BEE_Sommerfest_2024

Crowd Champions

Durch Crowfunding Ideen umsetzen

Oneplanetcrowd, die erste Crowdfunding-Plattform für nachhaltige und soziale Start-ups, konnte in nur 1,5 Jahren über zwei Millionen Euro einsammeln und ist ­damit Marktführer in Holland. Die Gründer, Laura Rooseboom und Coenraad de Vries, möchten die Erfolgsstory in Deutschland fortsetzen. forum fragte nach ...

Coenraad, was war Dein Motiv, eine Crowdfunding Plattform zu gründen?

Mit unserer Investmentgesellschaft Start Green haben wir den Erfolg von Kickstarter, einer US-amerikanischen Crowdfunding Plattform, sehr genau verfolgt. Unser Investmentfokus liegt auf Green-Biz, also Unternehmen mit einer technologisch nachhaltigen Innovation. Da wir nur wenige Funds mit sehr spezifischen Kriterien zur Verfügung haben, konnten wir vielen Entrepreneuren keine Förderung zusagen und mussten somit viele exzellente Geschäftsideen abweisen. Zeitgleich erfuhr Kickstarter, die das Reward Modell anbietet, eine unglaubliche Dynamik. Bei diesem Modell präsentiert der Entrepreneur sein neues Produkt und verkauft es durch Crowdfunding vor. Dieser Ansatz war interessant für uns, da er für die Niederlande neu war, einer Menge Entrepreneuren helfen konnte, ihre Ideen zu verwirklichen, und ein sehr einfacher Weg ist zu testen, ob das Produkt für den Endkonsumenten interessant ist. Von der Idee zur Gründung von Oneplanetcrowd war es dann nur noch ein kleiner Schritt.

Laura, welche Art von Projekten werden auf Oneplanetcrowd präsentiert?

Oneplanetcrowd unterstützt sozial und ökologisch engagierte Entrepreneure, die mit ihren Projekten einen echten Impact für unsere Umwelt leisten wollen. Da Konsumenten wissen wollen, wo Produkte herkommen, wie sie hergestellt wurden und was der ökologische Footprint ist, bieten wir eine Plattform, die diese Konsumenten direkt mit Entrepreneuren verbindet, und helfen ihnen so, durch ihr Investment zu beeinflussen, welche Produkte auf den Markt kommen.

Was sind die Vorteile von Crowdfunding gegenüber traditionellen Finanzierungsmethoden?

Neben der Unabhängigkeit von Banken ist es ein großartiger Weg, ein Produkt vorab zu verkaufen und eine Menge Aufmerksamkeit zu erhalten. Zudem kann ein erfolgreiches Crowdfunding auch Folgeinvestitionen durch Venture Capital Gesellschaften, Business Angels oder später auch Banken nach sich ziehen. Das dient gleichzeitig als „proof of concept" und schafft eine Menge Vertrauen bei potenziellen Investoren. Trotzdem sehen wir Crowdfunding nicht als konkurrierendes Modell zu den traditionelleren Finanzierungsmethoden, sondern vielmehr als eine wertvolle Ergänzung.

Welche Art von Crowdfunding bietet Oneplanetcrowd an?

Neben unserem Reward-Modell ermöglicht Oneplanetcrowd, in den Niederlanden Darlehen und konvertierbare Darlehen zu erhalten. In diesem Modell haben Interessenten die Chance, das ausgegebene Darlehen in Anteile eines schnell wachsenden Unternehmens zu konvertieren. Beispielsweise kann die Crowd ihr Darlehen in Anteile umwandeln lassen, wenn ein sogenannter „Follow-up" Investor einsteigt. Dies geschieht über einen Trust. Die Crowd erhält sogar noch einen 30 Prozent Discount, d.h. für sie kostet der Anteil 30 Prozent weniger als für den „Follow-up" Investor. Eine äußerst faire und attraktive Lösung, da ein höheres Risiko auch höhere potenzielle Gewinne bedeutet. Das konvertierbare Darlehen hat sich als sehr attraktiv für die Crowd erwiesen und so konnten wir damit auch deutlich höhere Summen crowdfunden.

Coenraad, warum ist der deutsche Markt so interessant?

Crowdfunding geht in Deutschland gerade erst richtig los; das Land ist fünfmal größer und hat ein noch ausgeprägteres Verständnis für Nachhaltigkeit. Wir glauben, dass sowohl Entrepreneure als auch „die Crowd" bereit für eine nachhaltige Crowdfunding-Plattform sind.

Herr Hünewaldt, wieso steigen Sie als deutscher Partner bei Oneplanetcrowd ein?

Unser Kerngeschäft ist Green Business Innovation & Development. Dabei bringen wir auch Start-ups mit Investoren und Unternehmen zusammen. In dieser frühen Phase gestalten sich Verhandlungen leider oft sehr lange und aufwändig. Crowdfunding ist das ideale Modell, unterschiedliche Interessen auf einen Nenner zu bringen. Der Entrepreneur erhält Zugang zu einer großen Menge an Microinvestoren auf Reward- oder Darlehensbasis und die Crowd kann ihre Investitionen auf eine Vielzahl von Projekten streuen.

Wieso sollte sich ein nachhaltiges Start-up bei Oneplanetcrowd bewerben?

Zunächst erhält es Zugang zu einem Netzwerk aus Experten, Medien und erfahrenen VC-Managern im Bereich Nachhaltigkeit. Darüber hinaus erweitert unsere internationale Aufstellung den Absatzmarkt für die Entrepreneure. Neben der deutschen Crowd werden wir auch den über 8.000 holländischen Crowdfundern geeignete deutsche Projekte zugänglich machen.

Wie kann ein Start-up bei Oneplanetcrowd gelistet werden?

Für den Erstkontakt reicht es, eine kurze Skizze des Projekts an info@oneplanetcrowd.de zu schicken. Organisationen, die mit uns zusammenarbeiten wollen, sind ebenfalls willkommen.

Snappcar: von der Carsharing Community zum Crowdfunding Erfolg
Snappcar ist die größte Carsharing Community der Niederlande und ein hervorragendes Beispiel für die "Share-economy”. Bei Snappcar kann man sein eigenes Auto ohne jeden Stress mit der Versicherung vermieten und damit Geld verdienen, ähnlich den deutschen Projekten tamyca oder Autonetzer. Durch Oneplanetcrowd konnten die Gründer 560.000 Euro einsammeln. Dies ist die höchste Crowdfunding Summe für die Niederlande und Oneplanetcrowd bisher.

Fakten über Oneplanetcrowd
• über 2,2 Millionen Euro seit dem Launch im Oktober 2012 eingesammelt

• 41 Projekte, 8.000 aktive Investoren

• durchschnittlich 52.000 Euro pro Projekt

• AFM-reguliert (AFM – Niederlande vergleichbar mit der BaFin)

Weitere Infos finden Sie hier.

 

 


Quelle: Countrymanagement Oneplanetcrowd Germany

Lifestyle | Geld & Investment, 01.07.2014
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2014 - Tooooor! 3:0 für Nachhaltigkeit erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
JUN
2024
„Das ÖPNV-Sofortprogramm für die Verkehrswende bis 2025“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
30
JUN
2024
Constellations Week 2024
Inspiration, Klarheit und Empowerment
I-39040 Tramin, Südtirol
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Green Building

Wie nachhaltig kann Bauleitplanung sein?
Die Stadt Selters kombiniert am Sonnenbach Anpassung an den Klimawandel und Lebensqualität
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Engagement Report 2023:

CWS Workwear eröffnet Innovation Lab für nachhaltige Textilien

Von Emmendingen bis Neumünster:

Nachhaltige Arbeitsplatzkonzepte

Adapteo-Großprojekt Gymnasium Mainz-Mombach

Tax the Rich – was steckt dahinter?

Feinde der Demokratie, Feinde des Rechts

Das waren die zweiten BIO Tage im Wiener Palmenhaus

  • Engagement Global gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Kärnten Standortmarketing
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • circulee GmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen