Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Goldene Gelegenheit: Durch EU-Verbrauch verursachte Entwaldung jetzt stoppen

Tropenwaldstiftung OroVerde startet mit mehr als 100 NGOs #Together4Forests, um die EU zum Handeln zu bewegen

Mehr über Bäume als Lunge unserer Erde lesen Sie im Artikel "Sauerstoff für das System" in unserem
Die im Amazonas-Gebiet wütenden Brände werden vorsätzlich gelegt, um Platz für großflächige industrielle Landwirtschaft zu schaffen. Die Nachfrage des EU-Marktes nach Rohstoffen aus den ehemaligen Waldgebieten gießt zusätzlich Öl ins Feuer. Die EU ist global betrachtet durch den Verbrauch von Fleisch, Milchprodukten, Soja als Futtermittel, Palmöl, Kaffee und Kakao für über 10 % der Waldzerstörung verantwortlich

#Together4Forests, eine Koalition aus mehr als 100 Nicht-Regierungs-Organisationen, ruft alle EU-Bürger*innen auf, an der öffentlichen Befragung der Europäischer Kommission zum Thema Entwaldung teilzunehmen. Die Aktion drängt auf eine strenge EU-Gesetzgebung, um Produkte, die mit Entwaldung, Waldrodungen, Naturzerstörung und Verletzungen von Menschenrechten in Verbindung gebracht werden, vom europäischen Markt fern zu halten.

Entwaldung ist die zweitgrößte Ursache von Treibhausgas-Emissionen weltweit. © OroVerde
Martina Schaub, Vorständin von OroVerde sagt dazu: „Wir brauchen ein starkes Gesetz, das die Waldzerstörung aus unseren Einkaufswägen verbannt."  
Wälder und Ökosysteme auf der ganzen Welt sind ein wichtiger Schutzschild gegen den Verlust der Biodiversität, Pandemien und den Klimawandel. „Wer möchte schon Produkte kaufen, durch deren Herstellungsprozess Entwaldung und Menschrechtsverletzungen verursacht wurden?", so Schaub weiter.

OroVerde – die Tropenwaldstiftung und die Initiatoren WWF, Greenpeace, ClientEarth, Conservation International, Environmental Investigation Agency und Wildlife Conservation Society möchten mit der Kampagne #Together4Forests dafür sorgen, dass die Bürger*innen die Chance wahrnehmen, ihre Meinung zum Thema Entwaldung im Rahmen der EU-Befragung zu äußern. 

Entwaldung ist die zweitgrößte Ursache von Treibhausgas-Emissionen weltweit. Agrarwirtschaft ist für 80 % der Entwaldung, welche für Produkte wie Soja, Rindfleisch und Palmöl betrieben wird, verantwortlich. Und die EU ist ein wichtiger Importeur. Im Jahr 2019 importierte die EU laut der Europäischen Kommission 17 % der globalen Nachfrage für Palmöl, 15 % für Soja, 25 % für Gummi, 41 % für Rindfleisch, 80 % für Kakao und 60% für Kaffee.

Die Europäische Kommission hat zugesagt, 2021 ein neues Gesetz zum Schutz vor Waldzerstörung auszuarbeiten. Um zu vermeiden, dass sich die Zerstörung der Natur auf andere Lebensräume verschiebt, muss das Gesetz neben Wäldern auch Grasland, Savannen und Sumpfgebiete schützen.

Das Gesetz muss zusätzlich die Rechte lokaler indigener Völker und Kommunen schützen. Diese sind die anerkannten Verwalter ihrer Gebiete und ihr Wissen ist entscheidend, um den Verlust der biologischen Vielfalt zu verhindern. Entwaldung zu stoppen wird ohne ihre Unterstützung nicht möglich sein.

Die #Together4Forests Kampagne ruft die EU auf, ein Gesetz zu verabschieden, das ihren Beitrag zur globalen Entwaldung eindämmt. „Das Gesetz sollte sicherstellen", so Schaub, „dass nichts, was in Europa verkauft wird, zur Zerstörung von Wäldern oder anderen Ökosystemen beiträgt oder Menschenrechte verletzt."

Weitere Informationen:
  1. Die Kampagnenwebseite des Aktionsbündnisses #Together4Forests
  2. Liste aller beteiligenden Organisationen
  3. Kampagnenseite von OroVerde – die Tropenwaldstiftung
Kontakt: Birthe Hesebeck, OroVerde | info@oroverde.de | www.oroverde.de

Gesellschaft | Globalisierung, 11.09.2020

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Energie

Ökologisch vorbildlich warm baden
Die Moseltherme Traben-Trarbach spart nach umfassender Sanierung mehrere 10.000 Liter Heizöl ein
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Rekord IFAT Munich, 13. - 17. Mai 2024

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Grüner Kraftwerksgipfel in Berlin am Brandenburger Tor

Sonne gewinnt - Öl ist von gestern!

Wie Seven Senders mit dem End-of-Life-Service von circulee Kosten und Emissionen spart

Die Bedeutung nachhaltiger Verpackungen in der Gesellschaft

Solarstrom für Automobilhersteller: Sunrock setzt Wachstumskurs fort

  • Engagement Global gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Kärnten Standortmarketing
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • circulee GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.