Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Nachhaltiger Tourismus: 5 Tipps

Wer nachhaltigen Tourismus praktizieren will, muss kein Klimaaktivist sein

Die Idee, nachhaltig zu reisen, ist kein Modebegriff. Jahr für Jahr sind mehr Touristen auf dem Erdball unterwegs. Nachhaltiger Tourismus steht für eine Art des Reisens, die sowohl die Natur als auch die Kultur und die Geschichte der jeweiligen Region bewahren hilft. Einige Optionen für verantwortungsbewusstes Reisen stellen wir im Folgenden vor.

1. Das Fliegen so weit wie möglich minimieren

© joshuaworoniecki, pixabay.comEs sieht beinahe nach einer Milchmädchenrechnung aus - und ist doch bittere Wahrheit: Jeder Flug führt der Atmosphäre eine beträchtliche Menge an CO2 zu und trägt so zur Erderwärmung bei. Natürlich ist es für viele Menschen gar nicht realisierbar, völlig auf das Fliegen zu verzichten. Andererseits aber ist es ja vielleicht eine Überlegung, statt eines mehr oder weniger stressigen Kurztrips nach New York ein paar entspannte Tage im Inland zu verbringen - etwa in einem Naturpark wie dem UNESCO Global Geopark Vulkaneifel. Unter urlaub-am-waldsee.de lassen sich hier ruhige, idyllisch gelegene Feriendomizile entdecken, die sich auch perfekt für den Urlaub mit der ganzen Familie eignen. Eine wirklich nachhaltige Gelegenheit, Kindern die Natur nahezubringen.

2. Das Reisen entschleunigen

Auch, wer per Flugzeug oder mit dem Auto an weit entfernte Orte reist, kann seinen ökologischen Fußabdruck verringern: Ein längerer Aufenthalt an einer Destination ermöglicht es, ihr mehr Aufmerksamkeit zu schenken sowie die Kultur und die Menschen besser kennenzulernen. Als Tourist werden Sie dabei mehr von ihrem Geld in der Region lassen, was der lokalen Gemeinschaft und Wirtschaft zugutekommt.

3. Abfallfreie und/oder wiederverwendbare Produkte in den Koffer packen

© Elen_Art, pixabay.comDer Sinn von Zero-Waste-Produkten besteht darin, die Abfallberge auf den Mülldeponien schrumpfen oder zumindest nicht mehr wachsen zu lassen. Dass mittlerweile immer mehr abfallfreie Produkte auf den Markt kommen, macht den weitgehenden Verzicht auf Wegwerfprodukte beim Reisen zu einem gangbaren Weg, um die Umweltbelastung zu reduzieren. Einige Beispiel aus der Zero-Waste-Palette für den Alltag: wiederverwendbares Besteck und ebensolche Lebensmittelbehälter, Seifenstück, Deo- und Shampoo-Bar, ein Glas mit Zahnpastatabletten,

4. Lokale Unternehmen fördern

Eine der effizientesten Optionen für nachhaltigen Tourismus besteht darin, die Menschen direkt vor Ort zu unterstützen, indem Sie Geld in lokalen Hotels, Restaurants, Cafés, kleinen Läden und so fort ausgeben - und nicht bei den großen, in der Regel international operierenden Ketten. Das Gleiche gilt für den Erwerb von Souvenirs: Nicht selten werden sie aus anderen Ländern importiert. Authentische Mitbringsel und Erinnerungsstücke lassen sich in der Regel auf lokalen Märkten oder bei Kunsthandwerkern entdecken.

5. Übertourismus aus dem Weg gehen und ihn so reduzieren helfen

Von Übertourismus oder Overtourism spricht man, wenn sich zu viele Touristen an einem Ort aufhalten und die örtlichen Gegebenheiten und Kapazitäten überfordern. Overtourism kann zur Vertreibung von Einheimischen, zur Schädigung der natürlichen Umwelt, zur Gefährdung geschützter Tierarten und oft auch zur Bedrohung der lokalen Lebensweise führen. Die holländische Metropole Amsterdam beispielsweise hat öffentlich erklärt, dass sie mit Übertourismus zu kämpfen hat. Was spricht dagegen, stattdessen weniger von Touristenmassen überflutete Orte wie Leiden oder Den Haag besuchen?

Klima- und Naturschutz "en passant" implementieren

Wer nachhaltigen Tourismus praktizieren will, muss kein bekennender Umweltschützer oder gar Klimaaktivist sein. Es genügt schon, diese wenigen Tipps zu beherzigen, um die Faszination des Reisens um eine kraftspendende Dimension zu erweitern.

Lifestyle | Sport & Freizeit, Reisen, 15.12.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Aufstand der Demokraten
Für Christoph Quarch ist ein "Aufstand der Anständigen" ohne Zivilcourage wertlos
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Rekord IFAT Munich, 13. - 17. Mai 2024

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Grüner Kraftwerksgipfel in Berlin am Brandenburger Tor

Sonne gewinnt - Öl ist von gestern!

Wie Seven Senders mit dem End-of-Life-Service von circulee Kosten und Emissionen spart

Die Bedeutung nachhaltiger Verpackungen in der Gesellschaft

Solarstrom für Automobilhersteller: Sunrock setzt Wachstumskurs fort

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Kärnten Standortmarketing
  • Engagement Global gGmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • circulee GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.