Solare Energie als Treibsatz für ESG

Die Solarindustrie muss Verantwortung tragen

Die regulatorischen Anforderungen der EU und die Vorgaben von Einkäufern bringen große Herausforderungen für Unternehmen zur Einhaltung von ESG-Kriterien. Die konsequente Nutzung von Solarenergie kann hier entscheidende Vorteile bringen, insbesondere wenn sich auch die Solar-Lieferkette den ESG-Kriterien unterwirft.
 
Mehr und mehr Organisationen setzen sich freiwillig strengere ESG-Ziele, um ihre Auswirkungen auf die Umwelt zu mindern und den wachsenden Erwartungen der Kunden gerecht zu werden. Jetzt schon konsequent daran zu arbeiten ist auch sinnvoll, denn die neue EU-Richtlinie macht die Verpflichtung zum ESG-Reporting (Environmental, Social, Governance) für immer mehr Unternehmen verpflichtend. (Siehe dazu auch den Beitrag „Endlich Durchblick")
 
Solaranlagen sind günstig und klimafreundlich
Die Solarenergie bietet Unternehmen eine umweltfreundliche Energiequelle, die Betriebskosten sofort und über Jahrzehnte hinweg senkt. Bezogen auf die Lebensdauer der Anlage ist die Investition für den Kauf und die Installation einer Solaranlage heute bereits günstiger als der Kauf von Strom von einem Versorgungsunternehmen. Zudem bietet die selbst erzeugte Solarenergie Unternehmen einen ESG-Gewinn: Der CO2-Ausstoß des Unternehmens verringert sich und die gesetzlichen Kriterien sowie die Anforderungen der Kunden werden leichter erreicht.
 
Solarenergie ist aber nicht nur kostengünstig, sondern auch einfach zu realisieren, da sie die vorhandenen Dach-, Grün- oder Parkplatzflächen nutzt. Zusätzlich sinnvoll ist die Inte­gration von Photovoltaikelementen bei Neubauten nicht nur auf dem Dach, sondern auch in den Fassaden.
 
Solarenergie verringert die Abhängigkeit
Von Büros über Produktionsbetriebe bis hin zu Speditionen oder Rechenzentren, von Krankenhäusern über Gewerbegebiete bis hin zu Kläranlagen können die meisten Organisationen mit Solaranlagen wichtige ESG-Ziele erreichen und Kosten verringern. Höhere Energiepreise sind Belastungen für Unternehmen. Solarenergie verringert diese Abhängigkeiten und kappt, insbesondere tagsüber, wenn viele Unternehmen den höchsten Strombedarf haben, die Stromspitzen. Wenn dann auch noch die eigene Stromproduktion und die Stromverwendung flexibel aneinander angepasst oder durch Speicher und die E-Firmenflotte optimiert werden können, dann vereinen sich Kosten- und Umweltbewusstsein bzw. Klimaschutz auf vorbildliche Weise.
 
ESG-Standard in der Solarbranche implementieren – ein Beispiel
Solaranlagen sind also ein Treiber für das Thema ESG. Doch wie ESG-konform sind Solaranlagen selbst? Den nächsten logischen Schritt geht hier ein PV-Dienstleister aus Würzburg, mit einem ESG-Standard, der sich an den gesetzlichen Regularien orientiert und laut eigenen Angaben sogar noch darüber hinaus geht. „Wir möchten hier ein starkes Zeichen in der Branche setzen", so Christian Franz, Global Director Operation & Maintenance der Iqony Solar Energy Solutions GmbH, „und haben dafür ein eigenes Siegel entwickelt." Ein Auditierungsprozess mit Hilfe einer externen Consulting Firma soll anhand einer detaillierten Prüfliste sicherstellen, dass die Kriterien für Nachhaltigkeit sowohl in den Lieferketten wie auch beim Bau und Betrieb einer Solaranlage erfüllt werden. Eine erfolgreiche Zertifizierung als ESG-konformes „Green Investment" erhöht dann für Investoren die Chancen auf eine Förderung und vereinfacht die Kreditaufnahme. Bleibt zu hoffen, dass das Beispiel Schule macht und zu einem anerkannten Branchenstandard wird.
 
Von Fritz Lietsch

Technik | Energie, 01.06.2023
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2023 mit dem Schwerpunkt: Künstliche Intelligenz - Künstliche Intelligenz oder natürliche Dummheit? erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Es liegt an uns selbst, ob die Erklärung von Dubai historisch sein wird oder nicht.
Christoph Quarchs Fazit von COP 28
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Gemeinsam für 1,5 °C!

Advantech sichert sich einen Platz unter den weltweit 5% der besten nachhaltigen Unternehmen

Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel

Wir sind dabei! Kampagne

Change Maker gesucht: MBA Zukunftstrends und Nachhaltiges Management

„Die Welt wieder ein klein wenig besser gemacht“

Kläranlage plus Photovoltaik ergibt saubere Energie

PACT FOR THE FUTURE: Ohnmacht beenden & zukunftsfähig werden

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • toom Baumarkt GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Engagement Global gGmbH