B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Abschluss der PEFC-Standardrevision:

Neue PEFC-Standards entstehen in transparentem und dialogorientierten Verfahren

Nach Beendigung des 14-monatigen Revisionsprozesses der PEFC-Waldstandards erhalten alle Teilnehmenden eine Rückmeldung über die Berücksichtigung ihrer Anliegen. 
 
Foto: PEFCDie am 26.11.2014 mit der Verabschiedung der neuen PEFC-Standards  abgeschlossene Standardrevision stand auf drei Säulen: den Aushandlungsprozessen innerhalb der  Arbeitsgruppen „Standards" und „Verfahren", den Anmerkungen und Kommentaren auf dem  „Würzburg+15"-Kongress im Juli sowie den Eingaben auf der eigens eingerichteten Online-Plattform zur Konsultation. Die beiden Arbeitsgruppen hatten sich im Nachgang der zweimonatigen  Konsultationsperiode mit den eingereichten Anliegen auseinandergesetzt. Um eine größtmögliche  Transparenz des Revisionsverfahrens sicherzustellen, wurden nun im Dezember alle Teilnehmenden darüber informiert, ob ihre Kommentare berücksichtigt wurden bzw. mit welcher Begründung die Arbeitsgruppen die Vorschläge abgelehnt haben.
 
„Wir möchten uns herzlich bei allen bedanken, die sich in diesem Jahr aktiv in den Revisionsprozess eingebracht haben – sei es als Teilnehmer des ‚Würzburg+15‘-Kongresses oder in Form von Vorschlägen im Rahmen der Konsultation", so Dirk Teegelbekkers, Geschäftsführer von PEFC  Deutschland. „Wir sind stolz auf diesen transparenten und dialogorientierten Prozess, der das PEFC System auf der ganzen Welt prägt. Daher war es uns besonders wichtig, zum Abschluss des Prozesses allen Teilnehmern eine entsprechende Rückmeldung zu geben", so Teegelbekkers weiter. 
 
Über den gesamten 14-monatigen Revisionsprozess hinweg konnte eine große Beteiligung verschiedener Interessengruppen verzeichnet werden. Insbesondere die Veranstaltung  „Würzburg+15" im Juli 2014 machte einen intensiven Dialog möglich, denn dort diskutierten die Teilnehmer direkt mit Vertretern der zuständigen Arbeitsgruppen über jeden einzelnen Änderungsvorschlag. „Selbstverständlich freuen wir uns über das kontinuierliche Interesse und die  rege Beteiligung so vieler Menschen. Beim nächsten Revisionsprozess erhoffen wir uns jedoch eine  noch stärkere Mitwirkung all jener Interessengruppen, etwa aus Reihen des Naturschutzes, die sich bisher noch nicht so stark eingebracht haben. Dazu möchten wir an dieser Stelle bereits herzlich  einladen", so Dirk Teegelbekkers.
  
Alle neuen Dokumente, die am 26.11.2014 verabschiedet wurden, können Sie unter https://www.dropbox.com/sh/vpi8w4n7aatmkh2/AABGDID0pD_0UCZWk1zs9b9Na?dl=0 oder auf www.pefc.de/dokumente abrufen.    

Kontakt PEFC Deutschland:  Catrin Fetz  |  PEFC Deutschland e. V. | Tübinger Straße 15 | 70178 Stuttgart  
Tel.: 0711 24861820 | fetz@pefc.de | www.pefc.de

Über PEFC
PEFC Deutschland e.V. wurde 1999 gegründet und übernimmt in Deutschland die Aufgaben hinsichtlich der Entwicklung und Entscheidungen der Standards und Verfahren der Zertifizierung, die Bereitstellung und Verbreitung von Informationen sowie die Verwaltung der Rechte am PEFC-Logo für Deutschland. Mit 7,3 Millionen Hektar zertifizierter Waldfläche, das sind rund zwei Drittel der deutschen Wälder, ist PEFC auch in Deutschland die größte unabhängige Institution für die Sicherung nachhaltiger Waldbewirtschaftung und die bedeutendste Waldschutzorganisation.


Quelle: PEFC Deutschland e.V.

Wirtschaft | Branchen & Verbände, 21.12.2014

Cover des aktuellen Hefts

Social Business beseitigt Plastik-Müll und schafft neue Jobs

forum 03/2019 ist erschienen

  • Entrepreneurship
  • Die Plastikflut
  • Wasserstoff
  • Der Bauer: Problemlöser statt Sündenbock
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
SEP
2019
Globaler Klimastreik
Alle fürs Klima!
weltweit


03
OKT
2019
Kongress Wirtschaft und Spiritualität
Unternehmerischer Erfolg und Mitmenschlichkeit
79199 Kirchzarten


16
OKT
2019
Österreichischer CSR-Tag 2019
17 Ziele – Zahlreiche Chancen: Die Innovationskraft der UN-Nachhaltigkeitsziele
A-6020 Innsbruck


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Digitalisierung

Digitale Schnitzeljagd in Berlin:
Senioren erkunden ihre Stadt mit Hilfe von Tablets und Smartphones




  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Deutsche Telekom AG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen