Próxima salida: München

Migrationshilfe auf Spanisch

Viele Menschen müssen Spanien wegen der schwierigen wirtschaftlichen Lage verlassen. Die Spanierinnen Nuria Puig Boronat und Diana Martinez-Hulha sowie Carolina Keller aus Kolumbien sind im Gegensatz zu vielen ihrer Landsleute unter guten Bedingungen (mit deutschen Partnern und Jobs) nach Deutschland gekommen.

Olé! Das Social Business "Próxima salida" erleichtert spanischen Migranten den Anfang in Deutschland.
Bildbearbeitung: Thommy Weiss / pixelio.de
Als sie gemeinsam ihre Kinder aus der Kita abholten, stand plötzlich die Gründungsidee im Raum: Eine Migrationshilfe für all jene Spanier und Lateinamerikaner, die nicht den Luxus einer Relocationfirma in Anspruch nehmen können. Maßgeschneiderte, unbürokratische und zuverlässige Hilfe bei Verwaltungsgängen, Wohnungs- und Arbeitssuche, Kinderbetreuung und Schulfragen.

Die drei Gründerinnen verstehen sich nicht nur als Berater für die Migranten, sondern auch als Vermittler zwischen Einwanderern und Einheimischen.

Vision: Gesellschaftliche Brücken bauen und den eigenen Landsleuten (insbesondere den Kindern) den oft nicht ganz freiwilligen Start in München erleichtern.

Werte: (soziales) Engagement, Wertschätzung, Loyalität und Chancengleichheit.

Darum im HUB: Die inspirierende Energie, die wertvollen Begegnungen, die Offenheit, das Miteinander und die interessanten und informativen Veranstaltungen machen das HUB zur idealen Alternative zum heimischen Küchentisch und allen anderen Bürooptionen.

"Am besten wäre es, wenn man uns in zehn Jahren nicht mehr braucht, weil sich Spanien so gut entwickelt."

Weiterlesen:

Lesen Sie mehr über die neue Generation von "HUBBERN", z.B. aus dem HUB München:


Quelle: FORUM Nachhaltig Wirtschaften Büro Süd
Gesellschaft | Social Business, 15.10.2013
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2013 - Hallo Klimawandel erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

KRISE... die größte Chance aller Zeiten

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2021 mit Heft im Heft zur IAA Mobility

  • Next Generations
  • Gefährliche Chemikalien
  • Abschied vom Größenwahn
  • Verkehrswende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
DEZ
2021
14. Deutscher Nachhaltig­keitspreis
Zwei Kongresstage, zwei Preisverleihungen.
40474 Düsseldorf und digital
06
DEZ
2021
Bundespreis Ecodesign 2021
Preisverleihung
online
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Sport & Freizeit, Reisen

Der naive Glauben an die Überlegenheit von Fortschritt, Technik, maskuliner Kraft und westlicher Werte ist gebrochen.
Für Christoph Quarch ist der neue James Bond-Film das Dokument der Dekonstruktion eines Mythos.
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

(Weihnachts-)rituale boostern das gesellschaftliche Miteinander

Raum wirkt... von Ursula Spannberger

Ein bedeutender Beitrag zum umweltfreundlichen Reifen

Wie die Deutschen über Geld denken und damit umgehen

„Green" ist das neue „Black"

ManpowerGroup übernimmt Vorreiterrolle im Klimaschutz durch externe Validierung der Klimaziele

Unterstütze die Transformation mit dem turtuga „Spende-Kalender Advent 21“

Food 4 all: Ernährung weltweit und nachhaltig sichern

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • TourCert gGmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)