Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Georg-Brauchle-Ring 50, 80992 München
Giuliana Rizzo, www.telefonica.de

Verantwortung in der digitalen Transformation
Die Corporate Responsibility-Strategie der Telefónica Deutschland Group verankert Verantwortung entlang der Wertschöpfungskette und auf allen Unternehmensebenen. Mit digitalen Technologien kann Telefónica Deutschland in besonderer Weise dazu beitragen, gesellschaftliche Herausforderungen zu meistern und eine nachhaltige Entwicklung voranzutreiben.




Nachhaltigkeitsmeldungen von "Telefónica Germany GmbH & Co. OHG"


Telefónica Deutschland:
Konsortialkredit mit Nachhaltigkeitskomponente

„Mit dem Sustainability Linked Loan ist Telefónica Deutschland erneut Vorreiter bei der Nutzung innovativer Finanzprodukte in der Branche. Durch die Verknüpfung von Finanzierungskosten an unser ESG-Rating unterstreichen wir unser Bekenntnis, nachhaltiges Wirtschaften zu einem zentralen Kriterium aller unserer Unternehmensentscheidungen zu machen“.


Jetzt bei O2:
Das Fairphone 3 ergänzt Nachhaltigkeitsstrategie

O2 nimmt das Fairphone 3 in sein Portfolio auf. Das leicht zu reparierende Smartphone ergänzt die Nachhaltigkeitsstrategie von Deutschlands führendem Mobilfunkanbieter. Es kann seit dem 4. Dezember bei O2 bestellt werden und ist voraussichtlich ab Mitte Dezember lieferbar.


UN-Weltklimakonferenz COP25:
Telefónica SA ist Technologiepartner der Weltklimakonferenz in Madrid

Dazu sorgt das Unternehmen unter anderem für die Kommunikation und Cybersicherheit. Darüber hinaus sendet das Tochterunternehmen Movistar+ 130 Stunden lang spezielle Inhalte zum Thema Natur und Klimawandel und hat parallel zur COP25 eine Sensibilisierungskampagne gestartet.


Jugendliche und der Umgang mit Hatespeech:
Wie schützen wir uns vor Hass und Mobbing im Netz?

Wie kann man sich gegen Hatespeech im Internet schützen? Warum verbreiten Menschen Hass im Netz? Über diese Fragen diskutierten Schülerinnen und Schüler auf einer Veranstaltung unter dem Motto "Respekt gilt auch im Netz" im BASECAMP von Telefónica mit Renate Künast von Bündnis 90/Die Grünen, Beate Achilles, Expertin von der Plattform LOVE-Storm und Teresa Sündermann von der Amadeu-Antonio-Stiftung.


O2-Mitarbeiter setzen Zeichen: Treppenlaufen für mehr Klimaschutz
Mobilfunkbetreiber spendet 10.000 Euro an Kinder- und Jugendinitiative Plant for the Planet

Die Umweltstiftung wurde 2007 vom bayerischen Schüler Felix Finkbeiner gegründet und hat sich mit dem Pflanzen von Bäumen zu einer globalen Kinder- und Jugendumweltinitiative entwickelt. Bis heute hat Plant for the Planet weltweit rund 13 Milliarden Bäume gepflanzt.


Engagement von Hamburg bis Santiago:
Telefónica-Mitarbeiter packen an für eine bessere Welt

Auch dieses Jahr haben mehr als 25.000 Mitarbeiter der Unternehmensgruppe von Deutschland bis Chile den Tag zum Anlass genommen, um anzupacken. Sie halfen in Jugendzentren, bei gemeinnützigen Tafeln oder in Naturschutzgebieten und an anderen Orten - dort, wo es nottut.


Gefahr aus dem Netz
Telefónica veranstaltet Workshop gegen Cybermobbing

Sie werden angefeindet, bloßgestellt, beleidigt, sexuell belästigt, ausgegrenzt oder mit dem Tode bedroht: Die Zahl der Cybermobbing-Opfer wächst. Die Anonymität des Internets enthemmt Täterinnen und Täter, eine strafrechtliche Verfolgung ist oft schwierig. Laut einer aktuellen Studie des Bündnisses gegen Cybermobbing wurden allein in Deutschland bereits neun Millionen Menschen Opfer von Netzmobbing. Betroffen sind vor allem Jugendliche.


Aktiv fürs Klima
Telefónica engagiert sich für die Umwelt

Am 20. September wurde es voll auf Deutschlands Straßen. Die Aktivisten von “Fridays for Future” riefen zum dritten weltweiten Klimastreik auf. Am selben Tag stellte das Klimakabinett der Bundesregierung erste Ergebnisse seiner Arbeit vor. Drei Tage später veranstalteten die Vereinten Nationen eine Klimakonferenz in New York. Das Thema Klima brennt derzeit also allen unter den Nägeln.


Digitale Schnitzeljagd in Berlin:
Senioren erkunden ihre Stadt mit Hilfe von Tablets und Smartphones

Telefónica Deutschland hat sich auf die Fahnen geschrieben, bei der fortschreitenden Digitalisierung unserer Welt niemanden zurückzulassen. Eine digitale Schnitzeljagd will älteren Menschen die Nutzung wichtiger digitaler Werkzeuge näherbringen und ihnen gleichzeitig die Möglichkeit geben, körperlich und mental auf Trab zu bleiben.


30 Tonnen weniger Plastikmüll pro Jahr:
Telefónica Deutschland führt neues Half-SIM-Trägerformat ein

„Als Telekommunikationsanbieter, der deutschlandweit die meisten Menschen miteinander verbindet, kann Telefónica Deutschland mit der Half SIM zukünftig mehr als 30 Tonnen Plastik pro Jahr einsparen. Das entspricht einem jährlichen Gewicht von 20 Mittelklasse PKW“.



Cover des aktuellen Hefts

Food for Future

forum 04/2019 ist erschienen

  • Einfach gut sehen
  • Nachhaltige Druckereien
  • Trump wird Klimabotschafter
  • Nachhaltig Weihnachten feiern
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
JAN
2020
Stop 5G on Earth and in Space
Worldwide Protests against 5G
weltweit


22
APR
2020
Cosmic Cine Filmfestival 2020
Kunst & Kreativität als Schlüssel zur Nachhaltigkeit
80335 München


Alle Veranstaltungen...
12345

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Digitalisierung

Digitale Schnitzeljagd in Berlin:
Senioren erkunden ihre Stadt mit Hilfe von Tablets und Smartphones




  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence