Awards für den Klimaschutz

Die Klimakämpfer

Eine wahre Flut von Preisen und Auszeichnungen zeigt: Immer mehr Menschen und -Organisationen engagieren sich für eine enkeltaugliche Zukunft – zu Recht sollen sie dafür Anerkennung erhalten. forum hat deshalb eine Vielzahl von Veranstaltungen besucht und stellt Ihnen ausgewählte Highlights vor. Sie finden dazu die Übersicht über die einzelnen Berichte sowie aktuelle Informationen zu Awards und Preisen. 

Parallel zur Klimakonferenz in Marrakesch fand in Frankfurt am Main eine Top-Veranstaltung statt, die drängende Fragen zum Klimawandel beantworten sollte. Über 300 Führungskräfte in Wirtschaft, Kommunen und Wissenschaft aus ganz Europa trafen sich zum Climate Innovation Summit, um Innovationen zu präsentieren und Wege zu finden, die die Erderwärmung künftig in Maßen halten können. Als krönender Abschluss fand dort das europäische Finale der Venture Competition statt, bei der die besten europäischen Cleantech-Startups mit ordentlichen Summen ausgezeichnet wurden. Den ersten Preis mit 80.000 Euro erhielt die 2015 gegründete Carbon Delta aus Zürich, das zweitplatzierte Startup SiOx konnte 50.000 Euro nach Dänemark holen. Veranstaltet wird die Venture Compe­tition der Cleantech-Startups von Climate KIC, der größten Public Private Partnership im Themenfeld „Innovationen gegen den Klimawandel" mit mehr als 170 Partnern (u.a. Potsdam-­Institut, Imperial College London, Covestro).

Mit dem Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) zeichnen das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie der Bundesverband der Deutschen Industrie alle zwei Jahre Ideen aus, die im Bereich Klima- und Umweltschutz neue Wege aufzeigen. In fünf Kategorien werden innovative Technologien, Techniken, Verfahren, Prozesse, Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle für den Klima- und Umweltschutz prämiert. Mit dem IKU würdigen die Veranstalter das Engagement von Wirtschaft und Forschung für Klima- und Umweltschutz. Die Sieger in den fünf Kategorien erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro zur Unterstützung ihrer Klima- und Umweltschutzaktivitäten. Die Bewerbung für den IKU 2017 ist seit dem 23.01.2017 möglich.

Auch beim Deutschen Klimapreis der Allianz Gruppe wird nicht gekleckert, sondern geklotzt. Um das aktive Klimaschutz-Engagement von Schulen zu fördern und auszuzeichnen, verleiht die Allianz Umweltstiftung seit 2009 jährlich den Deutschen Klimapreis. Mit dem Preis und dem zugehörigen Wettbewerb sollen Schüler und Lehrer motiviert werden, sich dem wichtigen Thema Klimaschutz mit Spaß und positivem Engagement zu widmen. Der Deutsche Klimapreis besteht aus fünf gleichwertigen Auszeichnungen, die mit jeweils 10.000 Euro dotiert sind. Zusätzlich werden 15 Anerkennungspreise von je 1.000 Euro vergeben. Am Wettbewerb teilnahmeberechtigt sind alle in Deutschland anerkannten allgemeinbildenden und beruflichen Schulen mit Schülerteams ab der 7. Jahrgangsstufe. Die Preisgelder sind für weitere Klimaschutz-Projekte zu verwenden. In den Wettbewerbsrunden 2009 bis 2013 und 2016 gratulierte der Bundespräsident den Siegerteams persönlich zu ihrer Auszeichnung. 2014 und 2015 waren die Teams zu Gast im Bundeskanzleramt.
 
Von Fritz Lietsch

Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 01.02.2017
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2017 - And the winner is... erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021 ist erschienen

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
19
MÄR
2021
#NoMoreEmptyPromises
Globaler Klimastreik
weltweit
26
MÄR
2021
DVD-Start „Unser Boden, unser Erbe“
Wie wollen wir in Zukunft leben?
deutschlandweit
22
APR
2021
Green Deal im Unternehmen
So gelingt strategischer Klimaschutz!
online
Alle Veranstaltungen...
Marketing For Future Award 2021. Marketing zwischen Macht und macht nichts.

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

LOHAS & Ethischer Konsum

Den Alltag durchkreuzen
Christoph Quarch plädiert für einen Relaunch veralteter Rituale
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Geschlechtergerechtigkeit

Alles was man mit Holz machen kann...

LEED-Gold-Medaille für "DIE MACHEREI"

1 Million Euro für grüne Gründer

German Design Award für Claire von Reposa

Evologic Technologies: 2,5 Millionen Euro durch neue Finanzierungsrunde

UnternehmensGrün schreibt Erfolgsgeschichte fort und wird zum Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft

Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg: Julia Kovar-Mühlhausen übernimmt Leitung

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)