Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Managed IT Services:

Der Lebensretter für Kleinunternehmen in Sachen Sicherheit

So wie das Internet unser tägliches Leben verändert hat, so hat es auch die Art und Weise, wie wir Geschäfte machen, geprägt - insbesondere nach fast zwei Jahren pandemiebedingter Remote-First-Arbeit. Wenn ein Unternehmen heutzutage nicht online ist, hat es höchstwahrscheinlich Schwierigkeiten, überhaupt zu existieren. Selbst die kleinsten lokalen Einzelhändler, Restaurants, Tanzstudios und Autowerkstätten benötigen ein gewisses Maß an Internetpräsenz, um gefunden zu werden - und jeder von ihnen generiert sensible Daten, wie Kundenprofile, Zahlungsinformationen und Serviceunterlagen, um ihre Kunden besser bedienen zu können.

© Jozefm84, pixabay.comDoch der Zugang zum Internet ist ein zweischneidiges Schwert. Jeden Tag gibt es eine Flutwelle neuer Cyberbedrohungen, die unschuldige Unternehmen überspülen. Bösartige E-Mails bringen Ransomware und Trojaner, die Passwörter stehlen, in unzählige Posteingänge, während andere Bedrohungen Software-Schwachstellen ausnutzen, um auf Systeme und Daten zuzugreifen, die eigentlich privat bleiben sollten. Ihre eigene Website könnte angegriffen werden, um Besucher mit Malware zu versorgen, ohne dass es offensichtliche Anzeichen für ein Problem gibt.

Für große Unternehmen sind Cyberangriffe ein ernstes und teures Ärgernis. Für einen Kleinunternehmer sind sie eine existenzielle Bedrohung. Betriebsunterbrechungen führen zu Umsatzeinbußen, während die Schädigung des Rufs und die potenziellen rechtlichen Strafen, die mit Datenlecks einhergehen, schon für sich genommen schwer zu überleben sind. Kleinere Unternehmen verfügen in der Regel nicht über die Ressourcen, um diesen Sturm zu überstehen.

Cybersicherheit ist zu einer Grundvoraussetzung für Unternehmen geworden
Kleine und mittlere Unternehmen mögen sich mit der Annahme trösten, dass sie einfach "zu klein sind, um angegriffen zu werden". Die Realität sieht jedoch wesentlich düsterer aus.

IT-Dienstleister berichten, dass sie noch vor ein paar Jahren vielleicht einen Angriff auf ihre Kunden alle sechs Monate sahen. Im letzten Jahr ist diese Zahl auf einen Angriff alle zwei Wochen gestiegen. Kein Unternehmen ist zu klein oder uninteressant für die Cyberkriminellen von heute.

Die modernen Cyberbedrohungen nutzen Automatisierung und sogar KI - Technologien, die es Kriminellen nicht nur leicht machen, neue Bedrohungen zu generieren, sondern auch Angriffe in großem Maßstab mit minimalen Kosten durchzuführen. Persönliche Informationen, die aus Quellen wie Profilen in sozialen Medien und früheren Einbrüchen stammen, können verwendet werden, um Angriffe mit wenig oder gar keinem manuellen Aufwand effektiver zu gestalten. Selbst die kleinsten Organisationen können leicht in dieses Netz hineingezogen werden. Andere werden nicht direkt angegriffen, sondern durch Angriffe auf die Lieferkette ihrer Softwareanbieter und IT-Dienstleister.

Die kleinen und mittleren Unternehmen von heute sind in der Tat einem unglaublichen Risiko durch Phishing, Malware und andere digitale Bedrohungen ausgesetzt. Hindernisse, die sie einst relativ sicher machten - wie die Notwendigkeit für Cyberkriminelle, Ziele manuell zu identifizieren und einen Angriff entsprechend zu gestalten - sind weitgehend verschwunden. Und da selbst die kleinsten Unternehmen heute von der Verfügbarkeit und Integrität ihrer Daten und Dienste leben und sterben, war der Bedarf an effektivem Schutz noch nie so groß. Kein Wunder, dass ganz neue Produktbereiche wie die Cyber-Versicherung immer beliebter werden.

Integrierte Sicherheitstools und Standardsoftware sind zwar für eine Einzelperson relativ einfach zu verwalten, bieten aber nicht das Maß an organisatorischem Schutz, das Sie benötigen, um ruhig schlafen zu können - und sie lassen sich auch nicht effizient skalieren, wenn ein Unternehmen wächst. Wenn ein Unternehmen auf dem Spiel steht, ist der einzig kluge Schritt, sich professionelle Unterstützung in Sachen IT-Sicherheit zu holen.

Wie Managed Service Provider das Sicherheitsproblem lösen können
Genauso wie Sie sich auf einen Elektriker verlassen würden, wenn es darum geht, Ihr Gebäude zu verkabeln und funkende Steckdosen zu beseitigen, ist es von großem Nutzen, die kritische Aufgabe der Cybersicherheit an Profis auszulagern. Managed IT-Services sind hier die Antwort.

Kleine Unternehmen sind in der heutigen Cyber-Bedrohungslandschaft leichte Beute. Die meisten verfügen weder über Cyberschutzlösungen, die einen fortschrittlichen Anti-Malware-Schutz ermöglichen, der mit Datensicherungen integriert werden kann, noch über IT-Sicherheitsexperten, die Software richtig konfigurieren und auf dynamische Situationen reagieren können. Und sie schulen ihre Mitarbeiter nicht immer in den besten Praktiken der Cybersicherheit, was oft zur Verwendung schwacher Passwörter führt und die Wahrscheinlichkeit erhöht, Opfer von Phishing-Betrug zu werden.

Es ist schwer, kleinere Unternehmen für diesen Status quo verantwortlich zu machen. Effektive Cybersicherheit wird von Tag zu Tag komplizierter und ist bereits jetzt eine ernsthafte Herausforderung für Unternehmen mit knappen Ressourcen. Die meisten von ihnen sind sich auch der ernsten Risiken moderner Cyberbedrohungen nicht bewusst, von denen jede einzelne den Untergang bedeuten kann.

Wenn Unternehmen einfach [eine Multi-Faktor-Authentifizierung einführen] würden, wären sie exponentiell sicherer. Warum tun sie es also nicht? A) Sie wissen es nicht. B) Sie denken, es sei zu teuer und zu schwer umzusetzen. Nun, das ist beides nicht der Fall. Es ist nicht teuer und es ist nicht schwer umzusetzen.

Managed Service Provider machen es einfach und erschwinglich, Unternehmen das notwendige Maß an Basisschutz zu geben, mit Funktionen wie:

Schutz von Endgeräten
In einer Welt, in der sich Cyberbedrohungen schnell weiterentwickeln, müssen Sie proaktiv gegen Malware vorgehen. Durch die Zusammenarbeit mit einem Managed Service Provider haben kleine Unternehmen Zugang zu engagierten Sicherheitsexperten, die über das nötige Fachwissen verfügen, um Ihre Cybersicherheit zu verbessern und Sicherheitslösungen auf Expertenniveau zu konfigurieren. Wenn Sicherheitslücken in der Software, auf die Ihr Unternehmen angewiesen ist, entdeckt werden (oder versehentlich durch ein neues Update eingeführt werden), identifizieren Service Provider diese Risiken durch regelmäßige Schwachstellenbewertungen, ergreifen Maßnahmen, um Ihre Gefährdung zu minimieren, und stellen Lösungen bereit, sobald sie verfügbar sind.

Einhaltung des Datenschutzes
Wissen Sie genau, wo Ihre Daten gespeichert sind? Selbst kleine Unternehmen sind oft auf Cloud-Dienste und Infrastrukturen angewiesen, die überall auf der Welt existieren können - und die meisten Länder haben ihre eigenen Regeln und Vorschriften, wie diese Daten innerhalb ihrer Grenzen gespeichert oder abgerufen werden. Managed Service Provider können Ihnen dabei helfen, alle geltenden Vorschriften zur Datenspeicherung und zum Datenschutz einzuhalten und rechtliche Risiken zu umgehen, die Ihnen vielleicht gar nicht bewusst waren.

Wiederherstellung im Notfall
Datensicherungen sind für jedes Unternehmen wichtig, aber die Wiederherstellung aus einer Sicherungskopie kann ein schleppender Prozess sein. Im Notfall - wenn Ihre Systeme blockiert sind oder kein Strom zur Verfügung steht - ist es möglicherweise nicht einmal möglich, sofort mit der Wiederherstellung zu beginnen. Managed Service Provider können Ihnen mit einem Disaster Recovery Plan helfen, den Betrieb schnell und vollständig wiederherzustellen, indem sie Ihre Backups als virtuelle Maschinen in der Cloud ausführen und Serviceunterbrechungen auf ein Minimum beschränken. Sie helfen Ihnen auch dabei, mögliche Datenverluste zu erkennen und zu beheben.

Fazit
Für kleine und mittlere Unternehmen bedeutet die Beauftragung eines IT-Dienstleisters, dass Sie mehr Zeit haben, um sich auf Ihre eigenen Stärken zu konzentrieren - wie z.B. Kunden zu begeistern und Ihr Geschäft auszubauen. Cyber-Bedrohungen mögen Ihnen Kopfschmerzen bereiten, aber lassen Sie sich dadurch nicht von Ihrem eigentlichen Ziel abbringen.

Technik | Digitalisierung, 14.01.2022
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Wasser & Boden

Anpassung an die Folgen des Klimawandels:
Naturnaher Überflutungsschutz in Pirmasens
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Zweite Studie von Öko-Institut und Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima:

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften