Auf Silber folgt Gold

Verbraucher-Initiative zeichnet soziales und ökologisches Engagement des Baufarbenherstellers DAW SE aus.

Die Verbraucher Initiative e. V. zeichnet die DAW SE mit ihren Marken Alpina und Caparol als „Nachhaltiger Hersteller" mit Gold aus. Damit wurde bereits zum zweiten Mal das hohe CSR-Engagement des Unternehmens geehrt. DAW konnte ihr soziales und ökologisches Engagement 2015 nochmals deutlich steigern und erhielt hierfür – nach Silber in 2011 - die Auszeichnung in Gold.
 
Im Frühjahr 2015 führte die Verbraucher Initiative e. V. im Rahmen des Projektes „CSR bei Hersteller- und Einzelhandelsunternehmen" eine bundesweite Befragung bei Unternehmen der sechs umsatzstärksten Branchen nach ihrem Umwelt- und Sozialengagement entlang der gesamten Lieferkette durch. Hierzu gehörten die Branchen Heimwerker und Baumaterial, Nahrungs- und Genussmittel, Gesundheit und Körperpflege, Möbel, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie Textilien und Schuhe. Basis der Befragung war ein 350 Punkte umfassender branchenspezifischer Kriterienkatalog, in dem die teilnehmenden Unternehmen Auskunft über ihre sozialen und ökologischen Aktivitäten und ihr nachhaltiges Engagement entlang der gesamten Lieferkette gaben.
 
DAW SE: Überdurchschnittlich hohes CSR-Engagement
Bereits bei der ersten Befragung 2011 konnte die DAW ein besonderes Engagement im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) verzeichnen und wurde dafür mit der Silber-Medaille ausgezeichnet. In diesem Jahr bestätigte die DAW ihr nachhaltiges Engagement und baute es weiter aus. Die Verbraucher Initiative e. V. honorierte das überdurchschnittliche CSR-Engagement mit der Gold-Medaille. So wurde die DAW in den Kategorien „Lieferkette" und „Förderung nachhaltiger Konsum" mit „sehr stark engagiert" eingestuft, in der Kategorie „Geschäftstätigkeit" mit „stark engagiert".
 
DAW-Nachhaltigkeitsmanagerin Bettina Klump-Bickert ist stolz auf die aktuelle Auszeichnung in Gold und sieht sie als Bestätigung und Ansporn, den eingeschlagenen Weg in Richtung Nachhaltigkeit konsequent weiterzuführen. © DAW SEFür Bettina Klump-Bickert, verantwortlich für den Bereich Nachhaltigkeit bei der DAW SE, ist die Auszeichnung ein positiver Beleg für die gelungene Verankerung von Nachhaltigkeit im Unternehmen: „Als Farbenhersteller ist es uns ein besonders Anliegen, die Lebens- und Arbeitsräume von Menschen behaglich, gesund, ästhetisch und nachhaltig zu gestalten." Daher ist Nachhaltigkeit seit der Unternehmensgründung ein integraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie. „Wir sind stolz auf die aktuelle Auszeichnung in Gold, die wir als Bestätigung und Ansporn ansehen, unseren eingeschlagen Weg in Richtung Nachhaltigkeit konsequent weiterzuführen.", freut sich die Nachhaltigkeitsmanagerin.
 
Namhafte Preisträger
Von den 46 vergebenen Auszeichnungen gingen 2015 insgesamt drei Medaillen an Unternehmen aus der Büromöbelbranche: einmal Bronze und zweimal Gold. Weitere namhafte Gold-Medaillen-Gewinner sind u. a. das Einzelhandelsunternehmen Kaufland, die memo AG, real, Coca Cola, Jack Wolfskin, Nestlé Deutschland, die Deutsche Telekom, H&M, REWE und Tchibo.
 
Die aktuellen Umfrageergebnisse veröffentlicht die Verbraucher Initiative e.V. auf der Seite www.nachhaltig-einkaufen.de. "Die Ergebnisse helfen Verbrauchern bei der Suche nach nachhaltig agierenden Unternehmen. Verbraucher können so nicht nur die Qualität von Produkten beim Einkauf berücksichtigen, sondern auch engagierte Unternehmen beim Kauf bevorzugen", erklärte dazu die Bundesvorsitzende des Verbraucherverbandes, Bettina Knothe.
 
Über das Unternehmen:
DAW SE, Ober-Ramstadt Die DAW-Firmengruppe ist in Deutschland, Österreich und der Türkei Marktführer auf dem Gebiet der Bautenanstrichmittel. In Europa befindet sich das Unternehmen bei Baufarben nach großen internationalen Konzernen auf Platz drei. Mit rund 5.600 Mitarbeitern im In- und Ausland und einem Umsatz von jährlich rund 1,3 Mrd. Euro sind die DAW Europas größter Baufarben-Hersteller in privater Hand. Zur Firmengruppe gehören u. a. Caparol (Farben, Lacke, Lasuren, Wärmedämm-Verbundsysteme) und Alpina (Marke für den Heimwerker). Das bekannteste Produkt ist Alpinaweiß - Europas meistgekaufte Innenfarbe. 2011 wurde die DAW von der Verbraucher-Initiative als nachhaltiges Unternehmen mit der Silber-Medaille ausgezeichnet. Im Mai 2012 gewann die DAW den n-tv Mittelstandspreis „Hidden Champion" in der Kategorie Nachhaltigkeit und im Juni 2013 den „Health Media Award" gemeinsam mit Forbo für das Gemeinschaftsprojekt „Lebensräume".
 
Kontakt:
DAW SE, Karin Laberenz | karin.laberenz@daw.de | www.daw.de/verantwortung

Wirtschaft | CSR & Strategie, 04.09.2015

Cover des aktuellen Hefts

Frauen bewegen die Welt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2018

  • Kampf fürs Wasser
  • Schenken macht Freude
  • Slow Fashion
  • Sikkim - Blaupause für die Zukunft?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
18
JAN
2019
Agrarökologie stärken!
Für eine zukunftsgerichtete Politik und Praxis
10117 Berlin


19
JAN
2019
"Wir haben es satt" - Großdemonstration
Essen ist politisch!
10117 Berlin


Alle Veranstaltungen...

Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Verantwortung. Eine philosophische Betrachtung zur aktuellen politischen Situation




  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Deutsche Telekom AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen