B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Georg-Brauchle-Ring 50, 80992 München
Giuliana Rizzo, www.telefonica.de

Verantwortung in der digitalen Transformation
Die Corporate Responsibility-Strategie der Telefónica Deutschland Group verankert Verantwortung entlang der Wertschöpfungskette und auf allen Unternehmensebenen. Mit digitalen Technologien kann Telefónica Deutschland in besonderer Weise dazu beitragen, gesellschaftliche Herausforderungen zu meistern und eine nachhaltige Entwicklung voranzutreiben.




Nachhaltigkeitsmeldungen von "Telefónica Germany GmbH & Co. OHG"


Signifikant steigende Stromeffizienz
O2 wird spätestens 2025 klimaneutral

Telefónica Deutschland / O2 hat sich zum Ziel gesetzt, bis spätestens 2025 klimaneutral zu sein. Dies bedeutet für das Unternehmen, dass sämtliche Produkte oder erbrachte Dienstleistungen sowie die Geschäftstätigkeit insgesamt die Treibhausgasemissionen in der Atmosphäre nicht mehr länger erhöhen sollen.


Digital mobil im Alter
O2 unterstützt Seniorinnen und Senioren vor Ort in Wittstock

In Zeiten von COVID-19 sind digitale Endgeräte und Dienste für Senioren so wichtig wie nie zuvor. Sie ermöglichen ihnen, mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben, wichtige Erledigungen zu machen und vieles mehr.


#WAKEUPJETZT bei Cybermobbing
O2 sensibilisiert junge Menschen mit Video-Serie gegen Erniedrigung im Netz

Sie werden angefeindet, bloßgestellt, beleidigt, sexuell belästigt, ausgegrenzt oder bedroht: Die Zahl der Jugendlichen, die von Cybermobbing betroffen sind, wächst: Jeder vierte der 14- bis 19-Jährigen hat digitale Gewalt am eigenen Leibe erlebt.


Telefónica Deutschland / O2 auf dem Weg zur Klimaneutralität:
Weniger Strom pro Byte

Telefónica Deutschland / O2 verbessert von Jahr zu Jahr ihren Energieverbrauch pro Datenvolumen und erreicht ihre selbstgesteckten Klimaziele frühzeitig. Während das Datenvolumen bis Ende 2019 gegenüber 2015 um 106 Prozent stieg sank der Energieverbrauch um 15 Prozent.


Mit Telefónica / O2 zur Klimaneutralität in Deutschland:
Das Trampolin für die nachhaltige Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft

Durch digitale Technologien lassen sich in Deutschland in zehn Jahren bis zu 37 Prozent der Treibhausgas-Emissionen einsparen. Ein enormes Potenzial, das es zu heben gilt.


Engagement für den Umwelt- und Klimaschutz
AY YILDIZ, die Mobilfunkmarke für die deutsch-türkische Community, pflanzt 1.250 Bäume

AY YILDIZ verzichtet dieses Jahr bewusst auf Werbegeschenke und unterstützt stattdessen die Aufforstung von Waldflächen in Deutschland.


Schneller Smart Meter Ausbau bei Telefónica | O2
Mit Digitalisierung sinken Stromverbrauch und CO2-Ausstoß im Netz

Telefónica Deutschland / O2 stattet aktuell pro Woche 350 Mobilfunkstandorte mit Smart Metern zur digitalen Stromerfassung aus, um die CO2-Effizienz des O2 Netzes weiter zu steigern.


O2 SIM-Karten, Notebooks und digitale Nachhilfe
Unterstützung für 250 Schülerinnen und Schüler beim digitalen Lernen

Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt gemeinsam mit Amazon und O2 (Telefónica Deutschland) 250 Schülerinnen und Schüler mit Notebooks und kostenlosem Internetzugang beim digitalen Lernen.


Ausgezeichnet für langjähriges Nachhaltigkeitsengagement:
Valentina Daiber (Telefónica) erhält B.A.U.M.-Umweltpreis

Valentina Daiber, Vorstand für Recht und Corporate Affairs bei Telefónica Deutschland und verantwortlich für den Bereich Corporate Responsibility, wurde heute mit dem renommierten B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2020 in der Kategorie „Großunternehmen" ausgezeichnet.


Telefónica S.A. zieht Null-Emissions-Ziel um 20 Jahre auf 2030 vor
Telefónica Deutschland will in nächsten Jahren klimaneutral werden

Die spanische Telefónica S.A. verschärft ihr globales Klimaziel deutlich. Die Mutter von Telefónica Deutschland will ihr ursprünglich für 2050 geplantes Ziel von null Netto-CO2-Emissionen in seinen vier Hauptmärkten Spanien, Großbritannien, Deutschland und Brasilien bereits bis 2030 erreichen.


Telefónica Deutschland veröffentlicht Corporate Responsibility Report
CO2- und Energieverbrauchsziele bereits jetzt übererfüllt

Telefónica Deutschland mit seiner Kernmarke O2 hat ein Jahr früher als ursprünglich geplant die im Jahr 2016 mit dem Responsible Business Plan 2020 gesetzten Corporate Responsibility (CR) Ziele zum großen Teil erreicht.


Telefónica setzt auf Ressourcenschonung im Mobilfunk:
O2 stärkt Nachhaltigkeit und Transparenz rund um Smartphones

Mit der Wahl des Smartphones, der langen Nutzung und dem verantwortungsvollen Recycling des Geräts können wir einen wichtigen Beitrag zur Ressourcenschonung leisten. O2 bietet seit heute auf einen Blick Informationen zu Produkten und Dienstleistungen an, die Kunden helfen, die angebotenen Smartphones unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten zu betrachten - von der Kaufentscheidung bis zum Recycling.


Abstand halten, zusammenhalten:
O2 unterstützt Initiative „Deutschland gegen Corona“

Die Marke O2 ist neuer Partner von „Deutschland gegen Corona". Mit ihrer Kampagne „Alle für alle" appelliert die Initiative an jeden Einzelnen, den notwendigen Sicherheitsabstand im öffentlichen Raum zu halten. Gleichzeitig möchte sie Zuversicht verbreiten und den Zusammenhalt fördern.


M5G-Podcast #1 zu 5G und Klimaschutz
Kann 5G zum Wegbereiter einer "grünen" Digitalisierung werden?

Die erste Folge des M5G-Podcasts von Telefónica Deutschland startet mit einem brandaktuellen Thema: dem Umwelt- und Klimaschutz. Hilft uns der neue Mobilfunkstandard 5G dabei, die Digitalisierung "grün" zu gestalten?


Positionspapier "Freiheit und Verantwortung im digitalen Zeitalter"
Telefónica Deutschland macht Mitarbeiter fit für die digitale Arbeitswelt

Digitalisierung verändert die Arbeitswelt und bietet gleichzeitig Chancen für Mitarbeiter und Organisationen. Mit dem Positionspapier "Freiheit und Verantwortung im digitalen Zeitalter" gibt Telefónica Deutschland Mitarbeitern Orientierung und Sicherheit zu den Themen: "Entwicklung und Qualifizierung","smarte Denk- und Arbeitsweisen", "flexible Arbeitszeiten und Erholung" sowie "sichere Nutzung moderner Arbeitsmittel".


Telefónica Deutschland: Nominierung für den CSR-Preis der Bundesregierung 2020
Als einziges Telekommunikationsunternehmen sind wir für den CSR-Preis der Bundesregierung 2020 nominiert

Alle nominierten Unternehmen zeigen, wie verantwortungsvolles Wirtschaften effizient gelingen kann. Sie müssen ihre Aktivitäten in den fünf Aktionsfeldern "Unternehmensführung", "Markt", "Arbeitsplatz", "Umwelt" und "Gemeinwesen" umfassend darlegen.


Telefónica Gruppe: Auszeichnung für weltweite Führungsrolle im Klima- und Umweltschutz
Zum sechsten Mal in Folge erhält Telefónica die Bestnote A

Vor allem durch Digitalisierung und Mobilfunk trägt die Telefónica Gruppe zur Erfüllung der globalen Umweltziele bei. Die Aktivitäten unterstützen die Einhaltung des Pariser Abkommens, die globale Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Die digitale Infrastruktur hilft anderen Unternehmen, die Nutzung knapper Ressourcen, wie Energie und Wasser zu optimieren, Umweltfragen wie Abfall, Klima und Luftqualität anzugehen und den CO2-Ausstoß zu reduzieren.


Telefónica Deutschland:
Konsortialkredit mit Nachhaltigkeitskomponente

„Mit dem Sustainability Linked Loan ist Telefónica Deutschland erneut Vorreiter bei der Nutzung innovativer Finanzprodukte in der Branche. Durch die Verknüpfung von Finanzierungskosten an unser ESG-Rating unterstreichen wir unser Bekenntnis, nachhaltiges Wirtschaften zu einem zentralen Kriterium aller unserer Unternehmensentscheidungen zu machen“.


Jetzt bei O2:
Das Fairphone 3 ergänzt Nachhaltigkeitsstrategie

O2 nimmt das Fairphone 3 in sein Portfolio auf. Das leicht zu reparierende Smartphone ergänzt die Nachhaltigkeitsstrategie von Deutschlands führendem Mobilfunkanbieter. Es kann seit dem 4. Dezember bei O2 bestellt werden und ist voraussichtlich ab Mitte Dezember lieferbar.


UN-Weltklimakonferenz COP25:
Telefónica SA ist Technologiepartner der Weltklimakonferenz in Madrid

Dazu sorgt das Unternehmen unter anderem für die Kommunikation und Cybersicherheit. Darüber hinaus sendet das Tochterunternehmen Movistar+ 130 Stunden lang spezielle Inhalte zum Thema Natur und Klimawandel und hat parallel zur COP25 eine Sensibilisierungskampagne gestartet.


Jugendliche und der Umgang mit Hatespeech:
Wie schützen wir uns vor Hass und Mobbing im Netz?

Wie kann man sich gegen Hatespeech im Internet schützen? Warum verbreiten Menschen Hass im Netz? Über diese Fragen diskutierten Schülerinnen und Schüler auf einer Veranstaltung unter dem Motto "Respekt gilt auch im Netz" im BASECAMP von Telefónica mit Renate Künast von Bündnis 90/Die Grünen, Beate Achilles, Expertin von der Plattform LOVE-Storm und Teresa Sündermann von der Amadeu-Antonio-Stiftung.


O2-Mitarbeiter setzen Zeichen: Treppenlaufen für mehr Klimaschutz
Mobilfunkbetreiber spendet 10.000 Euro an Kinder- und Jugendinitiative Plant for the Planet

Die Umweltstiftung wurde 2007 vom bayerischen Schüler Felix Finkbeiner gegründet und hat sich mit dem Pflanzen von Bäumen zu einer globalen Kinder- und Jugendumweltinitiative entwickelt. Bis heute hat Plant for the Planet weltweit rund 13 Milliarden Bäume gepflanzt.


Engagement von Hamburg bis Santiago:
Telefónica-Mitarbeiter packen an für eine bessere Welt

Auch dieses Jahr haben mehr als 25.000 Mitarbeiter der Unternehmensgruppe von Deutschland bis Chile den Tag zum Anlass genommen, um anzupacken. Sie halfen in Jugendzentren, bei gemeinnützigen Tafeln oder in Naturschutzgebieten und an anderen Orten - dort, wo es nottut.


Gefahr aus dem Netz
Telefónica veranstaltet Workshop gegen Cybermobbing

Sie werden angefeindet, bloßgestellt, beleidigt, sexuell belästigt, ausgegrenzt oder mit dem Tode bedroht: Die Zahl der Cybermobbing-Opfer wächst. Die Anonymität des Internets enthemmt Täterinnen und Täter, eine strafrechtliche Verfolgung ist oft schwierig. Laut einer aktuellen Studie des Bündnisses gegen Cybermobbing wurden allein in Deutschland bereits neun Millionen Menschen Opfer von Netzmobbing. Betroffen sind vor allem Jugendliche.


Aktiv fürs Klima
Telefónica engagiert sich für die Umwelt

Am 20. September wurde es voll auf Deutschlands Straßen. Die Aktivisten von “Fridays for Future” riefen zum dritten weltweiten Klimastreik auf. Am selben Tag stellte das Klimakabinett der Bundesregierung erste Ergebnisse seiner Arbeit vor. Drei Tage später veranstalteten die Vereinten Nationen eine Klimakonferenz in New York. Das Thema Klima brennt derzeit also allen unter den Nägeln.


Digitale Schnitzeljagd in Berlin:
Senioren erkunden ihre Stadt mit Hilfe von Tablets und Smartphones

Telefónica Deutschland hat sich auf die Fahnen geschrieben, bei der fortschreitenden Digitalisierung unserer Welt niemanden zurückzulassen. Eine digitale Schnitzeljagd will älteren Menschen die Nutzung wichtiger digitaler Werkzeuge näherbringen und ihnen gleichzeitig die Möglichkeit geben, körperlich und mental auf Trab zu bleiben.


30 Tonnen weniger Plastikmüll pro Jahr:
Telefónica Deutschland führt neues Half-SIM-Trägerformat ein

„Als Telekommunikationsanbieter, der deutschlandweit die meisten Menschen miteinander verbindet, kann Telefónica Deutschland mit der Half SIM zukünftig mehr als 30 Tonnen Plastik pro Jahr einsparen. Das entspricht einem jährlichen Gewicht von 20 Mittelklasse PKW“.


     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht‘s!

forum zeigt den Wandel und präsentiert Lösungen für Kultur, Events, Digitalisierung, Bauen und vieles mehr

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
09
DEZ
2020
Nachhaltig durchstarten: Online-Lernreihe von Facebook und UnternehmensGrün
Vom Lifestyle zum Mainstream? Megatrend Nachhaltigkeit – was wollen die Verbraucherinnen und Verbraucher?
online
28
JAN
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...
Tierisch gut gedruckt! Wir drucken VEGAN. premium green by oeding-print.de

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Countdown für Planet B. Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken
5 - Systemwechsel in der Medizin
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Es reicht – Kohleausstieg ganz persönlich

Nichtstuer sind keine Helden

Naturschutzverbände stellen „Agenda für Wildnis“ vor

Der innovative Kulturbetrieb. Klimaneutral. Demokratisch. Partizipativ.

Otto Group veröffentlicht Studie zu freiwilligen Nachhaltigkeitskooperationen

Unterstützung der deutschen Landwirtschaft

Der Boden der Tatsachen

„Unser Boden, unser Erbe“ - Wie wollen wir in Zukunft leben?

  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • TourCert gGmbH