Sägespäne auf dem Klo: Komposttoiletten

Die Toilette der Eventbranche

Den Toilettengang als Erlebnis – das verspricht ein Hersteller von Komposttoiletten. Das mag übertrieben sein, doch eines muss man anerkennen: Komposttoiletten sind nicht nur höchst ökologisch, sondern auch eine effiziente Quelle neuer Ressourcen.
 
Stylisch, ökologisch und effizient. Die nächste Generation des Dixie-Klos. © Désiree LarocheWer zukünftig auf einer öffentlichen Veranstaltung eine mobile Toilette aufsucht, wird sich womöglich wundern. Statt auf eine schnöde Chemietoilette wird er möglicherweise auf ein heimeliges Holzdesign stoßen, und statt auf eine Wasserspülung auf Sägespäne. Ihre Hände im Spiel hat die Firma Kompotoi. Immer häufiger verleiht sie ihr Produkt an die Veranstalter von Events, aber auch auf öffentlichen Plätzen in Städten siedeln sie sich langsam an: Komposttoiletten.
 
Der Human Output als Ressource
Nutzloser, lästiger Müll, den niemand haben will – so sehen wir menschliche Exkremente in der Regel an. Nicht so Kompotoi. Die Firma betrachtet den „Human Output" als Ressource. Denn durch ihn lassen sich Kompost und Urindünger herstellen und damit Nährstoffkreisläufe schließen. Jojo Linder, Co-founder von Kompotoi aus Zürich, sagt: „Wir spülen wertvolle Nährstoffe mit sauberem Trinkwasser weg." Das sei absurd. In der Landwirtschaft würden genau dieselben Nährstoffe Stickstoff, Kalium und Phosphor aus dem Ausland importiert.

In der Tat ist es noch nicht lange her, dass der Mensch ebenfalls als Produzent von Dünger angesehen wurde und seine Ausscheidungen verwendet wurden. Doch dann kam die Mischkanalisation und diese macht es schwierig, die Nährstoffe in reiner Form wieder zurückzugewinnen. Das ausgeklügelte System der Komposttoilette kann dieses Problem beheben.
 
Wie funktioniert es?
Wie aber hat man sich dieses System vorzustellen? Nach der Sitzung auf der Komposttoilette werden die Ausscheidungen mit einem Gemisch aus Holzspänen bedeckt. Dies neutralisiert nicht nur den Geruch, sondern fördert zudem den Kompostiervorgang und spart Wasser. Urin und Feststoffe werden getrennt, wodurch unangenehme Gerüche rasch eliminiert werden oder gar nicht erst entstehen. Aus dem Urin wird Aurin hergestellt, ein Stickstoffdünger, welcher direkt bei Kompotoi bezogen werden kann. Die Feststoffe werden in einem kombinierten Verfahren verarbeitet. Dadurch werden mögliche Schadstoffe enternt und der Humus kann direkt auf den Feldern wiederverwendet werden.

Doch Dünger ist nicht der einzige Schatz, der sich aus den Toiletten heben lässt. Durch die Zugabe von Bio-Pflanzenkohle kann während des Kompostiervorgangs auch Terra Preta hergestellt werden. Dies ist eine enorm fruchtbare Erde, die für die Pflanzenproduktion ein hervorragendes Substrat darstellt und noch dazu CO2 bindet, weshalb auch in der Klimaforschung ein großes Interesse an dieser Form der Kompostierung besteht. Das Sortiment von Kompotoi besteht neben mobilen Toiletten für Veranstaltungen und Gemeinden aus einem Urinal, einem Waschbecken und einer barrierefreien Toilette. Aber auch für Camper, Alphäuser und Jagdhütten bietet die Firma Lösungen.

Na dann sind wir gespannt, wann wir das erste Mal auf einer öffentlichen Toilette in die Sägespäne greifen. Und by the way: Jojo Linder, CO-Founder Kompotoi, war ursprünglich Veranstalter von der Skateboard-Event-Serie Burningwheelstour.

Wirtschaft | Branchen & Verbände, 01.09.2021
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2021 mit Heft im Heft zur IAA Mobility - KRISE... die größte Chance aller Zeiten erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JAN
2022
Vom Klimanotstand der Welt
Dr. Daniel Klein & Luisa Neubauer: „Jahrzehnt der Klimaklagen? Gerichtliche Klimaverfahren – ein Überblick“
online
01
APR
2022
SensAbility - The WHU Impact Summit
Invest. Innovate. Inspire.
56179 Vallendar & online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Megatrends

Hinter dem Problem der Wohnungsnot steckt auch eine Gesellschaft, die gerne wegschaut...
Christoph Quarchs Gedanken beim Besuch in der Obdachlosen-Metropole Hamburg
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Ihre Chance: Weiterentwicklung von Autohaus zu intermodalem Mobilitätshaus

Breite Themenpalette – große Dynamik

Signifikante Zeit-, Kosten- und Arbeitseinsparungen im E-Bus-Flottenmanagement

Feuerwear-Umhängetaschen mit nachhaltigem Design - auch zum Valentinstag

Führen mit Gefühl

Weltweiter Aufruf zur Solidarität

CxO Sustainability Survey 2022:

Der Wald bleibt auch 2022 Zufluchtsort Nummer Eins

  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • TourCert gGmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig