Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

ESG Vorreiterrolle bestätigt

O2 / Telefónica erreicht Top-Bewertungen in Nachhaltigkeitsratings von Sustainalytics und EcoVadis

O2 / Telefónica Deutschland verbessert sich weiter in den relevanten ESG Ratings (ESG steht für Environment, Social, Governance) von Sustainalytics und EcoVadis. Das Unternehmen bestätigt damit die Vorreiterrolle im Nachhaltigkeitsmanagement in der Telekommunikations€branche und schneidet besonders gut in den Kategorien Umwelt und Ethik ab.

Top-Bewertungen in Nachhaltigkeitsratings für O2 / Telefónica © TelefónicaSustainalytics zeichnet O2 / Telefónica Deutschland als eine der besten ESG-Performerinnen unter mehr als 4.000 analysierten Unternehmen aus. Das Industry Top-Rated Badge 2022 ist sichtbares Zeichen für die Nachhaltigkeitsleistung von O2 / Telefónica Deutschland. Das als "low ESG risk" eingestufte Unternehmen konnte sich in allen bewerteten ESG-Kategorien verbessern. Herausragend sind insbesondere die Bewertungen in der Kategorie "Carbon" und "Business Ethics". Erstere bezieht sich auf das Risikomanagement eines Unternehmens in Bezug auf seinen eigenen betrieblichen Energieverbrauch. "Business Ethics" beschäftigt sich mit ethischen Überlegungen in Bereichen wie Besteuerung und Rechnungslegung, wettbewerbswidrige Praktiken und Fragen des geistigen Eigentums. Das Sustainalytics Rating ist die Grundlage für den Sustainability Linked Loan in Höhe von 750 Millionen Euro, den O2 / Telefónica Deutschland Ende 2019 abgeschlossen hat und dessen Zinsmarge unter anderem an die Erfüllung von ESG-Kriterien gebunden ist.

Im EcoVadis Sustainability Assessment, in dem die Geschäftstätigkeit in den Themenfeldern Umwelt, Arbeits- und Menschenrechte, Ethik und nachhaltige Beschaffung bewertet wird, schneidet O2 / Telefónica Deutschland mit "sehr gut" / "Platin" ab. Mit einem Gesamtscore von 76 aus 100 Punkten gehört das Unternehmen zu den besten 2 Prozent der von EcoVadis bewerteten Telekommunikationsunternehmen. In den Bereichen Umwelt und Ethik schafft es das Unternehmen in die Gruppe der besten 1 Prozent.
 
Mit dem RBP 2025 wollen wir die nachhaltige Digitalisierung und die Transformation unserer Wirtschaft und Gesellschaft verantwortungsbewusst gestalten. © Telefónica
Hintergrund
ESG Ratings sind eine Informationsquelle für Investoren, die auf die Leistungen der Unternehmen im Nachhaltigkeitsbereich schauen. O2 / Telefónica Deutschland treibt ihr Nachhaltigkeitsengagement mit dem Responsible Business Plan als Steuerungsinstrument konsequent voran und verfolgt so einen Plan mit klaren Ambitionen und Zielen.

Tanja Laube ist Pressesprecherin für alle Nachhaltigkeitsthemen, wie Umwelt und Klima, Corporate Digital Responsibility, Responsible Business Plan und CR Report. Sie hat rund 25 Jahre Kommunikationserfahrung, u.a. als Leiterin Unternehmenskommunikation/Marketing der VTG AG, stellv. Leiterin Unternehmenskommunikation und Pressesprecherin bei Tchibo, Senior Manager globale PR und Marketingkommunikation bei Philips Semiconductors sowie als selbständige Unternehmensberaterin und Coach.

Quelle: Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Wirtschaft | CSR & Strategie, 18.01.2022
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Spaltet der Ukraine-Krieg nun auch die deutsche Politik?
Christoph Quarch fordert ein generelles Twitter-Verbot für Diplomaten und Politiker in Regierungsverantwortung.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

HR-Digitalisierung: Das muss sich ändern!

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Dirndl & Lederhose:

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH