Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Nachhaltigkeit jenseits von Produkten

Die L'Orange GmbH, Blue-Competence-Partner, konzentriert sich in puncto Nachhaltigkeit auf den Energieverbrauch und das Management.

Bildquelle: L'OrangeDr. Ralph-Michael Schmidt, L'Orange GmbH: „Im Kern wird vom Management erwartet, ein intaktes ökonomisches, soziales und ökologisches Unternehmen zu formen."



Nachhaltigkeitsmanagement spielt für Sie eine zentrale Rolle, warum?
Schmidt: Identifikation, Unternehmenswerte, Interessensgruppen und deren Ziele, die Strategie – das alles läuft über das Management. Als Multiplikator muss die Führung eines Unternehmens die Werte nach dem Top-down-Prinzip vorleben. Das Management ist der Treiber der Nachhaltigkeit und zugleich sein größtes Problem. Die Schwierigkeit besteht darin, dass Werkzeuge fehlen, die prüfen, ob ein Unternehmen tatsächlich nachhaltig handelt beziehungsweise auf dem Weg dahin ist, oder ob es eher hinderlich agiert.

Was unternimmt L’Orange konkret, um dieser Schwierigkeit zu begegnen?
Schmidt: Wir haben uns vor vier Jahren für das Modell der European Foundation for Quality Management (EFQM) entschieden. Es handelt sich dabei um ein Managementsystem, bei dem in allen Unternehmensbereichen Qualität als Ziel eingeführt wird. Qualität wiederum kann nur durch Nachhaltigkeit erzielt werden, zumindest wenn es ein langfristiger Ansatz ist. Dazu wird L’Orange regelmäßig intern als auch extern überprüft: Dabei wird geprüft, wie nachhaltig unsere Prozesse sind, welche Werte tatsächlich gelebt werden und ob wir unsere Stakeholder und deren Bedürfnisse kennen. Im Kern wird vom Management erwartet, ein intak- tes ökonomisches, soziales und ökologisches Unternehmen zu formen. Und genau deswegen steht das Manage- ment im Fokus unserer Betrachtung von Nachhaltigkeit – wir messen unsere Ergebnisse und reagieren entsprechend.

Welche Resultate können Sie vorweisen?
Schmidt: Den Startschuss gab eine neue Strategie in Kombination mit einer Vision, einer Mission und gemeinsamen Werten, die uns im Kern stark verändert hat. Als Messinstrument unserer Aktivitäten dient künftig die Balanced Scorecard. Auf Produktionsebene ist eines der sichtbarsten Elemente das L’Orange-Produktionssystem. Hier arbeiten wir mit dem Ziel, Nachhaltigkeit vollständig in die Fertigungsprozesse zu integrieren. Zudem haben wir klassische Themen auf der Agenda stehen: Demografischer Wandel, Mitarbeiterzufriedenheit und nachhaltiges Gesundheitsmanagement, um nur einige zu nennen. Diese gilt es, im Sinne der Arbeitgebermarke intensiv zu bearbeiten, um die Mitarbeiter von morgen für uns zu gewinnen.

Und welche energetischen Maßnahmen ergreifen Sie?
Schmidt: Wärmerückgewinnung, automatische Abschaltung und reduzierter Betrieb zeigen enormes Potenzial. Aktuell sparen wir durch Wärmetauscher an den Kompressoren mindestens 720 Megawattstunden pro Jahr. Am Wochenende läuft die Lüftung dank einer Zeitschaltuhr deutlich reduziert, was den Stromverbrauch um weitere 130 Megawattstunden jährlich reduziert. Außerdem zeigt der Maschinenpass den Bedienern, welche Maschinen am Schicht- oder Wochenende komplett abgeschaltet werden können, da sie im Stand-by-Betrieb viel Strom verbrauchen.

Herr Schmidt, wir danken Ihnen für dieses Gespräch.


Quelle: VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence

Wirtschaft | Branchen & Verbände, 11.01.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Habeck Superstar?

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2022 erscheint am 01. Juli. Schwerpunkt: Wirtschaft im Wandel

  • XAAS Everything-as-a-Service
  • Papiertiger mit Potenzial
  • Ausgezeichnete Gesetze
  • Weniger wollen - wie lernt man das?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
AUG
2022
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Kiel
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
24103 Kiel
23
SEP
2022
Globaler Klimastreik
Für eine schnellere und umfassende Klimapolitik
weltweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Was macht der Krieg mit dem politischen Diskurs in Deutschland?
Christoph Quarch im forum-Interview nach hundert Tagen Krieg in der Ukraine
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Wenn sich die Angst ins Hirn schleicht...

Die LIGANOVA Group integriert Nachhaltigkeits-Startup Spenoki

Ökologisch nachhaltig handeln und gleichzeitig ökonomisch erfolgreich sein

Wahre Preise für gute Leistung

„Alle möchten weg von russischem Erdöl“:

Große Privatanleger*innen-Studie der Deutschen Kreditbank AG (DKB):

Emission der Schweizer TH Mining AG an digitalem Handelsplatz mit tokenisierten THDX-Aktien

Gold verkaufen – das sollte man berücksichtigen

  • Nespresso Deutschland GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH