B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Vielfalt stärkt die Arbeitswelt

Arbeitsmarktintegration von Zugewanderten

Angebote des Förderprogramms IQ zur Arbeitsmarktintegration von Zugewanderten anlässlich der Interkulturellen Woche vom 23. bis 29. September und des Tag des Flüchtlings am 28. September 2018 
 
Das Motto der diesjährigen Interkulturellen Woche lautet „Vielfalt verbindet". Damit rückt auch ein zentrales Anliegen des Förderprogramms IQ in den Fokus: die Stärkung der Vielfalt in der Arbeitswelt!
 
Ein diskriminierungsfreier und inklusiver Arbeitsmarkt stärkt die Wirtschaft, die Gesellschaft, die einzelnen Menschen. © geralt, pixabayEin diskriminierungsfreier und inklusiver Arbeitsmarkt stärkt die Wirtschaft, die Gesellschaft, die einzelnen Menschen. Auf dem Weg dorthin erschweren jedoch Barrieren den Einstieg für Migrantinnen und Migranten sowie Neuzugewanderte und Geflüchtete. Das Förderprogramm IQ arbeitet an einer Verbesserung der Arbeitsmarktintegration und setzt sich dafür ein, dass im Ausland erworbene Qualifikationen in adäquate Beschäftigungen münden.

In seinen drei zentralen Handlungsfeldern kann das Förderprogramm IQ fundiertes Expertenwissen bereitstellen: zur Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung bei ausländischen Berufs- und Bildungsabschlüssen, zu eventuell nötigen Qualifizierungsmaßnahmen mit dem Ziel der Anerkennung bzw. einer bildungsadäquaten Beschäftigung sowie zur interkulturellen Kompetenzentwicklung von Arbeitsmarktakteuren. Hinzu kommt seit Anfang dieses Jahres das Projekt Faire Integration, dessen Beratungsstellen Geflüchtete bei sozial- und arbeitsrechtlichen Problemen unterstützen. Darüber hinaus bearbeiten fünf bundesweite IQ Fachstellen migrationsspezifische Themen.

Gerne vermitteln wir Ihnen IQ Expertinnen und Experten zu Fragen der Arbeitsmarktintegration und interkulturellen Öffnung.
 
Das Förderprogramm IQ ist in allen 16 Bundesländern tätig, daher können wir bei Bedarf auch Kontakte zu regionalen IQ Ansprechpartnerinnen und -partnern herstellen.
 
Mehr Informationen zum Förderprogramm IQ sowie Zahlen, Daten, Fakten und viele interessante Publikationen zum Thema finden Sie unter: www.netzwerk-iq.de.
 
Kontakt:
Irma Wagner, ebb Entwicklungsgesellschaft für berufliche Bildung mbH

Gesellschaft | Migration & Integration, 20.09.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Sicher!?

In einer Zeit, in der Angst Einzug in der Gesellschaft hält, macht forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2021 Mut.

  • Trotzdem Ja zum Leben sagen
  • Lösungen im Konsens
  • Steppenbegrünung als Klimachance
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
26
AUG
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
11
SEP
2021
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Köln
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
51063 Köln
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Green Cities

Der „Heißzeit“ entgegenwirken
In den Städten können sommerliche Tages- und Nachttemperaturen zur Gefahr werden / In Worms läuft ein Leuchtturmprojekt gegen die Folgen des Klimawandels
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Rindermägen helfen beim Plastikabbau

Ein UNESCO-Welterbe auf Erfolgskurs

Extremwetter und Ernteausfälle

Kraftstoffkontingent für Katastrophenregion

"Wehret den Anfängen"

Solidpower erweitert Produktportfolio: Der Bluegen BG-15 Home kommt

Frohes neues Jahr 2022?

Nachhaltige Transformation in Unternehmen Schritt für Schritt lernen und vorantreiben

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen