Gewinner des Ideenwettbewerbs LEUCHTTURM für soziales Unternehmertum ausgezeichnet

Prämierung von 3 Siegerteams der Kategorien Gesellschaft und Armutsbekämpfung

Am 30. Mai war es soweit: die ersten drei Sieger des Ideenwettbewerbs für soziales Unternehmertum LEUCHTTURM wurden in der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulstudienzentrum München, ausgezeichnet. Professor Dr. Gerald H. Mann, Studienleiter Diplom/Bachelor der FOM unterstrich in seinem Grußwort, dass ein wirtschaftlicher Erfolg und soziale Handlungsweise in keinem Widerspruch zueinander stehen müssen. Diese Botschaft soll der Ideenwettbewerb LEUCHTTURM unter anderem bundesweit transportieren.

Darf ein Social Business Profit machen? forum-Mitarbeiterin Sandra Lukatsch im 'Interview' mit Geschäftsführer Fritz Lietsch
Foto: © Kerstin Pirker / Wackstum GmbH
ALTOP-Geschäftsführer Fritz Lietsch und forum-Marketingverantwortliche Sandra Lukatsch gestalteten Ihren Impulsvortrag zum Thema Social Business als Interview. Der Nachhaltigkeitspionier Fritz Lietsch betonte dabei ausdrücklich die Wichtigkeit des Umsatzgedankens eines sozialen Unternehmertums.

Zwei Preisträger-Teams kommen aus Bayern: In der Kategorie Gesellschaft wurden zwei erste Plätze prämiert. Das Projekt LEONHARD aus Gräfelfing, das sich mit der unternehmerischen Qualifizierung von Gefangenen während und nach einem Gefängnisaufenthalt beschäftigt. Und das vor 11 Jahren gegründete Aufklärungsprojekt MFM mit Sitz in Puchheim bei München, das die getrenntgeschlechtliche, sexualpädagogische Aufklärung von Kindern an Schulen umsetzt und eine rechtlich fundierte Bundesorganisation anstrebt. In der Kategorie Armutsbekämpfung setzte sich Glovico aus Hamburg durch. Das Team bietet Einzelsprachkurse via Skype mit Lehrern aus zum Beispiel Lateinamerika, Afrika und China an.

(v.l.n.r.) Werner Arndt, Geschäftsführer der WACKSTUM GmbH und Initiator sowie Organisator des Wettbewerbs LEUCHTTURM, Dr. Elisabeth Raith?Paula und Dr. Veronika Wolf vom Aufklärungsprojekt MFM (Puchheim bei München), Tobias Lorenz vom Team Glovico (Hamburg) und Maren Frowein und Dr. Bernward Jopen vom Projekt LEONHARD - Unternehmertum für Gefangene (Gräfelfing).
Foto: © Kerstin Pirker / Wackstum GmbH
Alle Preisträger erhielten Sachpreise im Wert von je 11.600 Euro, die von den Sponsoren Dykiert Beratung, Enthart Consulting GmbH, dem Entscheidermagazin forum Nachhaltig Wirtschaften, der Anwaltskanzlei Klerx Legal, KPMG und Tefen Management Consulting bereitgestellt wurden. Die Sponsoren werden die Gewinnerteams beispielsweise in den Bereichen Steuern, Unternehmensrecht, Planung, Kommunikation und Marketing schulen oder mit einem Portrait im Magazin forum Nachhaltig Wirtschaften unterstützen.

Michael Wörle von Tefen Management Consulting: "Wir wollen den Siegerteams mit unseren Erfahrungen helfen, ihre Ideen voranzutreiben und die tägliche Arbeit zu erleichtern. Seit 20 Jahren sind wir international im Bereich Nachhaltigkeit tätig. Themen wie Finanz - und Liquiditätsplanung sowie Strategie und Vertrieb sind auch für einen Social Entrepreneur von höchster Bedeutung. Nur wer die Wirtschaftlichkeit seines Unternehmens nicht aus den Augen verliert, kann anderen mit seiner Geschäftsidee helfen."

Werner Arndt von der Beratung WACKSTUM GmbH und Initiator sowie Organisator des Ideenwettbewerbs LEUCHTTURM: "Mein Team und ich sind sehr stolz über den hervorragenden Start des ersten Ideenwettbewerbs für soziales Unternehmertum in Deutschland. 28 Ideen wurden aus ganz Deutschland für die Bereiche gesellschaftliche Veränderungen, Armutsbekämpfung und Umwelt eingereicht. In Hinblick auf die Tatsache, dass der Staat immer mehr soziale Leistungen aufgibt, ist hier ein deutliches Signal zur Eigeninitiative und Verantwortungsübernahme aus der Gesellschaft sichtbar. Wir sind schon gespannt auf den zweiten Ideenwettbewerb LEUCHTTURM, der im September 2011 beginnen wird. Dann sind wir wieder auf der Suche nach zukunftsfähigen sozialen Unternehmensideen, die wir dank unserer zahlreichen Sponsoren fördern und beraten wollen."

LEUCHTTURM - Der Ideenwettbewerb für soziales Unternehmertum ist ein Non-Profit Projekt der WACKSTUM GmbH. Die WACKSTUM GmbH unterstützt und berät bei der Gründung und nachhaltigen Entwicklung von Unternehmen. Das Angebot umfasst die Ausbildung, Netzwerkbildung, Veranstaltungsmanagement, Rekrutierung und Finanzierung. Um eine nachhaltige Gründung von Unternehmen zu unterstützen, hat die WACKSTUM GmbH den LEUCHTTURM Wettbewerb ins Leben gerufen. Hier sollen soziale Ideen zu tragfähigen Geschäftsmodellen entwickelt werden, die auf finanziell unabhängigen Beinen stehen. Eine Expertenjury bewertet die besten Ideen aus den Bereichen Gesellschaft, Umwelt und Armutsbekämpfung. Begleitet wird der Wettbewerb von praxisbezogenen Veranstaltungen, um den zukünftigen Unternehmern die Start- und Entwicklungsphase zu erleichtern. Der nächste Wettbewerb ist für den Herbst 2011 geplant.


Lesen Sie die Erfahrungsberichte der Sieger des Ideenwettbewerbs LEUCHTTURM in der Oktoberausgabe "forum Nachhaltig Wirtschaften" 4/2011 mit einem Special zu Social Business.

Die nächste Ausgabe erscheint bereits am 1. Juli 2011 und ist zum Preis von 7,50 ? zzgl. 3,00 ? Porto & Versand (innerhalb Deutschlands) direkt hier zu bestellen.

Sie können uns auch direkt durch ein forum-Abonnement unterstützen!

Quelle:
Gesellschaft | Social Business, 07.06.2011

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Energie

Kläranlage plus Photovoltaik ergibt saubere Energie
Faltdach-Anlage über Neuwieder Kläranlage ans Netz angeschlossen
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Aufstand der Demokraten

DFGE und EcoVadis: Strategische Partnerschaft um drei Jahre verlängert

Auch zwei Jahre nach Kriegsbeginn:

Europa im Wandel

Mit Grüner Anreise in den Osterurlaub

Gemeinsam für 1,5 °C!

Advantech sichert sich einen Platz unter den weltweit 5% der besten nachhaltigen Unternehmen

Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Engagement Global gGmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • toom Baumarkt GmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Kärnten Standortmarketing
  • Global Nature Fund (GNF)