Digital mobil im Alter

O2 unterstützt Seniorinnen und Senioren vor Ort in Wittstock

In Zeiten von COVID-19 sind digitale Endgeräte und Dienste für Senioren so wichtig wie nie zuvor. Sie ermöglichen ihnen, mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben, wichtige Erledigungen zu machen und vieles mehr.

Im Anhänger können die Abstandsregeln eingehalten werden. © Henrik AndreeIm Rahmen der Initiative "Digital mobil im Alter" geht O2 gemeinsam mit der Stiftung Digitale Chancen mit dem my Service on Tour-Anhänger auf eine Reise durch Deutschland. Erste Station ist der Marktplatz von Wittstock an der Dosse im nordwestlichen Brandenburg. Vier Tage lang beantworten Mitarbeiterinnen Fragen der älteren Menschen zu Einrichtung und Bedienung von Geräten und Anwendungen und geben Kurse rund um Videotelefonie, Nachrichtendienste und soziale Medien.

An Bord des acht Meter langen, barrierefrei zugänglichen Anhängers befinden sich eine Hardwareausstellung, abschließbare Ladestationen für Endgeräte sowie ein Beratertisch. Dort stehen den Besuchern zwei Mitarbeiterinnen aus dem Kundenservicestandort Bremen Rede und Antwort. Der Anhänger ist mit Blick auf die COVID-19-Pandemie so entworfen, dass ausreichend Distanz gewahrt werden kann. Weitere Tour-Stopps sind in Planung.

COVID-19 schränkt Freiheit von Senioren ein - O2 hilft vor Ort
Claudia von Bothmer. Foto: Telefónica Deutschland
"Smartphones, Tablets und Apps können Seniorinnen und Senioren im Alltag viele Erleichterungen bringen und ihre Lebensqualität verbessern", sagte Claudia von Bothmer, Leiterin des Bereiches Corporate Responsibility bei Telefónica Deutschland. "Aber ihre Nutzung will gelernt sein. In Zeiten von COVID-19 nehmen die Senioren weniger an Veranstaltungen außer Haus teil - deswegen fahren wir mit dem Service-Anhänger zu ihnen, um Fragen zu beantworten und Hilfestellungen zu geben."

"Digital mobil im Alter" ist eine Initiative von Telefónica Deutschland und O2 gemeinsam mit der Stiftung Digitale Chancen. Die Partner haben im Rahmen der COVID-19-Pandemie bereits mehr als 100 Senioreneinrichtungen in ganz Deutschland Smartphones und Tablets samt SIM-Karten kostenlos zur Verfügung gestellt. In Wittstock arbeiten sie darüber hinaus mit dem Projekt Digital-Kompass zusammen, das heute im Beisein von Bürgermeister Jörg Gehrmann einen neuen Standort in der Stadt eröffnet hat.

Nützliche Informationen über die Chancen und Herausforderungen, die die digitale Welt für Seniorinnen und Senioren bereit hält, gibt es im Podcast "Digital Mobil im Alter" mit RBB-Moderator Daniel Finger. Außerdem bietet O2 Erklärvideos für gängige Anwendungen an.
 
Cornelius Rahn ist Pressesprecher für Finanzthemen sowie für Fragen rund um die Unternehmens-IT und die Innovationsfabrik Wayra. Er war zuvor sechs Jahre lang als Wirtschaftsjournalist tätig und ist seit 2015 Teil des Corporation Communications-Teams bei Telefónica Deutschland.

Quelle: Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Gesellschaft | Bildung, 21.09.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
Hinweis: Pandemiebedingt verschoben!
10117 Berlin
24
JAN
2022
19. Internationaler digitaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Kraftstoffe der Zukunft 2022 – Navigator für nachhaltige Mobilität!
digital
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Megatrends

Weihnachtsgans, Familienfest, Krippenspiel und Kirchgang...
Wo sind die Kirchen in der Pandemie? Christoph Quarch im Weihnachtsinterview
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Welche Vorteile haben Lowboards aus Massivholz?

Altreifenentsorgung: Kfz-Werkstätten können Vorreiter für Nachhaltigkeit sein

Eine Welt für Riace

Gemeinsam zur kommunalen Energiewende

ESG Vorreiterrolle bestätigt

Managed IT Services:

"Kraftstoffe der Zukunft": Abschied von Treibhausgasemissionen im Mobilitätssektor

Neues digitales Tool berechnet Klimaauswirkungen von Berufsbekleidung

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH