Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Man ist was man kauft

ISO stellt erste internationale Norm für nachhaltige Beschaffung vor

Eine nachhaltige Beschaffung von Waren kann den Kontakt zu Zulieferern verbessern – und damit auch Ihr Unternehmen. Die internationale Organisation für Normung (ISO) hat mit der ISO 20400 eine neue Norm für nachhaltige Beschaffung ins Leben gerufen, um Unternehmen die nachhaltige Beschaffung von Waren zu erleichtern.

Die Norm ISO 20400 soll den nachhaltigen Einkauf von Waren in Unternehmen fördern. © birgitH / pixelio.de
Beim Einkauf von Waren kommt es nicht nur darauf an, was gekauft wird, sondern auch von wem. Um die Zusammenarbeit mit Zulieferern zu fördern, die nach sozialen, ökonomischen und ökologischen Aspekten nachhaltig arbeiten, hat das Komitee der ISO/PC 277 einen neuen Standard eingeführt. ISO 20400 zielt darauf ab, Praktiken und Richtlinien für eine nachhaltige Beschaffung zu entwickeln und deren Umsetzung in Unternehmen zu erleichtern. Die Norm beschreibt, wie Einkäufer Kriterien für Nachhaltigkeit festlegen und in den Einkaufsprozess integrieren können.

Lesen Sie dazu die vollständige Meldung in englischer Sprache: 

You are what you buy – the first International Standard for sustainable procurement just published

Sustainable purchasing can improve supplier relations – and your business. ISO 20400 for sustainable procurement has just been published to help organizations make sustainable purchasing a way of life.
 
Procurement plays a large role in any organization, large or small. Who an organization buys from has just as big an impact on its performance as what it buys. Ensuring suppliers have sound and ethical practices – across everything from working conditions and risk management to their environmental impact – has the potential to not only make businesses work better, but to improve the lives of everyone in the communities where they are situated.

Sustainable procurement entails making purchasing decisions that meet an organization’s needs in a way that benefits them, society and the environment. It involves ensuring that a company’s suppliers behave ethically, that the products and services purchased are sustainable and that such purchasing decisions help to address social, economic and environmental issues.

ISO 20400, Sustainable procurement – Guidance, is the world’s first International Standard for sustainable procurement and aims to help organizations develop and implement sustainable purchasing practices and policies.

Jacques Schramm, Chair of ISO/PC 277, the project committee that developed the standard, says the benefits of sustainable procurement can be far-reaching. "It is no longer enough for businesses to rely on suppliers to provide them with what they want, no questions asked. Organizations benefit greatly from getting to know their suppliers – understanding what their requirements are as well – to ensure their demands are not unrealistic and that the suppliers they work with have good, ethical practices,” he explains.

"The risks of not understanding and managing practices throughout the whole supply chain are great. At best, poor quality products or ruptures of stock can result. At worst, disasters like the Rana Plaza in Bangladesh in 2013 can happen. Sustainable procurement helps to minimize risks such as these by encouraging buyers and suppliers to work closely together for a better result for all.”

ISO 20400 provides guidelines for integrating sustainability into an organization’s procurement policy strategy and process, defining the principles of sustainable procurement such as accountability, transparency, respect for human rights and ethical behaviour.

ISO 20400 can be purchased from your national ISO member or through the ISO Store.
 
Kontakt: www.iso.org
 

Wirtschaft | Recht & Normen, 25.04.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
DEZ
2022
Nachhaltigkeitskongress
Der Zukunftskongress für Wirtschaft mit Weitsicht
40217 Düsseldorf
12
DEZ
2022
Die Klimashow mit neun Promis
Promis fragen - SPIEGEL-Bestsellerautoren antworten
online
21
JAN
2023
Wir haben es satt!
Gutes Essen für alle – statt Profite für wenige!
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...
Text

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Green Building

Nachhaltig Wohnen zu bezahlbaren Kosten:
Im Bad Kreuznacher Solar-Quartier entsteht ein Zukunftsmodell
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Erstmal aufgeräumt Schlamm und Schutt sind beseitigt …

1 Jahr Ampel:

TARGOBANK erhält Gold-Siegel als "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber"

Zum Tag der Menschenrechte

Spenden statt schenken

Nachwuchs-Führungskräfte für die Klimastrategie

Haarausfall bei Frauen: Was hilft dagegen?

Aktenvernichtung: Akten nach EU-DSGVO entsorgen

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • PEFC Deutschland e. V.