B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen
Halfar. Starke Taschen | Nachhaltigkeit im Fokus | Recycling-Materialien

Die EcoIntense GmbH ist weiter auf Wachstumskurs

EcoIntense erzielt stärkstes Ergebnis in der Firmengeschichte

Der Softwarespezialist gewann im vergangenen Jahr mehr als 100 Neukunden, die auf EcoWebDesk als Online-Lösung für Arbeitssicherheit, Umweltmanagement und Nachhaltigkeit setzen. Dadurch konnte das Berliner Unternehmen seinen Umsatz innerhalb eines Jahres um 50 Prozent steigern und die internationale Expansion fortführen.

Markus Becker, Geschäftsführer EcoIntense © EcoIntense
„Die Rekordnachfrage verdeutlicht, dass sich EcoWebDesk zu einem etablierten Standard für alle Aufgaben in den Bereichen Health, Safety & Environment (HSE) entwickelt hat", so Markus Becker, Geschäftsführer der EcoIntense GmbH. Unternehmenseigene Strukturen lassen sich in der Software passgenau abbilden. Deshalb ist die Online-Lösung sowohl für Mittelständler als auch für Großkonzerne geeignet – und mittlerweile bei über 500 Unternehmen im Einsatz. Zu den in 2017 gewonnenen Neukunden gehören die Fluggesellschaft Luxair S.A., die Leipziger Stadtwerke, die Pelikan Vertriebsgesellschaft Gmbh & Co. KG sowie der internationale Handels- und Dienstleistungskonzern BayWa AG. 

Investoren und NordSafety-Akquisition schaffen Auftrieb 
Das Wachstum des Softwareherstellers begleiten die neuen Gesellschafter One Peak Partners und Morgan Stanley Expansion Capital. Sie investierten im Mai 2017 22 Millionen Euro in das Unternehmen. „EcoIntense wird der führende europäische Anbieter sein, der HSE-Prozesse mit Anforderungen des Nachhaltigkeitsreportings in einer Software-Lösung optimiert und standardisiert", sagt Markus Becker. Ein wichtiger Meilenstein hierfür war die Akquisition des finnischen Softwareanbieters NordSafety im November 2017. Mit der Übernahme konnte EcoIntense sein Produktportfolio um innovative App-Lösungen erweitern.

Auf dem Weg zum europäischen Marktführer
Auch personell hat sich der IT- und HSE-Spezialist vergrößert. Das Unternehmen beschäftigt zurzeit über 120 Mitarbeiter – das sind 50 Prozent mehr als im Vorjahr. Sein Managementteam erweiterte EcoIntense durch zwei neu geschaffene Positionen: Seit November 2017 treiben Philipp E. Lederer als CFO und Mark Knill als CSO die Internationalisierung des Unternehmens mit voran. Um den Kurs auf die europäische Marktführerschaft zu beschleunigen, eröffnete der Softwareanbieter gerade ein weiteres Büro in Wien. In der Schweiz kooperiert EcoIntense seit einigen Monaten mit der geelhaarconsulting GmbH und der Neosys AG. Damit baut das Unternehmen sein Partnernetzwerk aus und ergänzt seine webbasierte Lösung weiterhin sinnvoll um die inhaltliche Beratung zu Fachthemen.
 
Kontakt: EcoIntense GmbH, Jennifer Riedasch |  jennifer.riedasch@ecointense.dewww.ecointense.de

Wirtschaft | Branchen & Verbände, 14.03.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
SEP
2020
Globaler Klimastreik
Wir streiken zur Energiewende und Klimagerechtigkeit!
deutschlandweit
15
OKT
2020
Expertenforum Nachhaltigkeit
Antriebstechnologien der Zukunft – wo steuern wir hin?
89073 Ulm und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Countdown für Planet B
Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken. 5 - Systemwechsel in der Medizin

Jetzt auf forum:

Fußball als Kitt der Gesellschaft ist viel systemrelevanter, als Beamten und Behörden glauben.

Kunst, Kultur und die Eventbranche in Not - Zeit für einen nachhaltigen Neuanfang

ESCP Business School kooperiert mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen

Verkehr, Wirtschaft, Klimaflucht: Die Themen der 12. Hamburger Klimawoche (20.-27.09.2020)

Nachhaltiges Wirtschaften und Marketing als neue Linie

Kooperation für mehr Nachhaltigkeit in der Textilwirtschaft

Europäischer Gerichtshof lehnt Überprüfung der Glyphosat-Zulassung ab

Mit Aufforstungs- und Moorschutzprojekten den eigenen CO2-Ausstoß kompensieren:

  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.