Siemens, SAP und Otto über nachhaltige Digitalisierung

Firmenvertreter*innen sprechen im digitalen Live-Talk am 10.6. über Chancen und Risiken der Digitalisierung für Mensch und Umwelt

Am 10. Juni lädt Europas größtes gemeinnütziges IT-Unternehmen AfB social & green IT hochrangige Vertreter*innen von Siemens, SAP und Otto zur digitalen Gesprächsrunde ein. Im „Live-Talk" zum Thema „Wie gelingt nachhaltige Digitalisierung in Unternehmen?" sprechen Hanna Hennig (CIO, Siemens AG), Benjamin Köhler (Leiter Corporate Responsibility, Otto GmbH & Co KG) und Stefan Ulrich (Head of Workplace Infrastructure, Global Procurement, SAP SE) von 14 bis 15 Uhr via Zoom über die Chancen und Risiken der Digitalisierung. Zudem geben sie interessante Praxis-Einblicke, wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit kombiniert werden können.
 
Durch die Gesprächsrunde führen Yvonne Zwick, Vorsitzende von B.A.U.M. e.V., und AfB-Geschäftsführer Daniel Büchle.
 
 
Ist Digitalisierung Chance oder Risiko für die Umwelt?
Maschinen, Produkte und Menschen werden mit Informationstechnik immer weiter vernetzt. Führt dies in eine intelligente grüne Welt, in der alle vom technologischen Fortschritt profitieren und Klima und Ressourcen geschont werden? Oder bewegen wir uns zu einer digitalen Wachstumsökonomie mit überwiegend negativen Auswirkungen für Umwelt und Gesellschaft? Grundsatzfragen wie diese beschäftigen Wirtschaft und Gesellschaft gleichermaßen. AfB-Geschäftsführer Daniel Büchle sieht daher im Live-Talk eine Möglichkeit, sich intensiver mit dem Zusammenspiel von Ökologie, Ökonomie und Digitalisierung auseinanderzusetzen: „Die Verknüpfung von Nachhaltigkeit und IT ist Grundpfeiler unseres Geschäftsmodells", sagt Büchle. „Seit Gründung der AfB haben wir immer wieder von Menschen und Unternehmen sehr viel gelernt. Deswegen bin ich sehr gespannt auf die Meinungen, Visionen und Einblicke, die unsere Expert*innen in der Gesprächsrunde geben werden."
 
Der Live-Talk richtet sich an Mitarbeitende aus den Bereichen Geschäftsleitung, IT, Einkauf, Nachhaltigkeit und Umweltmanagement. Die Teilnahme ist kostenlos, die Anzahl der Teilnehmenden begrenzt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.
 
 
Kontakt: Marion Lichti | Marion.Lichti@afb-group.eu |  www.afb-group.de

Technik | Digitalisierung, 17.05.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
06
DEZ
2021
Bundespreis Ecodesign 2021
Preisverleihung
online
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Green Building

Gemeinde und Kreis helfen bei der Gebäudesanierung
Sprendlingen-Gensingen und Mainz-Bingen haben eigene Förderprogramme aufgelegt
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

GROHE verstärkt Nachhaltigkeitsbemühungen im Zuge von COP26

Brita veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur für "Einfach Bauen"

#Overcome

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für zukunftsweisendes Design vergeben

Der große Preisregen

Green Response Study von Essity

  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)