Marc Winkelmann: Raus aus der Sackgasse

Aus der Publikationsreihe "Journalismus & Nachhaltigkeit"

„Das Auto bestimmt maßgeblich das Mobilitätsverhalten der Deutschen, sowohl privat als auch beruflich, und es wird auch künftig eine große Rolle spielen."
 

Journalismus & Nachhaltigkeit
Eine Publikationsreihe des Netzwerk Weitblick e.V. 

Band 9 - Marc Winkelmann: Raus aus der Sackgasse

Eine Einführung zur erforderlichen Verkehrs- und Mobilitätswende
40 Seiten, PDF
 
doi:10.24359/dbu.33187_H09 | 9 EUR
Unser heutiger Verkehr ist nicht zukunftsfähig, er hat sich in eine Sackgasse manövriert. Zu viele Staus, zu viele Opfer durch Unfälle und Luftverschmutzung, zu viele CO2-Emissionen, die den Klimawandel anheizen – der Straßenverkehr ist noch immer zu 90 Prozent von fossilen Brennstoffen abhängig. Das muss sich ändern.

Doch sauberere Antriebe wie Hybrid- oder Elektromotoren oder neue Modelle der Mobilität wie Carsharing, die durch die Digitalisierung vorangetrieben werden, setzen sich nur langsam durch. Zu groß ist die Abhängigkeit Deutschlands vom Automobil, wie wir es bislang kennen – politisch, wirtschaftlich und kulturell.

Dieses Skript richtet sich an journalistische Bildungseinrichtungen genauso wie an die einzelne Journalistin, den einzelnen Journalisten. Es eignet sich durch sein ausgesuchtes Material, die vielen Übungen und weiterführenden Hinweise zum Einstieg ins Thema sowohl für den Unterricht als auch für die persönliche Fortbildung.

„Es reicht nicht, nur technische Fragen wie die nach dem Antrieb künftiger Fahrzeuge zu lösen. Deutschland muss eine Verkehrswende einleiten und vollziehen, die beispiellos in der Geschichte der Mobilität ist."

Der Autor Marc Winkelmann hat sich mit dem Thema in den vergangenen Jahren u. a. als Chefredakteur des Magazins „enorm" befasst.
 
Finden Sie hier weitere Informationen zur Publikationsreihe

Technik | Mobilität & Transport, 19.09.2019

Cover des aktuellen Hefts

Der Mensch ist, was er isst

forum 04/2019 ist erschienen

  • Mahlzeit! Haben Sie reflektiert, was Sie, ja Sie, heute schon gegessen haben? Vermutlich nicht, sonst wäre Ihnen vielleicht der Appetit vergangen. Doch weder Industrienahrung, noch Tierleid müssen sein. Der Schwerpunkt „Food for Future" untersucht, ob Fleisch bald aus der Retorte kommt oder durch Lupinen und Pilze ersetzt wird.
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
10
DEZ
2019
Summit Umweltwirtschaft.NRW
Branchentreff der Umweltwirtschaft in NRW
45131, Essen


24
MÄR
2020
Global Food Summit 2020
Foodtropolis – Urban.Circular.Food.
80333 München


Alle Veranstaltungen...
12345

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Wesen der Verbundenheit. Unsere Identität verdankt sich den Beziehungen, in denen wir stehen.




  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG