Geotab begleitet Sie auf ihrem Weg zu einer nachhaltigen Flotte

Eine andere Ökonomie feiern!

Die seit fünf Jahren aktive Gemeinwohl-Ökonomie Bewegung und das Projekt Bank für Gemeinwohl sind Speerspitze für ethisches Wirtschaften und wollen Veränderung konkret machen.

Mehr als 250 Unternehmen erstellen mittlerweile schon eine Gemeinwohl-Bilanz. Durch die Bilanzierung bekommen KundInnen eine nachvollziehbare und glaubwürdige Einschätzung, wo sich ein Unternehmen im Hinblick auf das Gemeinwohl befindet. Nicht-finanzielle Erfolge werden sichtbar, wertvoll und kommunizierbar.

Österreichs erste ethische Alternativbank entsteht 
Ab Ende 2016 soll das Projekt Bank für Gemeinwohl als erste Ethikbank Österreichs Geld als Mittel in den Dienst des Gemeinwohls stellen. Zum ersten Mal weltweit wächst damit aus der Mitte der Zivilgesellschaft eine Bank, die sich ganz dem Gemeinwohl verschreibt. Sie verweigert Spekulation sowie intransparente Finanzprodukte und besinnt sich auf das ursprüngliche Kerngeschäft von Banken: Sparen, Kredite, Zahlungsverkehr. Diese Bank wird Kredite nur an Unternehmen und Projekte vergeben, die Gemeinwohlorientierung nachweisen – nach Kriterien wie Ökologie und Nachhaltigkeit. Eine freie Genossenschaft stellt das Startkapital zur Verfügung, ab 200,- EUR kann jedeR mitgründen – und damit den Weg der Bank für Gemeinwohl mitbestimmen! Alle Mitglieder haben, unabhängig vom gezeichneten Zeichnungsbetrag, EINE Stimme und werden Teil einer visionären Community. Infos zur geplanten Bankengründung unter www.mitgruenden.at

Das Gemeinwohl-Fest 2016 
Mit einer einzigartigen Mischung aus Kunst, Politik und aktivem Mitmachen wird das Wiener Volkstheater ein lebendiger Ort für die Transformation unseres Wirtschafts- und Finanzsystems. Als VisionärIn, VeränderIn oder als AlltagsheldIn haben sie an diesem Abend Gelegenheit, Menschen kennenzulernen, die an der Transformation arbeiten, Gleichgesinnte zu treffen und neues Wirtschaften von seiner künstlerischen Seite aus zu erleben. Erleben Sie interaktiv und hautnah, wie die Gemeinwohl-Ökonomie weltweit umgesetzt wird – und wie Sie konkret dazu beitragen können! Erfahren Sie aus erster Hand, wie Sie beim Aufbau von Österreichs erster ethischer Alternativbank, der Bank für Gemeinwohl, mitgestalten und GenossenschafterIn werden können.

Performance, Musik und politisches Gespräch
Internationale KünstlerInnen wie Konstantin Wecker, Klang­forum Wien u.v.m. schaffen den Spannungsbogen und kreativen Rahmen für einen Abend, gefüllt mit Zukunftsthemen und Veränderungsenergie. Zusätzlich erwartet Sie eine hochkarätige Podiumsdiskussion u.a. mit Helmut Lind (Vorstandsvorsitzender Sparda Bank München) und Antje von Dewitz (Gemeinwohlökonomie-Unternehmerin VAUDE), Gewinnerin deutscher Nachhhaltigkeitspreis. Der Reinerlös Ihres Tickets fließt in die Weiterentwicklung und Projekte der beiden Bewegungen. Gönnen Sie sich einen inspirierenden, kreativen Abend und erleben Sie, wie die Gemeinwohl-Ökonomie Ihr Unternehmen zum Pionier für gelebte Werte werden lässt.

Das Gemeinwohl-Fest 2016 findet am 13. Februar 2016 im Volkstheater Wien statt. Einlass ab 18.00 Uhr


Lifestyle | Geld & Investment, 01.01.2016
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2016 - Herausforderung Migration und Integration erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

KRISE... die größte Chance aller Zeiten

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2021 mit Heft im Heft zur IAA Mobility

  • Next Generations
  • Gefährliche Chemikalien
  • Abschied vom Größenwahn
  • Verkehrswende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
28
OKT
2021
Kinostart: Aufschrei der Jugend - Fridays for Future Inside
Außergewöhnlich intimes Porträt junger Klimaaktivist*innen
deutschlandweit
24
NOV
2021
Herbstforum Altbau
Fachtagung für energetische Gebäudesanierung, Energieeffizienz und erneuerbare Energien
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Mobilität & Transport

Lenker statt Lenkrad
Pendler-Radrouten sollen zum Umsteigen aufs Fahrrad ermuntern. Die Städte profitieren
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Biodiversity Challenge von Mondelez Deutschland: Das sind die Gewinner*innen!

Globale ESG-Studie zeigt: Umwelt- und Klimaschutz haben für Bürger höchste Priorität

Aufschrei der Jugend - Fridays for Future Inside

Gemeinde und Kreis helfen bei der Gebäudesanierung

Wandel - Veränderung, Entwicklung, Wechsel

Virtueller Lebenslauf für den Bundesverband Kinderhospiz

Wohnungswirtschaft appelliert an die Politik:

BUZZ! Consulting geht mit eigener Akademie an den Start

  • PEFC Deutschland e. V.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH