Mutter Beimer trennt ihren Müll schon seit Jahren

Hochkarätige Preisträger mit Umwelt- und Nachhaltigkeitsengagement

Gestern Abend zeichnete Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks im Rahmen einer Festveranstaltung in Berlin Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler und Medienschaffende mit dem B.A.U.M.-Umweltpreis aus. Das Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften verleiht diesen Preis alljährlich an Persönlichkeiten, die
sich in herausragendem Maße für eine umweltschonende und sozial gerechte Wirtschaftsweise einsetzen. 

Die Preisträger mit dem B.A.U.M.-Vorstand und Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks Foto: B.A.U.M. e.V."Es geht um Verantwortung für unsere Umwelt, das eigene Unternehmen, die Gesellschaft und die nachfolgenden Generationen, um eine gerechte Verteilung der Ressourcen und um Klimagerechtigkeit", erläuterte der B.A.U.M.-Vorsitzende Prof. Dr. Maximilian Gege, der auch der Jury vorsitzt. Er betonte die Notwendigkeit des persönlichen Engagements: "Wirklich nachhaltiges Wirtschaften braucht Menschen, die aus Überzeugung handeln, die ihr Handeln ethisch begründen."

Solche Menschen präsentierte B.A.U.M. in Berlin den geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Verbänden als Preisträger. Die Schauspielerin Marie-Luise Marjan, ausgezeichnet in der Kategorie "Medien", verriet, wie sie als "Mutter Beimer" im Rahmen der Fernsehsendung "Lindenstraße" immer wieder mit Nachdruck Umweltthemen wie Mülltrennung und Fahrradfahren in die Öffentlichkeit bringt. "Umweltschutz war für mich immer eher ein privates Thema, aber es ist ein öffentliches Thema, für das ich meine Popularität gern nutze", betonte sie.

Gleichzeitig wurde der Internationale B.A.U.M.-Sonderpreis an die renommierte Fotografin Nomi Baumgartl verliehen, die mit ihrer Arbeit auf das fragile Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur sowie die Auswirkungen unserer modernen Lebensweise auf die Umwelt aufmerksam macht.

Die B.A.U.M.-Preisverleihung fand im Haus der Commerzbank direkt neben dem Brandenburger Tor statt. Frank Annuscheit, Chief Operating Officer der Commerzbank AG, fand in seinem Grußwort warme Worte für seine Gäste: "Insbesondere aufgrund des der Organisation zugrundeliegenden Vernetzungsgedankens von Wirtschaft, Staat und Zivilgesellschaft ist B.A.U.M. heute wichtiger denn je: nur gemeinsames Handeln macht Nachhaltigkeit stark."

Informationen zu allen B.A.U.M.-Preisträgern und Fotos von der Preisverleihung unter www.baumev.de/umweltpreis.

 

Kontakt: Kristina Kara, 040/ 49 07 11 06 | Dr. Katrin Wippich, 040/ 49 07 11 08
presse@baumev.de | www.baumev.de/umweltpreis
 

Über B.A.U.M.
Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. wurde 1984 als erste überparteiliche Umweltinitiative der Wirtschaft gegründet und ist heute mit über 500 Mitgliedern europaweit das größte Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften. B.A.U.M. unterstützt seine Mitglieder in Fragen des unternehmerischen Umweltschutzes und nachhaltigen Wirtschaftens. Der Schwerpunkt liegt auf praxisorientiertem Erfahrungsaustausch und Service.
www.baumev.de

 

 

 


Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 07.06.2016

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
APR
2019
Die Nicaragua Konferenz
Utopie und Zerfall emanzipatorischer Gesellschaftsentwürfe
10405 Berlin


09
APR
2019
BEST ECONOMY forum
Der Auftakt zu einer neuen Wirtschaft mit Verantwortung
IT-39100 Bozen


21
JUN
2019
Her Abilities Award
Globaler Preis für Frauen mit Behinderungen
weltweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Der pervertierte Willen zur Macht
Wer die neue Rechte bekämpfen will, muss ihre innere Logik verstehen




  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Deutsche Telekom AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen