B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Mrs Social und Mr Business

Ein Liebespaar voller Energie

Die Liebesgeschichte, die wir Ihnen dieses Mal im Rahmen der forum-Serie Social Business Start-ups vorstellen, steht nicht nur unter einem guten Stern, sondern auch einem sehr hellen. Er leuchtet über die Landesgrenzen hinaus...
 
Die Gründer von Polarsternenergie: Dr. Jakob Assmann (links), Florian Henle (mitte) und Simon Stadler (rechts) haben gut lachen, ihr Unternehmen ist der neue grüne Stern am Energiehimmel. © Polarstern Nur gemeinsam sind sie vollkommen: Mr Business versorgt deutsche Stromkunden mit sauberer Energie. Mrs Social hilft jedes Jahr einer Familie in Kambodscha beim Bau ihrer eigenen Mikro-Biogasanlage. Polarstern hat die zwei zusammengebracht.

Die Polarstern-Crew besteht aus einem Fischer, einem Papa und einem Koch. Einer von ihnen, Florian Henle, hielt für forum die Anfänge in einem Tagebuch fest.

10.06.2010: Die Gelegenheit ist gekommen
Die Geburt meines Sohnes steht bevor und in mir wächst seit ein paar Monaten der Drang, mit meiner Arbeitszeit etwas Sinnvolles anzufangen. Ich will etwas bewegen und die Zukunft mitgestalten. Eine Konzernkarriere kommt für mich nicht in Frage. Ich warte sehr ungern. Viel lieber will ich nach einer Diskussion gleich handeln. Durch einen schönen Zufall habe ich vor wenigen Wochen Jakob und Simon getroffen. Sie treibt das gleiche Gefühl an: Auch sie wollen sich mit etwas Sinnvollem selbständig machen. Aus unseren beruflichen Erfahrungen und Interessen war daher schnell klar: Wir versetzen den Öko-Energiemarkt in Bewegung. Wie genau, das wird sich in den nächsten Monaten herauskristallisieren...

04.02.2011: Manchmal kommt es anders als man denkt
Flexibilität und Mut sind beim Start in die Selbstständigkeit gefragt. Das haben wir schnell gelernt... Seit rund einem halben Jahr erarbeiten wir ein Konzept, um ein Schwesterprodukt zum Ökostrom auf den Markt zu bringen. Bisher gibt es vor allem Ökogasprodukte mit einem Biogasanteil von fünf bis 20 Prozent. 100 Prozent waren bislang einfach zu teuer. Deshalb entwickeln wir ein neues Ökogas-Handelssystem: Im Grunde übertragen wir das etablierte Handelssystem des Strommarktes auf den Gasmarkt. Warum das bisher kein etabliertes Unternehmen gemacht hat, ist nur auf den ersten Blick ein Rätsel. Warum sollten sie den Status quo ändern, wenn es sich darin sehr gut lebt? Wie so oft braucht es ein junges Unternehmen wie uns, um neue Wege und Lösungen in den Markt zu bringen. Unterstützt werden wir dabei im Rahmen des EXIST-Gründerstipendiums vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und dem Europäischen Sozialfonds. Jetzt ist das Produkt zwar fertig, nur der Markt nicht. Deshalb haben wir uns heute entschieden, selbst einen Öko-Energieversorger zu gründen. Wir sind gespannt ...

08.06.2011: Wir sind anders - aus Überzeugung und Tatendrang
Seit unseren ersten Treffen ist klar: Wir wollen mit Energie die Welt verändern. Um das zu tun, muss man eingetretene Pfade verlassen. Und genau das machen wir mit Polarstern. Wir sind der erste Öko-Energieversorger, der nicht nur 100 Prozent Ökostrom, sondern auch 100 Prozent Ökogas aus Reststoffen anbietet. Wir machen keine halben Sachen. Deshalb kommt es für uns nicht in Frage, beim Gas sogenannte Beimisch-Produkte mit fünf oder zehn Prozent Biogasanteil anzubieten. Zusätzlich investieren wir für jeden Ökostromkunden in Wind- und Wasserkraft, Solar- und Biomasse-Kraftwerke; für jeden Ökogaskunden in den Bau von Biogasanlagen auf Reststoffbasis und von modernsten Windgasanlagen. Und noch etwas unterscheidet uns von den anderen Öko-Energieversorgern: unser weltweiter Einsatz für die Energiewende. Wir investieren für jeden unserer Kunden hierzulande in den Ausbau erneuerbarer Energien in Entwicklungsländern. Das ist einzigartig am Markt, obwohl doch alle wissen, dass steigende CO2-Emissionen uns allen schaden - ganz gleich, wo sie in die Atmosphäre geblasen werden.

11.07.2011: Unsere Webseite ist live
Geschafft! Seit heute sind wir offiziell ein bundesweiter Öko-Energieversorger. www.polarstern-energie.de ist an den Start gegangen. Wir fiebern unseren ersten Kunden entgegen.
 
07.09.2011: Mr Unbekannt
Bei meinem morgendlichen Blick in die Kundendatei fällt mir ein Name in die Augen. Wer ist das denn, frage ich mich etwas irritiert. Noch nie gehört. Auch Jakob und Simon kennen in ihrem Bekannten- und Freundeskreis niemanden mit diesem Namen. Wenn es kein Tippfehler ist und auch kein neuer Familienname, dann haben wir ihn: Der erste Mr Unbekannt ist Polarstern-Kunde. Beim Mittagessen bejubeln wir Mr Unbekannt. Wir freuen uns über seine Entscheidung, Teil von Polarstern zu sein. Und mit uns freut sich eine weitere Familie in Kambodscha, die durch ihn ebenfalls Zugang zu sauberer Energie erhält. Sie kann ab sofort mit seiner Hilfe eine eigene Mikro-Biogasanlage bauen.

21.09.2011: Das erste große Interview
Vorfreude und Anspannung begleiten den Tag. Heute erscheint das erste große, fast halbseitige Interview von Polarstern in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Gegeben war es schnell, aber was folgt danach? Wie viele Besucher kommen heute auf unsere Webseite? Die Anspannung hält bis zum Abend an. Dann stellen wir ernüchtert fest: Der Besucherzuwachs auf unserer Webseite hält sich in Grenzen. Die Hoffnungen in den ersten Artikel waren einfach zu groß. Und wir lernen: Um die breite Aufmerksamkeits- und Aktionsschwelle zu erreichen, brauchen wir noch mehr gute Gespräche und Berichte.

16.01.2012: Biohennen mögen Polarstern-Energie
Gefiederte Kooperationspartner: Die Biohennen (und auch die Hähne) freuen sich über jeden neuen Polarstern-Kunden. Foto: © 'Die Biohennen'Die Biohennen sind unser neuer Kooperationspartner. Die Idee dazu kam mir gestern Abend. Mein Sohn wollte unbedingt ein Ei essen und beim Öffnen der Eierpackung fiel mir ein Flyer entgegen. Er bewarb die tiergerechte und faire Haltung der Biohennen. Stimmt, dachte ich, aber: Bioeier mit Atomstrom kochen, das geht auch nicht. Und weil mich dieser Gedanke den ganzen Tag verfolgte, beschloss ich, mich am nächsten Morgen bei den Biohennen zu melden. Vielleicht haben sie ja Lust auf eine Kooperation...

Yeah, sie haben! Gerade habe ich mit dem Geschäftsführer gesprochen und es sieht gut aus. Wir haben ein Treffen vereinbart und stimmen in den nächsten Wochen den Flyertext ab. Und wenn alles glatt geht, dann unterstützen uns die Biohennen ab Herbst 2012.

06.02.2012: Die ersten 1.000 Facebook-Fans
Rund 5 Monate nach dem großen Tag, an dem wir mit Mr Unbekannt unseren ersten Kunden begrüßt haben, feiern wir unseren 1.000sten Facebook-Fan. Das verleitet uns sogar zu einer kleinen Video-Dankesbotschaft auf Facebook, bei der wir wortwörtlich die Korken knallen lassen. Jetzt geht's los! Die Nervosität steigt.
 
07.03.2012: Mitgliedschaft in der Social Entrepreneurship Akademie
Gemeinsam mit Energie die Welt verändern, das ist unsere Vision. Es ist ein großes Projekt, das wir nicht alleine bewältigen können. Wir brauchen Kunden, Partner, Familie, Freunde und jeden einzelnen Unterstützer, um zusammen die weltweite Energiewende voranzutreiben. Nach einer monatelangen Bewerberphase und einer aufregenden Unternehmenspräsentation vor dem Board der Social Entrepreneurship Akademie (SEA) haben wir es geschafft! Wir haben uns gegen zig Bewerber durchgesetzt und werden seit heute tatkräftig von der SEA unterstützt. Es ist eine Netzwerkorganisation der vier Münchner Hochschulen und deren Entrepreneurship Centern. Überzeugt haben wir die Juroren mit unserem Ansatz, einen Bewusstseinswandel in Sachen Energie zu fördern. Denn Energie ist etwas Wertvolles. Und sie ist gleichzeitig aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Deshalb müssen wir rücksichtsvoll und zukunftsweisend mit ihr umgehen, dann können wir alle mit Energie die Welt verändern. Auf unserer Webseite, in unserem Blog oder auch auf Facebook stellen wir viele Ideen vor, um auf verschiedenste Weise nachhaltig zu leben und Energie zu nutzen. Und mit unserem Öko-Energieangebot bieten wir auch eine Option an, direkt zu handeln.

01.07.2012: Geballte Pionierkraft
Wir sind mächtig stolz. Heute haben wir den Beteiligungs-Vertrag unterzeichnet. Mit der Projekt GmbH haben wir einen Partner gefunden, mit dem wir gemeinsam weiter wachsen. Die Projekt GmbH ist ein Windenergieunternehmen der ersten Stunde. Das Unternehmen baut Bürgerwindparks, plant, realisiert und finanziert Großprojekte auf hoher See. Der Pioniercharakter von Geschäftsführer Ubbo de Witt und seinem Team gefällt uns. Wir hatten am Ende der Finanzierungsrunde die Wahl zwischen verschiedenen Investoren, vom Privatinvestor bis zu Venture Capital. Weil es uns aber um mehr geht als die reine Rendite, haben wir uns letztlich für die Projekt GmbH entschieden. Unsere Visionen und Philosophien passen einfach am besten zusammen. Das ist uns sehr wichtig, auch weil die Beteiligung für uns mehr ist als eine strategische Partnerschaft. Wir wollen gemeinsam Vorreiterprojekte entwickeln und umsetzen und so den Ausbau der erneuerbaren Energien vorantreiben. In der gemeinsamen Geschäftsführung bringen wir und die Projekt GmbH unsere jeweiligen Kernkompetenzen und Stärken zusammen, von der Erzeuger- und von der Vermarktungsseite. Mit ihrer Erfahrung im "Haifischbecken" der nach wie vor stark monopolistischen Energieversorgungsstruktur haben wir wertvolles Know-how an Bord. Jetzt heißt es: Volle Kraft voraus!

25.10.2012: Bio-Eier mit Polarstern-Flyer
Wer in den nächsten Monaten Biohennen-Eier kauft, dem fliegt beim Öffnen der Eierschachtel ein Polarstern-Flyer entgegen. Für jeden Kunden, der über diese Aktion zu Polarstern wechselt, unterstützen wir das Netzwerk "Biohennen und Tierschutz" mit 20 Euro. Zum Wohl der Tiere, für eine saubere Zukunft.

Die nächsten Kooperationen sind schon angelaufen und viele weitere folgen 2013. Also Augen auf beim nächsten Einkauf - online und im Laden - und einen Polarstern-Flyer mit Gutschein-Code entdecken ...
 
Von Fritz Lietsch
 
Mit Energie die Welt verändern
Der unabhängige Öko-Energieversorger Polarstern bietet seit Sommer 2011 Haushalten bundesweit als erster Anbieter ausschließlich 100 Prozent Ökostrom und 100 Prozent Ökogas aus Reststoffen. Gleichzeitig unterstützt das Unternehmen den Ausbau erneuerbarer Energien. Polarstern garantiert jedem Neukunden ab 2013, dass er innerhalb von fünf Jahren aus Neuanlagen versorgt wird. Diese Verpflichtung ist aktuell im Markt die höchste Neuanlagenförderung im Sinne des Ausbaus der erneuerbaren Energien. Gefördert wird der Ausbau aber nicht nur in Deutschland. Die drei Gründer Florian Henle, Jakob Assmann und Simon Stadler helfen auch Familien in Entwicklungsländern, saubere Energie zu beziehen. "Wir teilen uns alle eine Umwelt und ein Klima. Da reicht es nicht, allein regional zu denken und zu handeln", erklärt Florian Henle. Deshalb fördert Polarstern für jeden Kunden pro Jahr eine Familie - aktuell in Kambodscha - beim Bau ihrer eigenen Mikro-Biogasanlage. Betrieben mit menschlichen und tierischen Fäkalien reduziert die Anlage zusätzlich Schmutz, Gestank und Krankheiten. Auch der schädliche Rauch von offenen Feuerstellen in den Räumen wird vermieden. Durch ihn sterben laut Angaben der WHO weltweit über 2.000 Kinder pro Tag. Unterstützt wird Polarstern unter anderem von der Social Entrepreneurship Akademie, einer Netzwerkorganisation der vier Münchner Hochschulen. Bekannte Personen aus verschiedenen Szenen, wie zum Beispiel der Extrem-Bergsteiger Hans Kammerlander, stehen als Botschafter hinter dem Polarstern-Ansatz.
www.polarstern-energie.de

Wirtschaft | Mr Social und Mrs Business, 27.03.2013
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2013 - 300 Jahre Nachhaltigkeit in Deutschland erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
OKT
2020
CSR-Tag 2020
Grünes Licht für die Wirtschaft – Zukunftsfähig mit Klimaschutz
online
03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
40474 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...
Tierisch gut gedruckt! Wir drucken VEGAN. premium green by oeding-print.de

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

30 Jahre Harry Potter
Christoph Quarch erklärt, was es über unsere Gesellschaft aussagt, dass eine Phantasiegeschichte von Magie und Freundschaft so erfolgreich ist.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Warum vegetarisches Hundetrockenfutter eine echte Alternative ist

Angebote mit fairem Fußabruck

Quentic Webinar: Neuerungen der ISO 14001

Neuer nachhaltiger Renten-Publikumsfonds der CSR Beratungsgesellschaft nach SDG-Kriterien

COUNTDOWN FÜR PLAN(ET) B - Aufruf für visionäres Denken

„Für eine klimaneutrale Wirtschaft made-in Europe: Jetzt gemeinsam den Neustart einleiten!“

Mehr Geld vom Staat für energetische Sanierung

Corona - Wie Unternehmen jetzt mit Präsenten umgehen

  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • TourCert gGmbH