Webinar: Neuerungen der ISO 14001
Erfahren Sie am 28.04., wie Sie Ihr Umweltmanagement entsprechend der Norm gestalten.

Mithilfe der Norm ISO 14001 können Sie ein betriebliches Umweltmanagementsystem einführen und kontinuierlich verbessern, um so der Erreichung Ihrer Umweltziele näher zu kommen.
Die „Negativliste“ der AVV Klima ist positiv!
Der "Ökologischer Fußabdruck" erhält Einzug im Vergabeverfahren des Bundes.

Am 1. Januar 2022 ist die AVV Klima - die Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Beschaffung klimafreundlicher Leistungen – in Kraft getreten. Sie enthält Entscheidungen, die wir von Prior1 für richtig halten. Die Vorschrift gilt für die Vergabe öffentlicher Aufträge durch Dienststellen des Bundes – und sie hat es in sich. Durch ihre klaren Vorgaben gibt sie dem Klimaschutz deutlich mehr Gewicht (mit dem Ziel, zur Erreichung der Pariser Klimaziele beizutragen), stellt anbietende Unternehmen aber auch vor große Herausforderungen.
Neuer Leitfaden zur Bundesförderung von Transformationskonzepten in der EEW
Der von der GUTcert, DENEFF und ÖKOTEC entwickelte Leitfaden befasst sich mit der inhaltlichen Zusammenstellung und Erarbeitung von sog. Transformationskonzepten

In Transformationskonzepten sollen Unternehmen ihre Methodik zum Erfassen der aktuellen Treibhausgasemissionen (IST-Zustand) und ein daraus abgeleitetes, längerfristiges und konkretes Treibhausgasziel (SOLL-Zustand) darlegen und analysieren.
EU-CSRD: Gemeinwohl-Ökonomie nun EFRAG-Mitglied
Die Gemeinwohl-Ökonomie wird künftig als neues Mitglied der European Financial Reporting Advisory Group an der Überarbeitung der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) der EU mitwirken.

Die European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG) hat die Gemeinwohl-Ökonomie als eine von 13 neuen Mitgliedsorganisationen aufgenommen, die an der Überarbeitung der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) der EU mitwirken werden.
Das Recht der Bioprodukte: Neue Fragen, neue Herausforderungen, neue Lösungen
23. Frankfurter Tageslehrgang, Donnerstag, 25. Oktober 2021, online*

Der Tageslehrgang dient allen, die sich mit dem neuen EU-Bio-Recht befassen: Den Praktikerinnen und Praktikern auf den Höfen und in den Unternehmen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Behörden und Bio-Kontrollstellen, in Verbänden und Beratungsstellen.
Zertifizierungen, die eine Online-Druckerei in 2021 haben sollte

Der digitale Print-Markt ist hart umkämpft. Die Zertifizierung von Online-Druckereien ist ein Qualitätsmerkmal, das einen Wettbewerbsvorteil verspricht. Je nach Gütesiegel und Prüfinstitut wird dabei nicht nur auf die Prozesse, sondern auch auf den Klimaschutz ein Augenmerk gelegt.
Quentic Webinar: Neuerungen der ISO 14001
Erfahren Sie am 29.10. live, wie Sie Ihr Umweltmanagement entsprechend der Norm gestalten.

Mithilfe der Norm ISO 14001 können Sie ein betriebliches Umweltmanagementsystem einführen und kontinuierlich verbessern, um so der Erreichung Ihrer Umweltziele näher zu kommen.
"Bambus ist eine wertvolle Ressource zum Erreichen vieler Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung"
Neue ISO 21625 für Bambus und Bambus-Produkte veröffentlicht

Mit mehr als zehntausend verschiedenen Einsatzmöglichkeiten ist Bambus vielseitig, erneuerbar, sauber, grün und reichlich vorhanden. Darüber hinaus ist er der Schlüssel zu vielen Lösungsansätzen für den Klimawandel und die nachhaltige Entwicklung.
Korruption kostet deutsche Wirtschaft über 400 Milliarden Euro jährlich
Klare Forderung an die Bundesregierung für mehr Engagement im Kampf gegen Wirtschaftskriminalität

Eine Unternehmensbefragung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) kommt zu dem Ergebnis, dass Korruption die deutsche Wirtschaft über 400 Milliarden Euro jährlich kostet. Angesichts dieser Zahlen, die wieder einmal belegen, dass Korruption auch bei uns allgegenwärtig ist, fordert Transparency Deutschland von der Bundesregierung mehr Engagement im Kampf gegen Wirtschaftskriminalität.
DIN EN ISO 50001:2018 - Vergleich mit DIN EN ISO 50001:2011
forum Buch-Tipp

Dieses Normen-Handbuch zur Revision der Energiemanagementnorm DIN EN ISO 50001 enthält die deutschen Normentexte der Ausgaben 2018 und 2011 im Originaltext. Damit die Änderungen schnell und effizient erfasst werden können, stehen sich die Inhalte beider Normen in Tabellenform gegenüber.
Nachhaltigkeit erfolgreich im Unternehmen implementieren:
Revisionsfassung des ZNU-Standard „Nachhaltiger Wirtschaften“ richtet sich an Vorgaben der UN aus

Als erster händler- und herstellerübergreifender Standard wurde er vom ZNU an der Universität Witten/Herdecke gemeinsam mit dem TÜV Rheinland Cert 2013 entwickelt. Der extern zertifizierbare ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften ermöglicht letztlich Nachhaltigkeitsaktivitäten nach innen und außen transparent und glaubwürdig gegenüber allen Anspruchsgruppen zu kommunizieren.
Neue Version der ISO 14024 für Umweltkennzeichnungen und -deklarationen veröffentlicht
Neben Konsumprodukten nun auch Dienstleistungen wie etwa Hotels mit aufgenommen

Konsumenten haben ein großes Interesse daran, was sie einkaufen. Umweltkennzeichnungen und -deklarationen können ihnen dabei helfen all jene Produkte oder Dienstleistungen zu identifizieren, die unter Umweltgesichtspunkten vorzuziehen sind.
Neuer GRI-Standard spricht bald deutsch [04.07.2017]
DFGE arbeitet aktiv an der Deutschen Version des GRI (Global Reporting Initiative) Standards mit
TÜV SÜD bietet Leitfaden für ISO 9001 München [13.06.2017]
Anforderungen der ISO 9001:2015 interpretiert und erläutert
Neues Werkzeug im Kampf gegen Korruption [01.05.2017]
Internationaler und unabhängig zertifizierbarer Standard: die ISO 37001
Man ist was man kauft [25.04.2017]
ISO stellt erste internationale Norm für nachhaltige Beschaffung vor
VDMA fordert bessere Regelsetzung für mehr Umweltschutz [23.09.2016]
Nicht weniger Umweltschutz ist das Ziel, sondern verständlichere und nachvollziehbare Rechtssetzung zum Wohle aller.
Rücknahmepflicht von Elektrogeräten [03.08.2016]
Deutsche Umwelthilfe leitet Rechtsverfahren gegen Amazon ein
Große Nachfrage nach neuem „Made in Germany CSR“-Label [06.07.2016]
Das Label kennzeichnet ab August 2016 nachhaltig in Deutschland hergestellte Produkte und hebt diese im Wettbewerb hervor.
Empowering Sustainable Solutions [23.05.2016]
Ein Bericht von GRI-Konferenz 2016 in Amsterdam
Menschenrechtliche Verantwortung von Unternehmen gesetzlich regeln [17.03.2016]
Nichtregierungsorganisationen stellen Gutachten und Gesetzentwurf vor
Internationales Treffen in Brüssel diskutiert Nachhaltigkeitsberichterstattung [16.02.2016]
Hochrangige Vertreter aus den EU-Mitgliedsstaaten erörtern zielführende Wege. Zugang zum Nachhaltigkeitskodex wird international
Welche Unternehmen berichten am besten über Nachhaltigkeit? [20.01.2016]
IÖW/future-Ranking der Nachhaltigkeitsberichte 2015 gestartet
Erfolgreiches Qualitätsmanagementsystem [02.12.2015]
Baufarbenhersteller DAW SE nach neuen ISO-Normen zertifiziert
Erste Frist des Energiedienstleistungsgesetzes läuft ab [19.11.2015]
Für alle, die ein Energiemanagement einführen wollen oder müssen, bietet Kieback&Peter mit Qanteon jetzt eine besonders elegante Lösung.
Neujahrstagung der GUTcert 2016 [04.11.2015]
Managementsysteme im Umbruch: Auditpraxis kompakt am 15. Januar 2016
REPORTING 3.0 Conference [13.10.2015]
12-13 November 2015, Microsoft Accelerator Berlin
Neue ISO-Versionen vereinfachen Integration von Qualitäts- und Umweltmanagementsystemen [13.10.2015]
TÜV Rheinland zertifiziert integrierte Managementsysteme nach ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015
Schafft sich die ISO selbst ab? [01.10.2015]
Vor- und Nachteile der ISO 9001/14001 Revision
999 Zeichen für die Zukunft der ISO Revision 9001/14001 [01.10.2015]
forum fragte Entscheider aus der Wirtschaft, was sie zur europäischen Richtlinie zur Offenlegung nichtfinanzieller Informationen sagen.
17. Frankfurter Tageslehrgang "Das Recht der Bioprodukte 2015" [24.08.2015]
Der eintägige Lehrgang führt am 26. November 2015 in die neuesten Entwicklungen des Rechts der Bioprodukte ein.
20 Jahre EMAS [14.07.2015]
Sedus gehört zu den ersten 10 zertifizierten Unternehmen
Blut und Schweiß [01.07.2015]
Auf dem Weg zu einer neuen ISO-Norm im Bereich Umwelt
Ein ethischer Markt statt freiwilliger CSR! [01.07.2015]
Ein Diskussionsvorschlag von Christian Felber und Gerd Hofielen
Mehr Transparenz durch Energieaudits [27.06.2015]
Energieverbrauch von Unternehmen im Fokus der Politik
A Center of Ratings Excellence (CORE) [08.05.2015]
Global Initiative for Sustainability Ratings
Vertreter aus Wirtschaft und Politik fordern einheitlichen Standard für EU-Berichtspflicht [23.04.2015]
Um Europas Wirtschaft erfolgreicher und wettbewerbsfähiger zu machen, setzt die EU bei größeren kapitalmarktorientierten Unternehmen zukünftig auf die Offenlegung nichtfinanzieller Kennzahlen.
Neue Umweltnorm ISO 14001:2015 legt stärkeren Fokus auf Lebenszyklusbetrachtung [17.04.2015]
TÜV Rheinland liefert Tipps zur Vorbereitung auf die neue Version
Besser vorher prüfen: [31.03.2015]
CDP Response Check für alle Teilnehmer am CDP Climate Change Programm
Im Rahmen des Gesetzes [10.03.2015]
Compliance spielt eine immer wichtigere Rolle – Entsprechendes Know-how ist für Unternehmen unabdingbar
TÜV SÜD Kundenforum zu ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 [25.02.2015]
TÜV SÜD Management Service GmbH informiert über ISO Revisionen
Meeting Experts Green Award verliehen [24.02.2015]
Am 09. Februar 2015 wurden zum zweiten Mal die Meeting Experts Green Awards verliehen.
Mehr als 260.000 Unternehmen müssen Umweltnorm ISO 14001 anpassen [28.01.2015]
TÜV Rheinland unterstützt bei der Überarbeitung des Umweltmanagements mit Hintergrund-Informationen und Empfehlungen. Revision voraussichtlich ab Juli 2015 in Kraft.
Mit dem Bayerischen EMAS-Kompass zum Umweltmanagementsystem [05.12.2014]
Sechs Betriebe aus Bayern berichten über Ihren Weg zur EMAS-Zertifizierung
Integrated Reporting: ein zweischneidiges Schwert [01.10.2014]
Vieles spricht für eine Integration der nichtfinanziellen Indikatoren in die Geschäfts­berichterstattung.
Prämierte Software für Nachhaltigkeitsberichte [25.06.2014]
360report integriert als erste Lösung für KMU den aktuellsten Berichtstandard "G4" der Global Reporting Initiative (GRI)
Claudia Kemfert vs Hans Jürgen Kerkhoff [01.04.2013]
"Der Emissionshandel ist klinisch tot" - "Sein Leiden ist nicht das Ende des Klimaschutzes"
Wertvolles vom ehrbaren Kaufmann [27.09.2012]
Nachhaltigkeitsberichte im Fokus
Standards, Kodizes und Preise [07.03.2011]
Sabine Braun zieht Bilanz aus dem Monat Februar
Brauchen wir neue Leitbilder? [22.12.2010]
Sabine Braun zieht Bilanz aus dem Monat Dezember
Der T(h)urmblick [13.07.2010]
Reflexionen zur kommenden ISO 26000 Praxis
     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
24
MAI
2024
DACHKRONE
Deutscher Dachpreis 2024 - Preisverleihung
33609 Bielefeld
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Aufstand der Demokraten
Für Christoph Quarch ist ein "Aufstand der Anständigen" ohne Zivilcourage wertlos
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • Engagement Global gGmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • circulee GmbH
  • Kärnten Standortmarketing