Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Mikrowechselrichter für kleine Solaranlagen mit 4 Solarmodulen für eine einfachere Installation via Bluetooth-Unterstützung

Mit seinen 4 MPPT-Kanälen liefert der neue EVT2000SE von Envertech eine Nennleistung von bis zu 2000 Watt, drosselbar auf niedrigere Ausgangsleistungen wie 800 Watt für Balkonkraftwerke

Am Freitag verabschiedet der Bundestag das Solarpaket 1. Dazu bringt Envertech eine Reihe neuer Produkte auf den Markt, darunter den Mikrowechselrichter EVT2000SE. 

Envertech baut bereits seit 2015 Mikrowechselrichter und ist einer der wenigen Hersteller, deren Produkte immer die VDE- und EMC-Bestimmungen eingehalten haben. Nun stellt das Unternehmen den ersten Mikrowechselrichter vor, der direkt über Bluetooth angesprochen werden kann, um die Installation zu vereinfachen. Bisher mussten Wechselrichter stets über eine deutlich kompliziertere WiFi-Konfiguration installiert werden, bevor sie sich über eine App bedienen ließen. Bahnbrechend sind auch die 4 MC4-Anschlüsse für 4 Solarmodule. Für jedes Solarpanel steht dabei ein eigenes MPP-Tracking zur Verfügung, um den Solarertrag eines jeden Moduls zu optimieren. Der neue EVT2000SE ist bis 200 Watt Nennleistung drosselbar.

Mit seinen 4 MPPT-Kanälen liefert der neue EVT2000SE von Envertech eine Nennleistung von bis zu 2000 Watt. © EnvertechEnvertech stellt sein neues Flaggschiff für kleine Solaranlagen bis 2000 Watt vor, das mit neuen Funktionen aufwartet, die bisher kein anderer Mikrowechselrichter bietet. Dazu gehört die direkte Ansprache des Geräts über Bluetooth, was die WiFi-Installation über die App vereinfacht. Die neue App und das Envertech-Portal bieten eine deutlich bessere Bedienbarkeit und ein optimiertes Monitoring. Für jeden der 4 MC4-Anschlüsse für 4 Solarmodule steht ein eigener MPPT-Kanal zur Leistungsoptimierung zur Verfügung, der die Leistung jedes Moduls erhöht.

Der neue Envertech EVT2000SE setzt auf mehr Solarertrag bei kleineren Solaranlagen
Der Envertech EVT2000SE ist TÜV-zertifiziert und kann komfortabel über WLAN vom Laptop oder Smartphone aus bedient werden. Ein zusätzliches Kommunikationsmodul oder eine umständliche Erstinstallation über einen zu erstellenden „Logger" ist nicht erforderlich.

Das für die aktuelle Version 4.0 der App EnverView überarbeitete Design der Benutzeroberfläche macht die Bedienung ausgesprochen einfach und userfreundlich. Nicht nur die gesamte Einspeisung, der Ertrag in Euro oder die CO2-Einsparung werden gezeigt. Auch die Leistung der einzelnen Module wird in Echtzeit übertragen. Funktioniert ein Modul nicht, ist dies sofort sichtbar. Dazu stehen viele Auswertungen und Diagramme zur Verfügung. Alternativ kann die Stromproduktion auch ohne App online via Webviewer über www.envertecportal.com eingesehen werden.

© EnvertechAn den Mikrowechselrichter Envertech EVT2000SE lassen sich bis zu 4 Module mit einer Maximalleistung von jeweils 650 Watt anschließen. Das von der Bundesregierung geplante Solarpaket 1 sieht für Balkonkraftwerke eine maximale Eingangsleistung der am Wechselrichter angeschlossenen Solarpanels von bis zu 2000 Watt peak (DC) und eine Ausgangsleistung (AC) von 800 Watt vor. Der EVT2000SE kann gedrosselt 800 Watt ins heimische Stromnetz einspeisen. So wäre es möglich 4 Module mit jeweils bis zu 500 Watt anzuschließen, ohne die geforderten Maximalwerte zu überschreiten. Derzeit ist die Eingangsleistung der angeschlossenen Module gesetzlich nicht beschränkt, lediglich die Ausgangsleistung. Der Wert ist im neuen Envertech einfach über die App anpassbar.

Für viele Mini-Solaranlagen gilt: Möglichst über den ganzen Tag Solarertrag generieren
Weil bei Solaranlagen in Deutschland die Einspeisung von nicht verbrauchtem Solarstrom ins öffentliche Stromnetz sehr gering ist, macht es Sinn, die Module so auszurichten, dass auch morgens und nachmittags Strom erzeugt wird. Dies lässt sich mit dem EVT2000SE einfacher erreichen als mit anderen Produkten auf dem Markt, indem beispielsweise zwei Solarmodule östlich und zwei westlich ausgerichtet werden. Dann liefert das kleine Solarkraftwerk ebenfalls den ganzen Tag Solarstrom.

Der Microinverter erfüllt die Anforderungen der Schutzart IP67. Die Betriebstemperatur liegt zwischen -40 °C und +65 °C. Die lüfterlose Kühlung wird durch natürliche Konvektion erreicht und mit einem nächtlichen Energieverbrauch von unter 100 mW ist der Envertech EVT2000SE sehr sparsam.

Der Mikrowechselrichter ist aus zuverlässigen Komponenten aufgebaut, die auf eine Lebensdauer von 25 Jahren ausgelegt sind. Die Herstellergarantie beträgt 15 Jahre (erweiterbar auf 20 Jahre). Wie bei anderen Komponenten für Balkonkraftwerke profitieren Käufer* auch beim Envertech EVT2000SE von der Befreiung der Mehrwertsteuer. Die UVP für den EVT2000SE liegt zwischen 249 und 269* Euro. 

*Gilt für Endkunden, die ihre Anlage zu Hause installieren. Für Händler, Shops und Distributoren gelten weiterhin 19 % MwSt.

Der EVT2000SE ist Teil einer neuen Serie von Envertech-Wechselrichtern, die in den kommenden Wochen vorgestellt werden.

Über Envertech
An zwei Standorten in Asien produziert das Unternehmen seine Komponenten für Solaranlagen. Das europäische Headquarter ist in Amsterdam.

Envertech ist ein führender Anbieter von Mikrowechselrichtern und Zubehör für die Photovoltaik-Industrie mit Hauptsitzen in Shanghai und Amsterdam. Das Unternehmen wurde 2015 gegründet, hat sich früh auf fortschrittliche Mikrowechselrichter spezialisiert und verfolgt dabei die Philosophie, dass Solarenergie zuverlässig, benutzerfreundlich und für jedermann erschwinglich sein soll. Durch innovative Technologien und faire Preise macht Envertech Solarenergie für alle zugänglich. 2017 expandierte das Unternehmen nach Europa. Die von erfahrenen Forschern und Ingenieuren entwickelten Produkte werden in über 15 Ländern Europas eingesetzt.

Kontakt: Envertech | info@envertec.com | www.envertec.com/de


Technik | Energie, 24.04.2024

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum eskaliert der Streit um Israel und Palästina ausgerechnet an den Hochschulen?
Christoph Quarch fordert mehr Kooperation, mehr Dialog und mehr Disputation
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • circulee GmbH