BEE_Sommerfest_2024

Produktionskette mit System!

Neues Tool für Ressourcenmanagement erleichtert die Prozessdarstellung

Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz (VDI ZRE) sammelt und bündelt Informationen zur Ressourceneffizienz in der Produktion. Diese Informationen sind nun in eine systematische Darstellung mit Prozessketten eingeflossen: www.vdi-zre.de/prozessketten. Die ersten Prozesskettendarstellungen, mit denen das VDI ZRE die Systematisierung von Informationen vorantreibt, beleuchten die Gießereitechnik, die Galvanik und die Kunststoffverarbeitung.

Ressourcenmanagement im Netz - endlich Übersicht! Das VDI ZRE ermöglicht einen zielorientierten Zugriff auf Informationen zur Ressourceneffizienz mit Hilfe von Prozessketten.
Foto: © pepsprog / Pixelio.de
Die Prozessketten schaffen einen inhaltlich strukturierten Zugang zu relevanten Ressourceneffizienzinformationen, unterstützen den Transfer von ressourceneffizienten Technologien innerhalb und zwischen Branchen und ermöglichen einen schnellen Einstieg in den Stand von Forschung und Technik. Die übersichtliche, webbasierte Visualisierung schafft zudem eine Basis für die ständige Erweiterung und Anpassung nach dem neuesten Stand der Technik. Mit Hilfe der Prozessketten können Denkanstöße gegeben und Inspiration gefördert werden.

Die eingebundenen Informationen enthalten Kurzdarstellungen zu Ressourceneffizienztechnologien und Einsparpotenzialen sowie F&E-Projekte mit detaillierten Projektberichten und Beispiele zur besten verfügbaren Technik sowie Kurzfilme über "Gute Praxis"-Beispiele.

Umfassendes Wissen und vielfältige Einzelbeispiele über Technologien zur Steigerung der Ressourceneffizienz, die sonst weit verteilt und nur über unterschiedliche Informationsquellen erreichbar sind, werden so leicht zugänglich und im Prozesskontext gebündelt.

Ansprechpartner für weitere Fragen zur Systematisierung mit Prozessketten:
Dr.-Ing. Christof Oberender
030 2759506-0
ip@vdi-zre.de

VDI Zentrum Ressourceneffizienz

Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz mit Sitz in Berlin ist eine Tochter der VDI GmbH und wurde im Juni 2009 mit Mitteln der Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gegründet. Kernaufgabe des VDI ZRE ist es, den integrierten Einsatz von Umwelt-, Ressourcen- und Klimaschutztechnologien allgemein verständlich und umfassend darzustellen und zu befördern.

Der Auftrag des VDI ZRE ist es, einen wirksamen Beitrag zur Entwicklung und Umsetzung von Konzepten zu Ressourceneffizienz in praktischen Anwendungsfeldern zu leisten. Dies ist verbunden mit der Zielsetzung, den Verbrauch an natürlichen Ressourcen zu verringern, eine höhere Wertschöpfung mit mehr Arbeitsplätzen und höherer Qualifikation der Beschäftigten zu erreichen und die internationale Wettbewerbsposition der deutschen Wirtschaft zu stärken.



    
Lesen Sie mehr zu diesem Thema im Magazin "forum Nachhaltig Wirtschaften" 2/2011 mit dem Schwerpunkt Ressourcen und dem Special Ernährung & Landwirtschaft.

Das Magazin umfasst 148 Seiten und ist zum Preis von 7,50 ? zzgl. 3,00 ? Porto & Versand (innerhalb Deutschlands) direkt hier zu bestellen.
Oder unterstützen Sie uns durch ein forum-Abonnement


Möchten Sie mehr zum Thema 'Ressourcenmanagement' lesen?

Dann freuen Sie sich auf erstklassige Beiträge im B.A.U.M.-Jahrbuch 2011! Das Jahrbuch des Bundesdeutschen Arbeitskreises für umweltbewusstes Management (B.A.U.M. e.V.) erscheint in Kooperation mit forum Nachhaltig Wirtschaften am 18. April 2011! In diesem Jahr bietet es neben hochkarätigen Beiträgen zum Schwerpunktthema Ressourcenmanagement einen umfassenden informativen Überblick über die Aktivitäten des Verbandes sowie zahlreiche Firmenportraits nachhaltiger und umweltorientierter Firmen.

Sie können das Jahrbuch 2011 ab sofort zum Buchhandelspreis von 19,90 EUR direkt im ALTOP Verlag bestellen!

Telefon: 089 / 74 66 11 16, E-Mail: baum-jahrbuch@forum-csr.net oder im Internet auf www.forum-csr.net

Quelle:
Umwelt | Ressourcen, 05.04.2011

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

"Um die Gegenwart zu verstehen, müssen wir uns die Vergangenheit ins Bewusstsein zu rufen."
Christoph Quarch begrüßt die Feierlichkeiten zum D-Day in der Normandie.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Abschlussbericht ACHEMA 2024

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

„Europa macht Hoffnung“

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Nachhaltige Zukunft gestalten: Green Tourism Camp 2024 vereint Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

Faber E-Tec auf der The Smarter-E

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Engagement Global gGmbH
  • circulee GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG