Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Globale Veränderungen fangen im Kleinen an

Nachhaltigkeit, Schutz und Schonung der Umwelt werden immer größer geschrieben.

https://cdn.pixabay.com/photo/2014/11/04/15/31/real-estate-516768_1280.jpg
Nachhaltigkeit, Schutz und Schonung der Umwelt werden immer größer geschrieben. Erneuerbare Energien, ein bewussterer Umgang mit Ressourcen und fortlaufende Anpassungen im Verbrauch gehören zunehmend zum Alltag.

Erneuerbare Energien, ein bewussterer Umgang mit Ressourcen und fortlaufende Anpassungen im Verbrauch gehören zunehmend zum Alltag. Dennoch gibt es reichlich Möglichkeiten dazu, den eigenen Fußabdruck kleinzuhalten und dabei zu sparen, die bisher nur selten genutzt werden. Ein Blick auf das vorhandene Potenzial lohnt sich.

Traum vom Eigenheim verwirklichen – bares Geld sparen
Die eigenen vier Wände, ein Garten direkt vor der Tür, Abstand zu den Nachbarn, Ruhe und Raum für Entspannung, Selbstverwirklichung und die Familie – davon träumen nach wie vor viele. Explodierte Immobilienpreise scheinen diese Träume jedoch in weite Ferne rücken zu lassen. Ebenso wie der Kauf kommt auch der eigene Bau vielen unerreichbar vor. Dabei ist das Bauen neuer, auf Nachhaltigkeit ausgerichteter Häuser sinnvoll. Klimafreundliches Wohnen in einem nach QNG zertifizierten Gebäude kann aufgrund möglicher Förderungen aus dem Traum Realität werden lassen.

Zusätzlich bietet es sich an, weitere Einsparmöglichkeiten unter die Lupe zu nehmen. Wer bereits in das klimafreundliche Eigenheim investiert, hat die besten Voraussetzungen für das Einbinden und Ausbauen einer Photovoltaikanlage. Diese kann nicht nur die eigene Versorgung abdecken, sondern der Einstieg in die Anschaffung eines Elektroautos sein. Ebenso möglich ist es, den erzeugten Solarstrom zu verkaufen und damit ein passives Einkommen zu kreieren, das zusätzlich zu den eingesparten Energiekosten mittel- und langfristig bei der Finanzierung der Immobilie hilft. Deren Wert steigt durch die umweltbewusste Auslegung weiterhin und ist damit eine sinnvolle Anlage.

An dieser Stelle sind die Optionen für das klimafreundlichere und umweltbewusstere Leben noch nicht ausgeschöpft. Das eigene Haus und das eigene Grün stellen weiterhin eine Chance dar, Lebensmittel selbst anzubauen. Das Gärtnern reduziert die Ausgaben, was angesichts steigender Lebensmittelpreise eine erhebliche Erleichterung für das Budget darstellt. Es hat zudem einen entspannenden Effekt, hilft beim Abschalten vom Stress des Alltags und schont die Umwelt. Die eigenen Gemüsebeete und Beerensträucher zeigen damit deutlich, wie sehr Gesundheit, Nachhaltigkeit und Umweltschutz miteinander verbunden sind – selbst im Kleinen.

Regelmäßige Aufstellungen und Beratungen helfen
Das eigene Verhalten in Hinblick auf den Verbrauch, die Belastung des Klimas und der Umwelt regelmäßig auf den Prüfstand zu stellen, offenbart das individuelle Verbesserungspotenzial. Muss es wirklich die Autofahrt ins Fitnesscenter sein? Bietet sich zumindest gelegentlich eine Fahrgemeinschaft ins Büro an? Ob eine Orientierung Richtung Zero Waste, häufiger selbst zu kochen oder die Stecker bei Elektrogeräten zu ziehen – erst die Aufstellung und das Hinterfragen zeigt, an welchen Stellen Veränderungen möglich sind. Selbst ohne Eigenheim lassen sich in der Wohnung Kräuter, Gemüse und Obst ziehen, die den Speiseplan bereichern, das Raumklima verbessern und Geld sowie Transportwege einsparen.

Zudem lohnt es sich, neue Optionen zu recherchieren. Food Sharing, Too Good To Go, Minimalismus, verpackungsfreie Supermärkte, Körperpflegemittel vom Shampoo bis hin zur Zahnpasta in fester Form waren vor nicht allzu langer Zeit nahezu unbekannt. Heute gehören sie ebenso wie wassersparende Duschköpfe und abbaubare Müllbeutel bei einigen zum Alltag. Das größere Bewusstsein für ebenso einfache wie sinnvolle Veränderungen, Angebote und Hilfen ist die Grundlage für umweltfreundlicheres Verhalten. Dabei spielt der oftmals befürchtete Verzicht keine Rolle. Im Gegenteil, häufig ist es überraschend, wie Luxus und finanzielle Einsparungen damit einhergehen, den eigenen Horizont zu erweitern und von den aktuellen Ideen zu profitieren. Die nachhaltige Zukunft beginnt damit, Kräfte zu bündeln und Innovationen Raum zu geben.

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 01.11.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Aufstand der Demokraten
Für Christoph Quarch ist ein "Aufstand der Anständigen" ohne Zivilcourage wertlos
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Engagement Global gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Kärnten Standortmarketing
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • circulee GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig