Bundesregierung will nachhaltigen Konsum stärken und ausbauen

"Glaubwürdige und ambitionierte 'Vertrauenslabel'" wie PEFC sollen dabei herausgestellt werden

Die Bundesregierung will den nachhaltigen Konsum in den Bereichen Haushalt und Wohnen, Mobilität, Ernährung, Büro und Arbeit, Bekleidung sowie Tourismus und Freizeit systematisch stärken und ausbauen. Dazu hat das Kabinett ein „Nationales Programm für nachhaltigen Konsum" beschlossen. Das Programm enthält neben Zielen und Handlungsfeldern auch übergreifende Handlungsansätze, die mit konkreten Maßnahmenvorschlägen den nachhaltigen Konsum forcieren sollen. Innerhalb dieser Maßnahmenvorschläge nimmt die „Weiterentwicklung und Stärkung glaubwürdiger und ambitionierter ‚Vertrauenslabel‘" eine bedeutende Rolle ein – im Bereich der „unabhängig überprüften Zertifikate für Holz und Holzprodukte aus legaler und nachhaltiger Waldbewirtschaftung" wird dabei explizit auch auf das PEFC-Siegel verwiesen.
 
 Im Bereich der unabhängig überprüften Zertifikate für Holz und Holzprodukte aus legaler und nachhaltiger Waldbewirtschaftung wird dabei explizit auch auf das PEFC-Siegel verwiesen. Foto: PEFC e.V.Zudem sind zur „Förderung der weiteren Verbreitung energiesparender, ressourcenschonender und gesundheitsschonender Haushaltsgüter" unter anderem die „Darstellung der nachhaltigen Waldwirtschaft in Deutschland" sowie „Unterstützung und Werben für glaubwürdige und unabhängig überprüfte Zertifikate für Holz aus legaler und nachhaltiger Waldbewirtschaftung", wie etwa PEFC, als Maßnahmen geplant.
 
„Die Berücksichtigung von PEFC in einem so wichtigen Regierungsprogramm zeigt deutlich, dass PEFC als ein glaubwürdiger Nachweis für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung weltweit gilt", so Prof. Dr. ?Andreas W. Bitter, Vorsitzender von PEFC Deutschland. „Es freut uns besonders, dass die Regierung durch ihr Programm den verantwortungsvollen Konsum und damit eine verantwortungsvolle, multifunktionale Forstwirtschaft fördert. Mit ihrem Erlass zur Beschaffung von Holz und Holzprodukten aus dem Jahr 2007, in dem unter anderem PEFC als Nachweis gefordert wird, ist sie bereits mit gutem Beispiel vorangegangen", so Prof. Bitter weiter.
 
Weitere Informationen:
Die Meldung zum Nationalen Programm für nachhaltigen Konsum können Sie hier einsehen:
https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2016/02/2016-02-24-nachhaltigen-konsum-staerken.html
Das Regierungsprogramm steht Ihnen unter http://www.bmub.bund.de/fileadmin/Daten_BMU/Download_PDF/Produkte_und_Umwelt/nat_programm_konsum_bf.pdf zum Download bereit.

PEFC
PEFC ist die größte Institution zur Sicherstellung nachhaltiger Waldbewirtschaftung durch ein unabhängiges Zertifizierungssystem. Holz und Holzprodukte mit dem PEFC-Siegel stammen nachweislich aus ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiger Forstwirtschaft.
PEFC Deutschland e.V. wurde 1999 gegründet und entwickelt die Standards und Verfahren der Zertifizierung, stellt der Öffentlichkeit Informationen bereit und vergibt die Rechte am PEFC-Logo in Deutschland. PEFC ist in Deutschland das bedeutendste Waldzertifizierungssystem: Mit 7,3 Millionen Hektar zertifizierter Waldfläche sind bereits rund zwei Drittel der deutschen Wälder PEFC-zertifiziert.
 
Kontak: Catrin Fetz, PEFC Deutschland e.V. | Tel.: 0711 / 24861820 | fetz@pefc.de | www.pefc.de

Quelle: PEFC-Deutschland-e.-V.

Gesellschaft | Politik, 26.02.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Lernen von den Argentiniern
Christoph Quarch plädiert für eine einmalige Reichensteuer auch in Deutschland

Jetzt auf forum:

Die Hälfte vom Teller für Obst und Gemüse

SGS erhält Akkreditierung für das Fachmodul „Gebietseigene Gehölze“

Suchmaschine mit echten europäischen Werten

„CSR Benchmark“ - Online-Tool zum Vergleichen unternehmerischer Nachhaltigkeit

Bolsonaro Portrayed as a War Criminal in Video Addressing Amazon Destruction

Deutsche wollen Exportstopp für in der EU verbotene Pestizide

Corona-Folgen abmildern

CO2-Bepreisung allein bringt technologischen Wandel kaum voran

  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.