Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Globale Unternehmenspartnerschaften

Die Finalisten sind Deuter, FashionPower und Social Fashion Company/ARMEDANGELS

Unter der Leitung von Prof. Dr. Günther Bachmann hat die Expertenjury über die drei Finalisten um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Globale Unternehmenspartnerschaften entschieden. Überzeugen konnten die Unternehmen Deuter, FashionPower und Social Fashion Company/ARMEDANGELS. Gemeinsam mit ihren Partnern im Globalen Süden gehen sie die Herausforderungen des Textilsektors besonders erfolgreich an und leisten damit einen wichtigen Beitrag für die Ziele der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung.

© Deutscher NachhaltigkeitspreisZum vierten Mal prämiert der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Unternehmenspartnerschaften, die im Hinblick auf nachhaltige Lieferketten verantwortungsbewusst handeln und sich dabei gegenseitig langfristig und auf Augenhöhe unterstützen:

„Der Preis zeichnet Akteure aus, die Maßnahmen für verantwortungsbewusste und ökologische Lieferketten konkret umsetzen. Davon brauchen wir mehr, um die SDGs tatsächlich zu erreichen", sagt Dr. Ingolf Dietrich vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Das Ministerium verleiht den Preis gemeinsam mit der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis.

Der Fokus liegt in diesem Jahr zum zweiten Mal auf Tandempartnerschaften aus der Textilbranche, wobei jeweils ein in Deutschland ansässiges Unternehmen und ein Partnerunternehmen des Globalen Südens ein Tandem bilden. Der Textilsektor gerät aufgrund der hohen Belastung für Mensch und Umwelt immer wieder in Verruf. Häufig sind die sozialen und ökologischen Bedingungen entlang der gesamten Lieferkette weder mit den Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030 vereinbar noch moralisch vertretbar. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis möchte dem entgegenwirken, in dem er globale Unternehmenspartnerschaften auszeichnet und bekannt macht, die als gute Beispiele vorangehen und Verantwortung in ihren Lieferketten übernehmen. Das Prinzip der gemeinsamen Verantwortung der Agenda 2030 steht hierbei für ein neues Verständnis von globaler Zusammenarbeit. Für eine nachhaltige Zukunft müssen alle an einem Strang ziehen.

Überzeugen konnten dieses Jahr diese drei Partnerschaften:

Im Frühjahr 2018 hat die Social Fashion Company GmbH/ARMEDANGELS gemeinsam mit ihrem indischen Partner Suminter Organics die Organic Farmers Association gegründet. Ein ehrgeiziges und zugleich radikales Experiment begann, in dem mehr als 500 Kleinbauer:innen in Gujarat darin unterstützt werden, konventionelle Baumwollfelder in biologische und regenerative Felder umzuwandeln. Die sozialen und ökologischen Erfolge sind enorm: Sie reichen von mehr Artenvielfalt und gesteigerter Bodenfruchtbarkeit über geschütztes Grundwasser bis hin zu zugesicherten Abnahmen und Bio-Prämien für beteiligte Bauer:innen.

Das Unternehmen Deuter Sport GmbH konnte die Jury mit seiner seit 1991 bestehenden Kooperation mit dem vietnamesischen Partnerunternehmen Duke überzeugen. Als einer von lediglich zwei Lieferanten liegt die Herstellung der Muster sowie ein Großteil der internationalen Logistik mit einem Pufferlager und der Produktlieferung in 35 Länder weltweit bei Duke in Vietnam. Die enge und gefestigte Partnerschaft auf Augenhöhe schafft sichere Arbeitsplätze und Planbarkeit – auch in Krisenzeiten. Duke ist außerdem Bluesign Systempartner, einer der strengsten Standards für Chemikaliensicherheit in der Textilindustrie. Deuter bietet seit diesem Jahr mit dem Grünen Knopf zertifizierte Produkte an.

Fashion Power GmbH schafft es zusammen mit seinen Partnern Jinxia, Taicang Fangke, Ortex und Huatai in China, Produktionsketten signifikant nachhaltiger zu gestalten. Die Jury würdigt die überdurchschnittlich positive ökologische und soziale Wirkung der Partnerschaft:

Wasser- und Energieverbrauch können um 60 Prozent reduziert, Chemikalien zu einem Großteil durch Kohlenstoff aus Kaffeesatz und Kokosnussschalen ersetzt und somit zu 70-80% eingespart werden. Das Resultat: Rund 560.000 Artikel aus recycelten oder upgecycelten Materialien, wobei das Unternehmen darüber hinaus in Bildungsprogramme für Schüler:innen und Student:innen investiert.

Preisverleihung auch im Livestream verfügbar
Der diesjährige Gewinner des Deutschen Nachhaltigkeitspreises in der Kategorie Globale Unternehmenspartnerschaften wird am 3. Dezember 2021 im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf bekannt gegeben. Die Teilnahme vor Ort findet unter Einhaltung der 2G+ Regeln statt. Zutritt haben nur Geimpfte und Genesene mit digitalem Nachweis und zusätzlichem negativen Antigen-Schnelltest. Dieser Test wird vor Ort kostenfrei in einem eigens eingerichteten, professionellen Testzentrum durchgeführt. Er ist 24 Std gültig und wird bei zweitägiger Teilnahme wiederholt. Wir begrenzen ab sofort die Teilnehmerzahlen und behalten Maskenpflicht vor. Außerdem besteht die Möglichkeit, beide Tage samt Kongress und Preisverleihungen am 2. und 3. Dezember live und kostenlos über die Online-Plattform DNP.tv zu verfolgen.

Sowohl Online- als auch Präsenz-Tickets erhalten Sie hier.

Weitere Informationen, alle Jurybegründungen im Detail sowie eine Übersicht über die diesjährigen Jurymitglieder finden Sie unter: Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Finalisten 2021

Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit acht Wettbewerben (darunter der Next Economy Award für „grüne Gründer"), über 1.000 Bewerbern und 2.000 Gästen zu den Veranstaltungen ist der Preis der größte seiner Art in Europa. Die Auszeichnung wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Rahmen für die Verleihung ist der Deutsche Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf, die meistbesuchte jährliche Kommunikationsplattform zu den Themen nachhaltiger Entwicklung.

Kontakt: Anna Noe, Deutscher Nachhaltigkeitspreis | presse@nachhaltigkeitspreis.dewww.nachhaltigkeitspreis.de

Quelle: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Gesellschaft | Globalisierung, 18.11.2021

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Green Building

Wie nachhaltig kann Bauleitplanung sein?
Die Stadt Selters kombiniert am Sonnenbach Anpassung an den Klimawandel und Lebensqualität
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Rekord IFAT Munich, 13. - 17. Mai 2024

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Grüner Kraftwerksgipfel in Berlin am Brandenburger Tor

Sonne gewinnt - Öl ist von gestern!

Wie Seven Senders mit dem End-of-Life-Service von circulee Kosten und Emissionen spart

Die Bedeutung nachhaltiger Verpackungen in der Gesellschaft

Solarstrom für Automobilhersteller: Sunrock setzt Wachstumskurs fort

  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Engagement Global gGmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • circulee GmbH