BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Tetra Pak® nutzt als erster Anbieter bio-basierten Kunststoff für Kartonverpackungen in Brasilien

"Wir sind besonders stolz, das erste Unternehmen in der Branche zu sein, das bio-basiertes LDPE in Kartonverpackungen einsetzt".

Lausanne/Hochheim, 28. April 2014. Tetra Pak®, weltweit führender Anbieter von Verarbeitungs- und Verpackungssystemen für Lebensmittel, hat heute bekannt gegeben, dass für alle in Brasilien hergestellten Verpackungen nun bio-basiertes Polyethylen niedriger Dichte (LDPE) verwendet wird - eine branchenweite Neuheit.

Die Nutzung von bio-basiertem LDPE aus Zuckerrohr wird den Anteil nachwachsender Rohstoffe an einer Tetra Brik Aseptic 1000ml Base-Verpackung auf nun 82 Prozent erhöhen.

Im Februar dieses Jahres verwendete Coca-Cola Brazil als erstes Unternehmen die neuen Verpackungen für seine Del Valle-Saftgetränke, die bis dahin in herkömmlichen Kartonverpackungen verkauft worden waren. Aufgrund des Erfolgs wird das Pilotprojekt nun auf alle 150 Kunden ausgeweitet, die ihre Verpackungen von Tetra Pak Brazil beziehen - insgesamt mehr als 13 Milliarden Packungen jährlich.

"Wir sind besonders stolz, das erste Unternehmen in der Branche zu sein, das bio-basiertes LDPE in Kartonverpackungen einsetzt", so Charles Brand, Vice President Marketing & Product Management bei Tetra Pak. "Wir wollen den Anteil nachwachsender Ressourcen weiterhin steigern und sind überzeugt, dass dies der beste Weg ist, eine nachhaltig zukunftsfähige Verpackungsindustrie zu sichern und uns der globalen Herausforderung durch die zunehmende Verknappung nicht erneuerbarer Rohstoffe zu stellen. Unsere heutigen Verpackungen bestehen zu durchschnittlich 70 Prozent aus nachwachsenden Materialen - darauf fußend haben wir uns das Ziel gesetzt, eine Verpackung zu entwickeln, die zu 100 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen sein soll. Mit diesem Schritt sind wir unserem Ziel ein wichtiges Stück näher gekommen."

Bio-basiertes LDPE für Tetra Pak-Kartonverpackungen wird von Braskem produziert, einem der weltweit führenden Hersteller von Biopolymeren. Es weist dieselben physikalischen und chemischen Eigenschaften auf wie Polyethylen aus traditionellen Herstellungsverfahren auf Basis fossiler Rohstoffe. Für unsere Kunden ist keine Umstellung ihrer Anlagen nötig, um das neue Verpackungsmaterial nutzen zu können. Tetra Pak hat sich zwar zunächst auf den brasilianischen Markt konzentriert, beabsichtigt in Zukunft aber eine Ausweitung des Angebots auf weitere Märkte.

Tetra Pak und SCHÜTZT, WAS GUT IST sind Marken der Tetra Pak-Gruppe.


ÜBER TETRA PAK
Tetra Pak ist der weltweit führende Anbieter von Verarbeitungs-und Verpackungssystemen für Lebensmittel. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Lieferanten bringen wir sichere, innovative und umweltfreundliche Produkte auf den Markt, die täglich den Bedarf von Hunderten von Millionen Menschen auf der ganzen Welt decken. Mit mehr als
23.000 Mitarbeitern sind wir in über 85 Ländern tätig. Wir legen Wert auf eine verantwortungsvolle Unternehmensführung und einen nachhaltigen Ansatz für unser Geschäft. Unser Motto "Schützt, was gut ist" spiegelt unsere Vision wider, Lebensmittel überall auf der Welt sicher und verfügbar zu machen.
Weitere Informationen zu Tetra Pak finden Sie unter www.tetrapak.de.

Tetra Pak und SCHÜTZT, WAS GUT IST sind Marken der Tetra Pak-Gruppe.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Tetra Pak Öffentlichkeitsarbeit
Frankfurter Straße 79-81, 65239 Hochheim am Main

Dr. Heike Schiffler Telefon: (06146) 59-274  Telefax: (06146) 59-232
E-Mail: heike.schiffler@tetrapak.com

Simone Seidel Telefon: (06146) 59-209  Telefax: (06146) 59-232
E-Mail: simone.seidel@tetrapak.com   

Quelle: Tetra Pak GmbH & Co. KG

Umwelt | Ressourcen, 28.04.2014
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
14
FEB
2023
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Digitalisierung

Hochwasser-Vorsorge mithilfe von Geodaten
Sämtliche Daten sind in einem System gespeichert und verfügbar.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Gold für KAISER+KRAFT

toom begrüßt Unterstützung des BMEL zur Torfreduktion

Klimaneutrale Hanschuhe, entwickelt in Tirol

ESG-Ratings:

Warum Sie Windows 11 von it-nerd24 kaufen sollten

Krieg zerstört zu viel

Zum Valentinstag: Heiße Geschenke von Feuerwear für die Liebsten

Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht:

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • toom Baumarkt GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften