Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Wälder – Wirtschaft – Biodiversität

Ein Praxisleitfaden für Unternehmen

Zu seinem Jahresthema 2023 „Wälder – Wirtschaft – Biodiversität" hat B.A.U.M. einen Praxisleitfaden entwickelt. Er stellt einen Orientierungskompass für Unternehmen dar, die sich für wirkungsvolle Schritte im Wald- und Biodiversitätsschutz, aber auch für andere landbasierte Maßnahmen entscheiden und aktiv werden wollen oder müssen.

Große, zusammenhängende Waldflächen mir alten Bäumen, Totholz und natürlichen Zerfallsphasen haben eine hohe Biodiversität und stellen einen großen Kohlenstoffspeicher dar. © Rainer KantÖkosystemleistungen sind Dienstleistungen der Natur, und sie sind für Gesellschaft und Wirtschaft überlebenswichtig. Zu ihnen gehören Bodenbildung, Trinkwasser, die Regulierung der Atmosphäre und des Klimas, Hochwasserschutz und Rohstofflieferung. Wir nehmen sie als selbstverständlich hin, doch stehen sie unter großem Stress.

Wälder als größtes Landökosystem spielen in diesem Zusammenhang eine besondere Rolle. Wie kein anderer Lebensraum stellen sie die größte Bandbreite an Ökosystemleistungen zur Verfügung. Aufgrund ihrer Ausdehnung kommt ihnen eine besondere Bedeutung im Biodiversitäts- und Klimaschutz zu. Weltweit nehmen Fläche und Qualität der Ökosysteme an Land und besonders die der Wälder durch menschliche Eingriffe und Aktivitäten ab. Der Verlust an Biodiversität bringt den natürlichen Motor für Ökosystemleistungen zum Stottern.

Im naturpositiven Wirtschaften liegt eine große Hoffnung: Die positiven Effekte einer Wiederherstellung der Natur gehen über den reinen Klimaschutz weit hinaus. Leistungen und Investitionen in umweltpositives Wirtschaften holen Unternehmen aus der defensiven Haltung der Schadensbegrenzung in die umfassende, auch ökobilanziell messbare Wert-Schaffung. Wir haben einen Leitfaden entwickelt, der bekannte und erprobte Maßnahmen für den leichten Einstieg bündelt.

Biodiversität, Ökosysteme und Wälder sind noch ein neues Aktivitätsfeld für viele Unternehmen. Unternehmerische Abhängigkeiten von und die Auswirkungen auf die biologische Vielfalt im Sinne der doppelten Wesentlichkeit müssen in der Breite der Wirtschaft noch erarbeitet und verstanden werden. Die belastbare Einschätzung der Relevanz von Biodiversität, Natur und Klima für das Geschäftsmodell und die zukünftige Unternehmensentwicklung sind maßgeblich für strategische unternehmerische Maßnahmen in diesem Handlungsfeld.

Wasserreiche Wälder sind mit ihrer hohen Wasserdampfbildung wichtig für die Regenbildung auf dem Land. Sie gleichen Temperaturextreme wirksam aus und kühlen sich selbst und die umgebende Landschaft. © Rainer KantAm Beispiel der Wälder sollen mit dem Leitfaden die Wechselwirkungen und Lösungsansätze verdeutlicht werden. Es werden darüber hinaus weitere mögliche land-basierte Maßnahmen und ihre Potenziale gezeigt. Wir nehmen in den Blick, wie Unternehmen auf Kohlenstoffkreisläufe für den Klima- und Biodiversitätsschutz Einfluss nehmen können. Das Ziel des Leitfadens ist, Unternehmen bei der Entwicklung ihrer Handlungsoptionen den systemischen Blick auf die Klima- und Biodiversitätsaspekte zu schärfen und sie gleichzeitig zu schnellem und effektivem Handeln zu motivieren. Wir zeigen auf, wo Fehlentscheidungen und ineffektive Maßnahmen lauern, und geben Tipps für kurz-, mittel- und langfristig wirksame Maßnahmen mit Hilfe von Beispielen und Kontakten aus unserem Netzwerk.

Der Leitfaden benennt die Zielkonflikte bei der Bekämpfung des Klimawandels und dem Schutz der Biodiversität und zeigt Wege für ein naturpositives Wirtschaften durch den Schutz sowie die Wiederherstellung und Aufwertung von Ökosystemen auf. Als Orientierungskompass für die Wirtschaft unterstützt er dabei, das Potenzial naturbasierter Lösungen zu erkennen und die politischen Zielvorgaben mit ganzheitlich wirksamen Biodiversitäts- und Klimaschutzprojekten umzusetzen.

Rainer Kant ist Diplom-Forstwirt und Waldexperte bei B.A.U.M. Als studierter Forstwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Wald-Ökosystemforschung ist er fasziniert von der systemischen Betrachtungsweise von Wald- und anderen Ökosystemen. Berufserfahrungen im Themenfeld „Ökosysteme und Unternehmen" sammelte er während eines dreijährigen Aufenthalts in Neuseeland. Sein Schwerpunkt bei B.A.U.M. sind praxisorientierte Lösungsansätze durch Unternehmen für die Inwertsetzung von Natur, die er in Veröffentlichungen, Führungen und Seminaren vermittelt.

Quelle: B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften

Umwelt | Biodiversität, 17.11.2023
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen - Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Belebung des Arbeitsmarktes durch Leistungskürzungen für Arbeitsunwillige?
Christoph Quarch sieht die Lösung des Problems nicht in Sanktionen sondern im Steuerrecht
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Engagement Global gGmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • circulee GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig