B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!
Halfar. Starke Taschen | Nachhaltigkeit im Fokus | Recycling-Materialien

Aufbau eines energieeffizienten 5G-Netzes:

Telefónica Deutschland erhält EIB-Kredit in Höhe von 450 Millionen Euro

Das abgeschlossene EIB-Darlehen hat eine Laufzeit von acht Jahren. © TelefónicaTelefónica Deutschland hat sich einen Kredit der Europäischen Investitionsbank (EIB) in Höhe von 450 Millionen Euro gesichert. Die Erlöse will das Unternehmen für den Aufbau eines energieeffizienten 5G-Netzes sowie für die Verdichtung ihres LTE-Netzes verwenden. Im Dezember hatte Telefónica Deutschland bekannt gegeben, in den Jahren 2020 und 2021 ihre Investitionen ins Mobilfunknetz deutlich aufzustocken. Das Unternehmen wird zum einen seine Netzkapazität in Städten deutlich erhöhen, um dort weiter marktführend zu bleiben. Zum anderen sollen so genannte weiße Flecken auf dem Land geschlossen werden, um dort neue Kunden zu gewinnen.
  • Darlehen stellt Mittel für mobilen Breitbandausbau bereit und stärkt Innovation
  • Telefónica Deutschland verbessert Finanzierungsprofil weiter
  • EIB setzt hohe Anforderungen bei Nachhaltigkeit an Kreditnehmer
"Dieses Darlehen ermöglicht es uns, schnell ein energieeffizientes 5G-Netz aufzubauen und so die stark wachsende Nachfrage unserer Kunden nach mobilen Daten zu bedienen", sagte Markus Rolle, Finanzvorstand von Telefónica Deutschland. "Wir freuen uns hierbei besonders über die erneute Zusammenarbeit mit der EIB, die als europäische Klimabank eine wichtige Rolle für die Zukunft unseres Planeten spielt."

Größere Datenmengen bei geringerem Energieverbrauch
Die EIB unterstützt nur ausgewählte Finanzierungsprojekte. © European Investment Bank (EIB)Die EIB unterstützt nur Finanzierungsprojekte, die hohen ökologischen und sozialen Standards gerecht werden. Durch die 5G-Technologie können größere Datenmengen bei einem gleichzeitig niedrigeren Energieverbrauch pro Dateneinheit transportiert werden. Bereits 2016 finanzierte das Geldinstitut die Konsolidierung des Mobilfunknetzes von Telefónica Deutschland mit einem Darlehen, welches an ambitionierte Energieeinsparziele gebunden war.

"5G, der Mobilfunkstandard der nächsten Generation, kommt mit hohem Tempo", sagte Ambroise Fayolle, Vizepräsident der EIB und verantwortlich für Innovation und die Aktivitäten der Bank in Deutschland. "Er wird für höhere Geschwindigkeiten und eine verbesserte Massenkonnektivität sorgen, und Bürgern und Wirtschaft äußerst reaktionsschnelle und zuverlässige Netze ermöglichen. Das wird die bestehenden drahtlosen Anwendungen enorm verbessern und völlig neue Geschäftsfelder eröffnen." Das ist die Grundlage für Innovation und Wachstum in Europa, ein Ziel, das neben dem Klimaschutz für die EU-Bank höchste Priorität genießt.

Durch das über die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG abgeschlossene EIB-Darlehen mit einer Laufzeit von acht Jahren verbessert Telefónica Deutschland ihre Finanzierungsstruktur weiter. Bereits im Dezember hatte Telefónica Deutschland einen Konsortialkredit in Höhe von 750 Millionen Euro abgeschlossen, dessen Zinsmarge an ein externes Nachhaltigkeitsrating gebunden ist.

Cornelius Rahn ist Pressesprecher für Finanzthemen sowie für Fragen rund um die Unternehmens-IT und die Innovationsfabrik Wayra. Er war zuvor sechs Jahre lang als Wirtschaftsjournalist tätig und ist seit 2015 Teil des Corporation Communications-Teams bei Telefónica Deutschland.

Technik | Digitalisierung, 04.02.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
SEP
2020
Globaler Klimastreik
Wir streiken zur Energiewende und Klimagerechtigkeit!
deutschlandweit
15
OKT
2020
Expertenforum Nachhaltigkeit
Antriebstechnologien der Zukunft – wo steuern wir hin?
89073 Ulm und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

3Q4U - 3 Questions for you
Antworten auf die Krise von Georg Kell, Gründungsdirektor der United Nations Global Compact, Leiter Nachhaltigkeitsboard der VW AG

Jetzt auf forum:

Fußball als Kitt der Gesellschaft ist viel systemrelevanter, als Beamten und Behörden glauben.

Kunst, Kultur und die Eventbranche in Not - Zeit für einen nachhaltigen Neuanfang

ESCP Business School kooperiert mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen

Verkehr, Wirtschaft, Klimaflucht: Die Themen der 12. Hamburger Klimawoche (20.-27.09.2020)

Nachhaltiges Wirtschaften und Marketing als neue Linie

Kooperation für mehr Nachhaltigkeit in der Textilwirtschaft

Europäischer Gerichtshof lehnt Überprüfung der Glyphosat-Zulassung ab

Mit Aufforstungs- und Moorschutzprojekten den eigenen CO2-Ausstoß kompensieren:

  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen