B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Diskret und nachhaltig:

Moderne Unternehmen und Methoden der Zahnmedizin

Viele internationale Unternehmen, die zahnmedizinische Apparaturen herstellen und anbieten, engagieren sich beispielhaft im Bereich der Nachhaltigkeit. Des Weiteren gehören die Spezialisten für Zahnmedizin zu den führenden Technologieunternehmen, indem sie zahlreiche diskrete und ästhetische Lösungen für die Korrektur einer Zahnfehlstellung bieten.
 

Nachhaltig und sozial: Unternehmen tragen Verantwortung
© istock.com/Eva-Katalin Die Branche der Zahnmedizin ist nicht nur bekannt für innovative Apparaturen und technisches Know-how, sondern die Hersteller engagieren sich oftmals auch im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR), und zwar über die gesetzlichen Vorschriften hinaus. Dabei setzen sie auf nachhaltige Strategien zur Schonung der Umwelt und unterstützen schulische Einrichtungen mit externen Initiativen. So bieten manche Produktionsstätten regelmäßig Besuchstage an, bei denen Kindern ein Einblick in den Produktionsablauf von Zahnspangen und Klammern gewährt wird.

Die Kosten einer Zahnspange sind natürlich abhängig von der Schwere der Zahnfehlstellung. Was man mit dem Kauf einer modernen Zahnspange von einem renommierten Unternehmen auf jeden Fall erreicht, ist die indirekte Unterstützung der gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung.

Individuell und effizient: Systeme zur Zahnkorrektur
Mit vielen modernen Systemen zur Zahnkorrektur lassen sich diverse ästhetische Behandlungen durchführen, deren Ergebnisse bereits im Voraus vorhersagbar sind. Diese Eigenschaft ist zurzeit noch relativ neu auf dem Markt und ermöglicht es dem Kieferorthopäden, die Behandlung gezielt zu steuern und anzupassen.

Ob Brackets, Klebetrays oder Bögen – die unsichtbaren Apparaturen dieser Systeme punkten nicht nur mit ihrem hohen Tragekomfort, sondern lassen sich auch vollständig auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten einstellen.

Eine leichtere Zahnfehlstellung lässt sich mit einer lingualen Behandlung prima korrigieren. Sie eignet sich gut als alternative Behandlung zur Aligner-Therapie. Die unsichtbare und praktische Apparatur dieser Behandlungsmethode eignet sich besonders für die Korrektur von Eckzähnen und Frontzähnen. Als Zielgruppe gelten daher Patienten mit einem leichten Engstand im vorderen Kieferbereich.

Der hohe Tragekomfort, die optische Diskretion sowie die relativ kurze Behandlungszeit von sechs bis neun Monaten gelten als wichtigste Ursachen dafür, dass die Nachfrage nach der einfachen lingualen Behandlung stetig anwächst.


Wirtschaft | Branchen & Verbände, 23.01.2019
     
Cover des aktuellen Hefts

Sicher!?

In einer Zeit, in der Angst Einzug in der Gesellschaft hält, macht forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2021 Mut.

  • Trotzdem Ja zum Leben sagen
  • Lösungen im Konsens
  • Steppenbegrünung als Klimachance
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
26
AUG
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
11
SEP
2021
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Köln
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
51063 Köln
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Wir brauchen mehr Führung und mehr Mut zu einer selbst- und wertbewussten Demokratie.
Christoph Quarch analysiert den jüngsten Verfassungsschutzbericht
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Kraftstoffkontingent für Katastrophenregion

"Wehret den Anfängen"

Solidpower erweitert Produktportfolio: Der Bluegen BG-15 Home kommt

Frohes neues Jahr 2022?

Nachhaltige Transformation in Unternehmen Schritt für Schritt lernen und vorantreiben

Der erste Blaue Engel für Betonsteine. Ökologisch verträglich bauen

Die Klimakrise ist längst da – #movethedate

Mehrweg – ja unbedingt!

  • PEFC Deutschland e. V.
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene