How to design sustainable packaging. Webinar am 4. Dezember. Kostenlos registrieren!

 

„Digitalisierung? Lass‘ mal die Azubis machen!“ Preisverleihung für die besten Digitalisierungsideen
360 Digiscouts sind seit Projektstart in 2018 ins Rennen gegangen

Azubis digitalisieren ihren Betrieb - Geht nicht? Und ob! Und zwar preiswürdig. Elke Büdenbender, Ehefrau des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, zeichnete in Berlin die besten Digitalisierungsideen des Projektes „Digiscouts“ aus.


Schadet Bitcoin-Hype der Umwelt?
Der Mining-Prozess kostet nicht nur viel Zeit, sondern belastet auch die Umwelt

Folgt man den aktuellen Schätzungen, so liegt der CO2-Verbrauch des Bitcoins bei derselben Menge, die von einer Million Flügen - transatlantisch natürlich - verursacht wird.


Ars Electronica Festival 2019
Zwischen Kunst, Technologie und Gesellschaft

Mit mehreren Bestmarken verabschiedet sich die Ars Electronica 2019 von der POSTCITY und bricht 2020 zu neuen Ufern auf


Digitale Schnitzeljagd in Berlin:
Senioren erkunden ihre Stadt mit Hilfe von Tablets und Smartphones

Telefónica Deutschland hat sich auf die Fahnen geschrieben, bei der fortschreitenden Digitalisierung unserer Welt niemanden zurückzulassen. Eine digitale Schnitzeljagd will älteren Menschen die Nutzung wichtiger digitaler Werkzeuge näherbringen und ihnen gleichzeitig die Möglichkeit geben, körperlich und mental auf Trab zu bleiben.


Smart Cities – Bürger sprechen mit
Ein Artikel von Markus Keller, Senior Vice President Smart City, Deutsche Telekom AG.

„Smart“ wollen heutzutage fast alle sein – auch Städte. Immer mehr Stadtverwaltungen und Bürger beschäftigen sich mit der Idee der „Smart City“. Die kommunalen Verwaltungen haben erkannt, dass technische Innovationen eine wichtige Voraussetzung sind, um das Leben in einer Stadt modern, bürgernah und für Unternehmen attraktiv zu gestalten.


Mit klimaneutralem Mobilfunk-Standort gegen Funklöcher
Ist das die Lösung für die Mobilfunk-Versorgung im ländlichen Raum?

Zumindest ist es ein kreativer Ansatz. Ein Ansatz, der klimaneutral ist! Die Telekom hat in Dettelbach ein weltweit wohl einmaliges Projekt gestartet. Zum ersten Mal wird ein Mobilfunk-Standort dauerhaft mit einer Brennstoff-Zelle betrieben, die mit Bio-Methanol gespeist wird.


Digitale Zukunftskunst
Der Weg zu einer nachhaltigen Digitalisierung

Um die Potenziale einer digitalen Transformation wirksam zu entfalten, ist es notwendig, neben dem Drei-Säulen-Prinzip der nachhaltigen Entwicklung (Triple Bottom Line Model), vier zentrale Dimensionen zu betrachten: eine technologische, eine ökonomische, eine politisch-institutionelle und eine kulturelle Dimension.


Digitalisierung kann Konsum nachhaltiger machen
Produktinformation, Kaufentscheidung und Lieferung - Konsum 4.0 ist kein Selbstläufer

Personalisierte Werbung, Instant-Lieferungen, virtuelle Einkaufsassistenten und kontaktloses Bezahlen: Konsum und Digitalisierung sind mittlerweile eng verbunden. Ob dies zu steigenden Umweltbelastungen führt, ist laut eines Berichts des Umweltbundesamtes (UBA) derzeit noch offen.


"Engineering a better world"
Judith Herzog-Kuballa, Referentin im VDMA und ihrer Assistentin Sabine Brose im Interview

Mit der Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence zeigt der VDMA seit 2011 den Beitrag des Maschinen- und Anlagenbaus auf, um die globalen Herausforderungen unserer Zeit zu bewerkstelligen. Antworten zu Fragen über das nachhaltige Engagement von Unternehmen, über die Möglichkeiten der Digitalisierung, um nachhaltige Herausforderungen zu meistern und über Anreize von Nachhaltigkeitspreisen wie dem IKU für Unternehmen.


Digitalisierung in den Dienst nachhaltiger Entwicklung stellen
WBGU legt Gutachten „Unsere gemeinsame digitale Zukunft“ vor

Nur wenn der digitale Wandel und die Transformation zur Nachhaltigkeit synchronisiert werden kann es gelingen, Klima- und Erdsystemschutz sowie soziale Fortschritte menschlicher Entwicklung voranzubringen. Ohne aktive politische Gestaltung wird der digitale Wandel den Ressourcen- und Energieverbrauch sowie die Schädigung von Umwelt und Klima weiter beschleunigen.


Telekom stellt Smart City Leitfaden vor
Innovative Methoden und Praxisbeispiele für individuelle Digitalisierung

Mit der „Smart City Co-Creation Toolbox" der Telekom gehen Stadtverwaltungen jetzt selbstständig ihre Digitalisierungsideen an. Bei der Entwicklung und der technischen Umsetzung steht die Telekom als Berater zur Seite. Die beiden Partner Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB) sowie United Smart Cities (eine Initiative der Vereinten Nationen) sind überzeugte Befürworter.


Arbeitswelt 4.0
Digitalisierung am Arbeitsplatz besser verstehen – gezielt reagieren

Ständige Erreichbarkeit, Maschinen, die miteinander kommunizieren und Software, die Arbeitsaufgaben vereinfacht oder gar übernimmt: Die Digitalisierung hat in den Arbeitsalltag der meisten Menschen Einzug gehalten. Ein Forschungsteam untersucht, welche Auswirkungen die Digitalisierung auf einzelne Aspekte der Arbeitswelt hat – und schafft damit die Grundlage, auf die sich wandelnde Situation zu reagieren.


Digital Umweltprobleme lösen: DBU stützt grüne Start-ups
Eineinhalb-Millionen-Euro-Sonderprogramm zur Förderung – Intensive Beratung, geringe Hürden

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) will durch ein eineinhalb Millionen Euro Sonderprogramm grüne Start-up-Unternehmen mit einem Schwerpunkt auf Digitalisierung fördern und den jungen Mittelstand im Interesse des Umweltschutzes in seiner dynamischen Entwicklung unterstützen.


Fit für die Zukunft durch nachhaltige Digitalisierung
Jahreskongress am 20. März in der DBU soll Unternehmen stärker vernetzen

Der digitale Wandel bietet große Chancen, aber auch Risiken für nachhaltiges Wirtschaften. „Künstliche Intelligenz“, „Messbarkeit“ und „New Work“ („neues Arbeiten“) sind die Leitthemen des am 20. März stattfindenden Jahreskongresses von nachhaltig.digital.


Ja zur Digitalisierung! Ihre www.klimaneutrale-webseite.com
Mit natureOffice und unter Rücksichtnahme auf unser Klima

Hier können Sie in drei Schritten die CO2-Emissionen, die der Betrieb Ihrer Webseite verursacht, sinnvoll, transparent, kosteneffizient und unter Berücksichtigung sozialer Co-Benefits für die lokale Bevölkerung in der Klimaschutzprojektregion Togo, Westafrika und Brasilien, ausgleichen. Also klimaneutral stellen.


Digitalisierungsindex Mittelstand 2018
Wer digitalisiert, ist erfolgreicher

Deutsche Unternehmen arbeiten kontinuierlich und mit steigenden Ansprüchen an ihrer digitalen Transformation. Ihnen genügt nicht mehr, nur über Digitalisierung bestehende Prozesse auf Effizienz zu trimmen oder Kosten zu senken.


DBU-Umweltmonitor zeigt: Das halten die Deutschen von Digitalisierung und Umweltschutz
Aktuelle forsa-Umfrage belegt: ökologische Dimension oft ausgeblendet – Politik und Wirtschaft gefordert

Chancen und Risiken der fortschreitenden Digitalisierung für den Schutz der Umwelt sind bei den meisten Deutschen noch überhaupt kein Thema. Doch wenn es um die Auswirkungen für die Umwelt beim Entwickeln neuer Produkte geht, werden vor allem ihre Hersteller und Anbieter in die Pflicht genommen, und die Politik soll sich mehr mit dem Thema beschäftigen.


Digitalpolitik in Deutschland ist zu einseitig
NGO-Netzwerk startet interaktive Online-Diskussion für eine nachhaltige Digitalisierung

Das NGO-Netzwerk Forum Umwelt und Entwicklung bemängelt im Rahmen des in Paris stattfindenen UN Internet Governance Forum (IGF) die Einseitigkeit der deutschen Digitalpolitik und startete aus diesem Anlass eine öffentliche Online-Diskussionsplattform.


Digitalisierung: Profite für Konzerne statt Hilfe für Kleinbauern
"Jahrbuch zum Recht auf Nahrung" untersucht die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Kontrolle über natürliche Ressourcen

Die Digitalisierung der Landwirtschaft ist kein wirksames Rezept gegen den Hunger, sondern könnte Kleinbauern noch weiter ins Abseits drängen. Davor warnen NGOs anlässlich der Veröffentlichung des „Jahrbuch zum Recht auf Nahrung".


CSR-Tag 2018 beleuchtet Megatrend Digitalisierung
Think Sustainable - Act Digital: Digitalisierung für eine lebenswerte Zukunft einsetzen

300 TeilnehmerInnen diskutierten bei 13. Ausgabe des renommierten CSR-Unternehmenskongresses Chancen und Gefahren der Digitalisierung für Nachhaltigkeit


Digitale Städte und Regionen
Gemeinsame Initiative von Deutschem Städte- und Gemeindebund und Telekom

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) startet gemeinsam mit der Telekom eine neue Initiative: das „Executive Program Digitale Städte & Regionen“. Die Partner erarbeiten intelligente, maßgeschneiderte Lösungen. Das Ziel: die Digitalisierung in den Städten und Gemeinden vorantreiben. Dafür haben 50 Bürgermeister und Experten die Aufgaben spezifiziert.



Cover des aktuellen Hefts

Social Business beseitigt Plastik-Müll und schafft neue Jobs

weitere Themen in forum 03/2019:

  • Entrepreneurship
  • Die Plastikflut
  • Wasserstoff
  • Der Bauer: Problemlöser statt Sündenbock
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
16
NOV
2019
WE DISCOVER PURPOSE
Entfessle die Kraftquellen in Organisationen
CH-8004 Zürich


28
NOV
2019
Forum Unternehmenskultur
Wirtschaft schafft Kultur
10117 Berlin


29
NOV
2019
4. Globaler Klimastreik
Laut, wütend und unbequem – Klimagerechtigkeit jetzt
weltweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Verantwortung. Eine philosophische Betrachtung zur aktuellen politischen Situation




  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen