Doppelte Power für den Wasserstoff

Handelsblatt Wasserstoff-Gipfel Update beim HYDROGEN DIALOGUE 2023 – Summit & Expo in Nürnberg, 6. - 7. Dezember

Zum ersten Mal ergänzt das Handelsblatt Wasserstoff-Gipfel Update das umfangreiche Angebot des HYDROGEN DIALOGUE 2023 – Summit & Expo. Das Summit-Programm von Deutschlands führender Wirtschafts- und Finanzzeitung komplettiert die wegweisende Veranstaltung rund um die gesamte Wertschöpfungskette der Wasserstoff-Wirtschaft. Beim HYDROGEN DIALOGUE 2023 – Summit & Expo powered by Handelsblatt Wasserstoff-Gipfel Update am 6. und 7. Dezember 2023 kommen nationale und internationale Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft bei der NürnbergMesse zusammen, um Know-how und Lösungen rund um das Thema Wasserstoff auszutauschen. Das Handelsblatt Wasserstoff-Gipfel Update am 6. Dezember nimmt mit Impulsvorträgen, Q&A Runden und Diskussionen den Markthochlauf der nationalen Wasserstoff-Wirtschaft in den Blick. Der zweite Veranstaltungstag am 7. Dezember hingegen steht im Zeichen der internationalen H2-Branche.

© NürnbergMesse, Heiko Stahl„Die Kooperation mit dem Handelsblatt sorgt für ein hochkarätiges Programm, das unsere Veranstaltung perfekt ergänzt", sagt Jasmin Rutka, Director HYDROGEN DIALOGUE bei der NürnbergMesse. „Gemeinsam adressieren wir alle wichtigen und erforderlichen Rahmenbedingungen, wie die Erzeugung und Verteilung von Wasserstoff, um die Weichen für einen erfolgreichen Markt zu stellen. Dazu steht Michael Kellner, Parlamentarischer Staatssekretär, Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, Rede und Antwort. 

In den Dialog treten – interaktiv mit Summit & Expo
Zu den Top-Themen des ersten Summit-Tages gehört unter anderem „Fuelling Sustainability: Wasserstoff und E-Fuels auf dem Vormarsch – die Verkehrswende in der Ära der grünen Energieträger!" Moderator Klaus Stratmann, Chefkorrespondent Energie des Handelsblatts, widmet sich gemeinsam mit den Speakern der Frage: „Welche Rolle spielt Wasserstoff im Vergleich zu anderen alternativen Antriebsformen für die Mobilität der Zukunft und wie können Synergien zwischen verschiedenen Technologien genutzt werden?" Die Wirtschaftsweise und Co-Vorständin des Zentrum Wasserstoff Bayern, Prof. Dr. Veronika Grimm, liefert Fakten über die Rolle Deutschlands im globalen Rennen des Wasserstoff-Markthochlaufs. Sie beantwortet Fragen in einer Q&A Runde unter der Überschrift: „Die Wasserstoff-Revolution – Pioniere, Innovationen und grenzenlose Möglichkeiten". Außerdem geht es in der Rubrik „Nachhaltig und wettbewerbsfähig" darum, wie der Mittelstand in Deutschland durch Wasserstoff neue Wege geht.

Den Bogen zur unternehmerischen Praxis schlagen auf dem Wasserstoff-Gipfel Vertreter – zum Beispiel – von Rheinmetall, Wacker Chemie oder Bosch. Wilfried Kölscheid, Senior Vice President bei Bosch, stellt Trends und Entwicklungen zur Rolle von wasserstoffbasierten Technologien für eine nachhaltige Energieversorgung vor. Und mit ganz konkreten Produkten und Lösungen können die Aussteller im Expo-Bereich der Messehallen aufwarten: Viele Ansätze sind dem Prototypen-Stadium entwachsen und längst reif für die Praxis.

Internationale Perspektive auf einen globalen Markt
Am zweiten Tag wirft der HYDROGEN DIALOGUE 2023 – Summit & Expo einen Blick auf den Wasserstoff Hochlauf auf internationaler Ebene. Entscheidungsträger aus der ganzen Welt diskutieren die Anforderungen eines globalen Wasserstoffmarkts, auf dem Wasserstoff zum Treiber der industriellen Transformation wird. Sie zeigen außerdem Perspektiven für einen europäischen Markt auf.

Politik, Theorie und Praxis an einem Tisch 
„Wir bringen in diesem Veranstaltungsdoppel Politik, Theorie und Praxis an einen Tisch und machen uns gemeinsam auf den Weg hin zu einer erfolgreichen Wasserstoffwirtschaft", sagt Rutka. „Denn das Marktpotenzial von Wasserstoff-Technologien ist auf allen Stufen der Wertschöpfungskette riesengroß. Das bietet zahllose Chancen – den großen etablierten Akteuren aus Industrie und Energiewirtschaft genauso wie dem Mittelstand und engagierten Startups."

Kontakt: NürnbergMesse GmbH | team@hydrogendialogue.com | www.hydrogendialogue.com


Technik | Energie, 03.11.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Zukunftstrend Sorge statt Zuversicht
Zum Jahreswechsel empfiehlt uns Christoph Quarch, die Ego-Bubble zu verlassen und uns neuerlich auf das Leben einzulassen.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Gemeinsam für 1,5 °C!

Advantech sichert sich einen Platz unter den weltweit 5% der besten nachhaltigen Unternehmen

Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel

Wir sind dabei! Kampagne

Change Maker gesucht: MBA Zukunftstrends und Nachhaltiges Management

„Die Welt wieder ein klein wenig besser gemacht“

Kläranlage plus Photovoltaik ergibt saubere Energie

PACT FOR THE FUTURE: Ohnmacht beenden & zukunftsfähig werden

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • toom Baumarkt GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • Engagement Global gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig