Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Blick über die Grenzen

Der Alpenraum setzt starke Impulse in Sachen Nachhaltigkeit

Von Fritz Lietsch

Der europäische Alpenraum ist wirtschaftsstark und umfasst im deutschsprachigen Gebiet Teile von Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien.

Kloster und Nachhaltigkeit: Das traditionsreiche Kloster Neustift ist der stimmungsvolle Rahmen für zahlreiche Seminare im Rahmen von "think more about - Tage der Nachhaltigkeit". Malerisch inmitten von Weinbergen gelegen, bietet das Bildungshaus ganzjährig ein attraktives Programm.
Foto: © Bildungshaus Kloster Neustift
Entstanden aus einer kleinbäuerlichen Gesellschaftsstruktur liegen hier die Tradition und Bereitschaft zum nachhaltigen Handeln im Naturell der Bewohner. Daraus haben sich von Wien bis Zürich und von München bis Bozen starke, innovative Unternehmen mit zum Teil globaler Bedeutung entwickelt. Deswegen und weil der Alpenraum auch mit außergewöhnlicher Naturschönheit gesegnet ist, ist er ein Magnet für talentierte Mitarbeiter. Besonders attraktiv ist Südtirol. An der Grenze zwischen dem deutschen und dem italienischen Kulturkreis gelegen, wird es zu einer Drehscheibe für Nachhaltigkeit. Grund genug, innovative Akteure dieser Region und eine von ihnen organisierte, internationale Veranstaltung vorzustellen.

Sucht man nach Spuren von Nachhaltigkeit und gesellschaftlichem Engagement in dieser Gegend, dann kommt man nicht vorbei an Hans Glauber. Er hat die berühmten Toblacher Gespräche initiiert. Sie haben von 1985 bis 1999 und von 2005 bis 2007 unter seiner Leitung entscheidende Umweltthemen und Lösungsansätze thematisiert. Die jährlichen Veranstaltungen wurden zu einer renommierten Denkwerkstatt für die ökologische Wende im alpinen Raum und darüber hinaus. Auch das Ökoinstitut Südtirol, 1989 als gemeinnütziger Verein zur Förderung nachhaltiger Entwicklung gegründet, geht auf den Pionier Glauber zurück und ist auf nationaler und internationaler Ebene tätig. Es sieht seine Aufgabe in der Zusammenführung von Ökologie, Ökonomie und sozialen Belangen. Zusätzlich ist in Brixen eine starke Keimzelle für Nachhaltigkeit entstanden. Sie setzt internationale Impulse insbesondere für Unternehmen.


Lesen Sie Hier mehr zur Drehscheibe für Nachhaltigkeit: Südtirol

Quelle:
Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 11.04.2012

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
24
MAI
2024
DACHKRONE
Deutscher Dachpreis 2024 - Preisverleihung
33609 Bielefeld
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Was sagt die Debatte um die Cannabis-Legalisierung über unsere Gesellschaft?
Christoph Quarch empfiehlt den Blick auf andere Drogen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • Engagement Global gGmbH
  • circulee GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig