Unterstützung der Zertifizierung von Soja in Brasilien

Bayer und Round Table on Responsible Soy erneuern ihre Zusammenarbeit

Bayer und die zivilgesellschaftliche Organisation Round Table on Responsible Soy (RTRS) erneuern ihre erfolgreiche Zusammenarbeit aus dem Jahr 2015. Gemeinsam unterstützen sie Sojaerzeuger dabei, ihre Produkte gemäß den RTRS-Standards zu zertifizieren. Die nicht-exklusive Vereinbarung zwischen Bayer und RTRS wird durch das Programm Valore von Bayer in Lateinamerika ergänzt. Die RTRS-Zertifizierung gewährleistet, dass Soja - als Rohstoff oder Nebenprodukt - aus einer Erzeugung stammt, die umweltgerecht, sozialverträglich und wirtschaftlich tragfähig ist. In den vergangenen beiden Jahren haben RTRS und Bayer ihre Kommunikation aufeinander abgestimmt, Landwirte dafür gewonnen, ihre Produktion zertifizieren zu lassen, und den Zertifizierungsprozess mit mehreren großen Genossenschaften in Brasilien begonnen.

Bayer und RTRS erneuern ihre erfolgreiche Zusammenarbeit und unterstützen Sojaerzeuger bei der Zertifizierung ihrer Produkte. © Bayer AGDas Programm Valore von Bayer bietet Sojaerzeugern einen Besuch zur Bestandsaufnahme, einen Aktionsplan, Schulungen, einen zweiten Besuch vor der Zertifizierungsprüfung und Unterstützung bei der Prüfung durch eine externe Stelle. Diese Maßnahmen unterstützen die Erzeuger dabei, Soja sozialverträglich und umweltgerecht anzubauen. Die Zusammenarbeit hat sich bisher auf Brasilien konzentriert und wird jetzt auf Argentinien ausgeweitet. In einem weiteren Schritt könnte sie zukünftig auch auf Sojaerzeuger in anderen lateinamerikanischen Ländern ausgedehnt werden.

"Wir freuen uns, wieder mit RTRS zusammenzuarbeiten, einem Vordenker, der auf dem Markt wichtige Standards für eine nachhaltigere Sojaerzeugung setzt. Bayer hat sich der nachhaltigen Landwirtschaft verpflichtet und damit wollen wir auch zu einer Sojaproduktion beitragen, die verantwortlich die Belange von Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft gleichermaßen berücksichtigt. Die Zertifizierung ist ein wichtiges Instrument auf dem Weg zu diesem Ziel und wir rufen die Landwirte auf, Standards wie die von RTRS einzuhalten", so Bernd Naaf, Leiter Business Affairs & Communications bei der Bayer-Division Crop Science.

"Das Programm Valore von Bayer ist ein konkreter Beitrag, damit mehr Erzeuger über die RTRS-Zertifizierung auf nachhaltige Produktionsverfahren umstellen", erklärt Marcelo Visconti, Executive Director von RTRS. "Durch die Wertschätzung der Zertifizierung der Erzeugnisse zeigt das Unternehmen zugleich, dass es um den wirklichen mittel- bis langfristigen Wert nachhaltigerer Aktivitäten seiner Kunden weiß. Bayer investiert in eine umwelt- und sozialgerechte Landwirtschaft im weitesten Sinne. Durch diese wichtigen konkreten Maßnahmen belegt Bayer sein Engagement für eine verantwortungsbewusste Produktion und für RTRS, zu dessen Mitgliedern das Unternehmen zählt."

Außerdem werden sich Bayer und RTRS weiterhin mit vereinten Kräften darum bemühen, zertifizierte Landwirte mit Lebensmittelunternehmen in Kontakt zu bringen, um den verantwortungsbewussten Sojamarkt zu fördern. Das Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad von RTRS unter Lebensmittelunternehmen zu stärken und den Kauf von RTRS-Zertifikaten zu steigern. Bayer kauft Zertifikate für die Sojaderivate, die das Unternehmen in seinen Produktionsprozessen verwendet. Das Unternehmen betrachtet den Kauf solcher Zertifikate als ein wesentliches Instrument, um einen Anreiz für die nachhaltige Sojaproduktion gemäß den RTRS-Standards zu schaffen.

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als "Corporate Citizen" sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte der Konzern mit rund 99.600 Beschäftigten einen Umsatz von 34,9 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,2 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,4 Milliarden Euro.

Über RTRS
RTRS ist eine globale Plattform für verschiedene Interessengruppen, die durch stetige, gezielte und praktische Verbesserungen eine verantwortungsbewusste Sojaproduktion anstrebt. Zu unseren Mitgliedern zählen die Hauptbeteiligten der Soja-Wertschöpfungskette sowie Mitglieder der Zivilgesellschaft rund um den Globus. Nach der Round-Table-Philosophie erhalten Akteure verschiedener Bereiche und unterschiedlicher Interessen gleiche Rechte und versammeln sich zu einem gemeinsamen Zweck, wodurch Dialog und Entscheidungsfindung im Konsens gewährleistet werden. Dank dieser Dynamik rief RTRS den RTRS-Standard für verantwortungsbewusste Sojaproduktion ins Leben, um die Erzeugung von Soja sicherzustellen, ohne an der Entwaldung mitzuwirken, und mit greifbaren, positiven Auswirkungen für Arbeiter, Gemeinschaften und die Umwelt. RTRS bietet die zuverlässige Versorgung mit zertifiziertem Soja aus verantwortungsbewusstem Anbau und wird von mehreren führenden Branchenplattformen, wie dem Consumer Goods Forum, der Retailers’ Soy Group und der Banking Environment Initiative sowie nichtstaatlichen Organisationen als eine hochwertige und glaubwürdige Lösung für nachhaltiges Soja anerkannt.

Quelle: Bayer Aktiengesellschaft

Wirtschaft | Branchen & Verbände, 09.01.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
26
JAN
2022
my-si Webinar: Ganzheitlich nachhaltig
Warum man sich bei der Geldanlage nicht auf Prognosen verlassen sollte
online
27
JAN
2022
Vom Klimanotstand der Welt
Dr. Daniel Klein & Luisa Neubauer: „Jahrzehnt der Klimaklagen? Gerichtliche Klimaverfahren – ein Überblick“
online
01
APR
2022
SensAbility - The WHU Impact Summit
Invest. Innovate. Inspire.
56179 Vallendar & online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Green Building

Die neue Dachkonstruktion dient gleich drei Zielen
Der Bezirksverband Pfalz demonstriert mit seinem Pilotprojekt Meisterschule Kaiserslautern Verantwortung für Klima und Umwelt
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Ganzheitlich nachhaltig: Warum man sich bei der Geldanlage nicht auf Prognosen verlassen sollte

AZuR für Recircle Award nominiert

Bosswerk stellt zwei neue Hybrid-Wechselrichter mit AC und DC Kopplung für private Haushalte und kleine Gewerbebetriebe vor: BW-HY3600 und BW-HY4600

Ihre Chance: Weiterentwicklung von Autohaus zu intermodalem Mobilitätshaus

Breite Themenpalette – große Dynamik

Signifikante Zeit-, Kosten- und Arbeitseinsparungen im E-Bus-Flottenmanagement

Feuerwear-Umhängetaschen mit nachhaltigem Design - auch zum Valentinstag

Führen mit Gefühl

  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.