Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

(Weihnachts-)rituale boostern das gesellschaftliche Miteinander

Christoph Quarch plädiert dafür, statt Weihnachtsfeiern abzusagen, pandemie-konforme Formen zu finden

Der erste Advent steht vor der Tür, doch richtig weihnachtlich ist geht es nicht zu. Denn statt Advents-Kaffee und Weihnachtsfeier drohen Kontaktbeschränkungen und Lockdown. Nach aktuellem Stand der Dinge wird uns das Covid-Virus zum zweiten Mal in Folge die Vorweihnachtszeit verhageln. Aber was macht das mit uns, wenn wir erneut auf unsere liebgewonnenen Weihnachtsrituale verzichten müssen. Über diese Frage haben wir mit unserem Philosophen Christoph Quarch gesprochen.

© Radokfoto, pixabay.comHerr Quarch, wie wichtig sind die Weihnachtsrituale für das gesellschaftliche Miteinander?
Sehr wichtig. Mein grönländischer Freund Angaangaq hat mir einmal gesagt, das Schlimmste, was der Weiße Mann den indigenen Völkern angetan habe, sei, dass er ihnen ihre Zeremonien genommen hat. Nun leben wir nicht mehr wie die Indigenen in Stämmen, aber trotzdem glaube ich, dass sich seine Beobachtung auch auf unser Welt anwenden lässt. Gesellschaften brauchen Rituale, denn es sind ihre Feste und Feiern, in denen sich eine Kultur immer wieder erneuert. Und zwar dadurch, dass Rituale Menschen anders als sonst in einem nicht durch Business und Konsum beherrschten Rahmen zusammenbringen. Solche Begegnung brauchen wir in diesen Tagen dringender denn je.
 
Aber ist das nicht pure Theorie? Die Weihnachtsrituale sind hierzulande doch längst kommerzialisiert und haben wenig mit den weihnachtlichen Zeremonien unserer Vorfahren zu tun. 
Jein. Für uns Erwachsene mag das zutreffen, aber nicht für unsere Kinder und Enkel. Für die hat Weihnachten eine ganz andere Bedeutung. Für die Kids gibt es noch so etwas wie den Zauber der Weihnacht. Deshalb sind Weihnachtsfeiern im Kindergarten oder in der Schule auch etwas ganz anderes als Weihnachtsfeiern im Büro. Zumal sie viel seltener sind. Es macht einen Unterschied, ob man als Vierjähriger oder als Vierzigjähriger eine Weihnachtsfeier verpasst. Das sollten wir uns klar machen, bevor wir jetzt im Hurra alle Weihnachtsfeiern abblasen. 
 
Ja, wollen Sie trotz Infektionsrisiko an Schul- oder Kindergarten-Weihnachtsfeiern festhalten?
Wenn sich Absagen irgendwie vermeiden lassen, dann sollte man dieses Irgendwie möglich machen. Und da ist Kreativität gefragt. Es muss ja nicht immer sein wie sonst. Man kann ja auch vieles nach draußen verlegen: ein winterlicher Spaziergang, eine Runde rund um die Feuerschale. Auch da kann man weihnachtliche Atmosphäre erzeugen. Das gleiche gilt übrigens für die Weihnachtsfeiern von Erwachsenen. Die müssen ja auch nicht nach dem Schema „Üblicherweise" inszeniert werden. Warum nicht auch hier ein stiller Open-Air-Event ohne Alkohol und Rumtata. Wichtig wäre, dass die Menschen, die sonst zusammen arbeiten, eine festliche Zeit miteinander teilen. 
 
Meinen Sie, dass sich irgendjemand für diese Art von Weihnachtsfeiern interessieren würde? 
Warum nicht? Mein Eindruck ist, dass in vielen Menschen eine oft unausgesprochene Sehnsucht nach dem Ursprünglichen schwelt; und dass sie eigentlich froh wären, mal auf ganz andere Weise als sonst zusammen feiern zu können – vor mir aus auf eine Covid-konforme Weise, die Gemeinschaft auch mal ohne Party erlebbar macht. Das gleiche gilt übrigens auch für Weihnachtsmärkte. Auch da sollte man meines Erachtens erst mal überlegen, ob es nicht auch ruhiger und stiller geht, bevor man sich im Üblicherweise verstrickt und das dann absagt.
 
Der Philosoph Christoph Quarch schreibt regelmäßig für forum Nachhaltig Wirtschaften. © Christoph Quarch
Der Bestseller-Autor 
Christoph Quarch ist Philosoph aus Leidenschaft. Seit ihm als junger Mann ein Büchlein mit »Platons Meisterdialogen« in die Hand fiel, beseelt ihn eine glühende Liebe (philia) zur Weisheit (sophia), die er als Weg zu einem erfüllten und lebendigen Leben versteht. Als Autor, Publizist, Berater und Seminarleiter greift er auf die großen Werke der abendländischen Philosophen zurück, um diese in eine zeitgemäße Lebenskunst und Weltdeutung zu übersetzen."
 
In seinem neuen Buch "Begeistern! Wie Unternehmen über sich hinauswachsen" geht's um Fragen wie diese:
Wie kommt der Geist in unsere Unternehmen? – Durch Begeisterung! Und wie entsteht Begeisterung? Anders als die meisten glauben.

Lesen Sie mehr von ihm unter www.christophquarch.de

Als forum-Redakteur zeichnete Christoph Quarch verantwortlich für den Sonderteil „WIR - Menschen im Wandel". 

Gesellschaft | Megatrends, 30.11.2021

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Aufstand der Demokraten
Für Christoph Quarch ist ein "Aufstand der Anständigen" ohne Zivilcourage wertlos
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Kärnten Standortmarketing
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • circulee GmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)