BEE_Sommerfest_2024

Digitalisierungsschub für die Papierindustrie:

O2 Telefónica errichtet 5G-Campusnetz für Prinzhorn Group

Die Prinzhorn Group, einer der führenden Papier- und Verpackungshersteller in Europa, und der Telekommunikationsanbieter O2 Telefónica in Kooperation mit dem Netzbetreiber Drei Österreich haben am Standort Pitten in Österreich ein modernes 5G-Campusnetz errichtet. Das Netz versorgt eine der großen Papierfabriken Europas mit schnellem Mobilfunk und deckt ab sofort das komplette Werksgelände auf mehr als 100.000 Quadratmetern ab. Ziel ist es, mit 5G die Informations-, Logistik- und Produktionsprozesse zu beschleunigen.

Das neue 5G-Campusnetz versorgt eine der großen Papierfabriken Europas © Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
Das neue 5G-Campusnetz versorgt eine der großen Papierfabriken Europas
„Mit 5G stärkt die Prinzhorn Group ihre Vorreiterrolle in der Papierindustrie und unternimmt einen wichtigen Schritt in Richtung Papierproduktion der Zukunft. Das 5G-Campusnetz an unserem Standort Pitten ist für uns ein wichtiger Effizienzhebel, um die Herausforderungen bei den Energie-, Rohstoff- und Logistikkosten anzugehen und gleichzeitig unsere Produktion zu optimieren", sagt Michael Krumay, Head of Technics im Werk Pitten der Prinzhorn Group. „Aufgrund der Expertise und des Commitments von O2 Telefónica bei 5G-Campusnetzen für die Industrie haben wir uns dazu entschieden, das Netz an unserem Standort von dem Telekommunikationskonzern realisieren zu lassen." 

„Die Industrie befindet sich mitten im digitalen Wandel. Gerade 5G verschafft den Unternehmen einen enormen Digitalisierungsschub", sagt Karsten Pradel, Director B2B von O2 Telefónica. „Wir haben mit der Prinzhorn Group ein leistungsfähiges und gleichzeitig sicheres 5G-Campusnetz errichtet, das den Produktionsstandort Pitten auf ein neues digitales Level hebt. Unsere Kooperation zeigt, wie wir Industrie- und Geschäftskunden mit individualisierten 5G-Vernetzungslösungen dabei unterstützen, Produktion und Prozesse zu optimieren."

5G-Campusnetz ermöglicht Echtzeit-Information und digitalen Zwilling
Zu den ersten Anwendungen am Standort Pitten zählt die 5G-Vernetzung von Scannern, Funkgeräten, Smartphones und Tablets. Diese waren zuvor per WLAN vernetzt. Auf dem weitläufigen Werksgelände und seiner mehrstöckigen, über 100 Meter langen Papiermaschine mit Stahlkonstruktionen und Betonwänden stieß WLAN jedoch an Grenzen. 5G kann hier seine technologischen Vorteile ausspielen: Aufgrund seiner Verbreitungseigenschaften deckt es das Werksgelände besser ab. Zudem ist das 5G Netz sehr stabil und bietet hohe Datenraten sowie kurze Reaktionszeiten. Der Betrieb eines abgeschlossenen Campusnetzes auf eigenen Frequenzen gewährleistet überdies ein hohes Maß an Sicherheit. In Zusammenarbeit mit O2 Telefónica betreibt der österreichische Telekommunikationsanbieter Drei Österreich die notwendigen Frequenzen und sorgt für Interferenzfreiheit.

Die Prinzhorn Group selbst wurde bei dem Projekt von ihrem Partner, der Bayerischen Funknetz GmbH (BayFu), vom ersten Konzept über die Ausschreibung bis zur Implementierung, unterstützt. „Seit dem Sommer 2020 unterstützen wir die Prinzhorngruppe bei der Technologieauswahl und -beschaffung sowie im Folgenden bei der Umsetzung und Integration. Wir konnten hierbei die volle Bandbreite unseres Dienstleistungsportfolios zur Verfügung stellen. Wir freuen uns auf die bevorstehenden Aufgaben und sind sicher, dass dieses Projekt zur weiteren Akzeptanz von 5G-Campus in Europa beitragen wird", sagt Stefan Wimmer, Geschäftsführer der Bayerischen Funknetz GmbH (BAYFU).

5G-vernetzte Endgeräte, Monitoring-Bildschirme, Dashboards und mobile-Apps in Produktion, Instandhaltung und Intralogistik liefern den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf dem Werksgelände überall digitalen Zugang zu Informationen in Echtzeit. Die zuverlässige Erreichbarkeit bis in die Tiefen der Maschinenanlagen erleichtert die Arbeitsabläufe und verkürzt Wegzeiten. Im nächsten Schritt ist geplant, den Altpapier-Lagerplatz, die Stapler und das Rohmaterial als digitale Zwillinge abzubilden. Dies ließe sich ohne die hohen Datendurchsätze von 5G kaum realisieren.

Nachhaltigere und schnellere Produktionsprozesse dank 5G
Der Bedarf an Versandpaketen für den Onlinehandel sowie an Verpackungsmaterial für den Lebensmitteleinzelhandel und die Fertigungsindustrie hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Dies lässt die Papierindustrie wachsen und erfordert ein Maximum an Nachhaltigkeit und Effizienz, um mit den wertvollen Grundstoffen hauszuhalten. So setzt das Unternehmen neben dem ausschließlichen Einsatz von Altpapier bereits auf eine zunehmend autarke Energieversorgung. Mit dem eigenen 5G-Campusnetz lassen sich diese Prozesse weiter verbessern. „Mit der gemeinsamen Errichtung des 5G SA Campus Netzes, einem der ersten seiner Art in Österreich, konnten wir helfen dieses innovative Kommunikationssystem für die Prinzhorn Group in Pitten verfügbar zu machen", freut sich Christian Kohl, Senior Head of Enterprise bei Drei Österreich. „Als Technologieführer im 5G Bereich in Österreich werden wir unser Know How für die Umsetzung weiterer maßgeschneiderter Campus Lösungen einsetzen."

O2 Telefónica und Telefónica Tech sind gemeinsam mit Drei Österreich in den kommenden Jahren dafür zuständig, das 5G-Campusnetz am Standort Pitten instand zu halten und weiter zu optimieren. Die Prinzhorn Group plant darüber hinaus, weitere 5G-Campusnetze an anderen Standorten zu errichten – erneut in enger Partnerschaft mit O2 Telefónica und Bayfu.

Über Prinzhorn Group
Mit 10.000 Mitarbeitern in 16 Ländern ist die Prinzhorn Group ein europäischer Marktführer in der Verpackungs-, Papier- und Recyclingindustrie. Mit einem Jahresumsatz von 2,3 Milliarden Euro ist die Gruppe in diesem Segment die Nummer drei in Europa. Die in Familienbesitz befindliche Prinzhorn Group hat ihren Hauptsitz in Wien/Österreich und ist in drei Divisionen gegliedert: Dunapack Packaging (Wellpappe-Verpackungslösungen), Hamburger Containerboard (Herstellung von Wellpapperohpapieren) und Hamburger Recycling Group (Sammlung und Handel von Sekundärrohstoffen).

Über Drei Österreich
Hutchison Drei Austria GmbH ist ein 100%iges Tochterunternehmen von CK Hutchison Holdings Limited (Hongkong) und als Teil der Division „3Scandinavia & Austria" Mitglied der 3Group Europe. Drei erzielte im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 866 Mio. Euro. Als führender Telekommunikations-Anbieter in Österreich bietet das Unternehmen Mobiltelefonie, Internet, Festnetz, Fernsehen und Business-Lösungen aus einer Hand. Neben dem größten Shop-Netz aller österreichischen Telekom-Betreiber und einem umfassenden Kundendienst für Privat- und Geschäftskunden verfügt Drei mit einer Bevölkerungs-Abdeckung von 98 Prozent auch über das leistungsfähigste LTE-Netz des Landes. Nach dem ersten, echten, zusammenhängenden 5G Netz Österreichs im Juni 2019 in Linz startete Drei im September 2022 den kommerziellen Betrieb von Österreichs erstem 5G Standalone Netz. Mit den neuen Fix-Tarifen bietet der Komplettanbieter Mobilfunk-Internet erstmals mit Bandbreitengarantie an. Im Jänner 2023 erhielt das Unternehmen zum vierten Mal in Folge den Ookla Speedtest AwardTM für das schnellste 5G Netz des Landes. Mehr auf www.drei.at

Über Bayfu
BAYFU als professionelles Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen unterstützt Unternehmen, Behörden und Mobilfunknetzbetreiber bei der Entwicklung und Implementierung von Digitalisierungsstrategien im Bereich des öffentlichen und privaten Mobilfunks. Wir navigieren unsere Kunden durch sich verändernde digitale Geschäftsökosysteme in der Telekommunikationsbranche, um neue Wachstumschancen und Einsparpotenziale aufzuzeigen.
Darüber hinaus sind wir Pioniere auf dem Gebiet von 5G-Campus. Mit unseren Dienstleistungen unterstützen wir Sie dabei, dass Sie als Konsument eine passgenaue Lösung erhalten oder als Anbieter eine wettbewerbsfähige Lösung entwickeln können.

Neutralität und Unabhängigkeit gepaart mit Knowhow und jahrzehntelanger Erfahrung. Wir stellen sicher, dass Sie exakt das bekommen, was Ihre Organisation benötigt. Genau das, was Sie wollen - genau das, was Sie brauchen.

Kontakt: Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Alexander Geckeler | alexander.geckeler@telefonica.com 

Quelle: Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Technik | Digitalisierung, 21.02.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum verlieren so viele Beschäftige die Lust an der Arbeit?
Christoph Quarch im forum-Interview zum Tag der Arbeit
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Nachhaltige Zukunft gestalten: Green Tourism Camp 2024 vereint Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

Faber E-Tec auf der The Smarter-E

„The Levi Strauss & Co. European Distribution Center“:

Eine Investition in den eigenen Urlaub

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Engagement Global gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • circulee GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.